1 Jahr FinnTouch.de – der Rückblick zum Bloggeburtstag

1 Jahr FinnTouch.de

Am 09.03.2016 haben wir diesen Blog online geschaltet. Die Facebook-Seite dazu lief da bereits einige Monate und erhielt erfreulich viel Zuspruch, was uns Mut machte. Wir hatten jede Menge Ideen, eine klare Vision und unglaublich viel Motivation. Und dennoch konnte niemand so genau wissen, wie das Ganze im Endeffekt angenommen wird. Heute, zwölf Monate später, sind wir um einiges schlauer. Und unendlich dankbar. Ein Jahr FinnTouch.de, das ist eine wahnsinnig spannende Reise gewesen mit zahlreichen Höhepunkten, aber auch dem einen oder anderen Tiefpunkt. Unter dem Strich bereuen wir es keine Minute, diesen Weg eingeschlagen zu haben und möchten heute nochmal auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken. Dieser Rückblick erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

50 Blogbeiträge, unzählige Begegnungen

Im Laufe des vergangenen Jahres haben wir insgesamt 50 Blogbeiträge veröffentlicht – durchschnittlich betrachtet also so gut wie jede Woche einen. Teilweise waren es auch mehrere in einer Woche. Dabei war es stets unser Ansporn, das Thema Finnland so vielfältig wie möglich zu beleuchten. Ob Sport, Kultur und Musik oder deutsches Leben in Finnland und finnisches Leben in Deutschland, aus all diesen Bereichen gab es Beiträge. Und natürlich spielten auch Reisetipps für Finnland eine wichtige Rolle. Besonders wichtig war es uns immer, das Ganze möglichst authentisch rüberzubringen und eine starke persönliche Note reinzubringen. Denn gerade die Begegnungen von Menschen sind es doch letztendlich, die auch Länder näher zusammenbringen.

Der Finnkiosk in Frankfurt Louisa

Der Finnkiosk in Frankfurt ist ein Eldorado für alle Liebhaber finnischer Spezialitäten.

Die Top 5 Blogbeiträge im ersten Jahr FinnTouch.de

Weil es uns doch sehr interessiert hat, welche Beiträge zurückblickend am besten bei unseren Lesern angekommen sind, haben wir uns die Mühe gemacht, die beliebtesten Blogposts zu ermitteln. Posts zu Gewinnspielen oder neuen Produkten in unserem FINN Shop haben wir bei dieser Ermittlung absichtlich außen vor gelassen. So ist der mit Abstand beliebteste Blogbeitrag im ersten Jahr von FinnTouch.de mein Artikel über den Finnkiosk in Frankfurt, den wir allerdings auch schon ganz im Anfangstadium des Blogs besuchten. Auf Platz zwei landet ein sehr persönlicher Artikel von mir, „Zweisprachig aufgewachsen – Geschenk oder Belastung?“. Zu diesem Artikel bekamen wir jede Menge Feedback und Zuschriften aus allen Richtungen. Das hat mich sehr gefreut.

Finn Shop in der finnischen Seemannskirche

Mit Leiterin Satu Oldendorff in der finnischen Seemannskirche in Hamburg

Platz drei belegt unser Blogpost über die finnische Seemannskirche in Hamburg. Ich kann mich noch sehr gut an meinen Besuch in der Hansestadt und mein Gespräch mit Leiterin Satu Oldendorff erinnern. Ein wirklich schöner Treffpunkt für Finnen und Finnlandbegeisterte. Auf dem vierten Platz der beliebtesten Blogbeiträge im ersten Jahr FinnTouch.de findet sich mein Artikel über das „Schweigen im Walde“, in dem ich mich mit der Frage beschäftige, ob die Finnen wirklich so unnahbar sind. Auch hier gab es reichlich tolle Rückmeldungen. Ebenfalls in die Top 5 geschafft hat es mein Artikel über „Daniels Transport Service“. Der sympathische Selfmade-Unternehmer, der seinen praktischen Service inzwischen leider einstellen musste, ist mir auch persönlich direkt ans Herz gewachsen. Ich wünsche ihm, dass er trotz aller Widrigkeiten seinen Weg mit Zuversicht weiter geht.

Daniel, René und Hannu-Pekka

Der Kontakt mit Daniel hat auch lange nach dem Treffen für FinnTouch noch Bestand.

Spannende Interviews, interessante Gastbeiträge

Eine schöne Erfahrung waren ohne Frage auch die Interviews, die ich im Laufe des Jahres führen durfte. Mit dabei waren tolle finnische Musiker aus den verschiedensten Genres, von Singer/Songwriter Niila über die Tango-Formation Uusikuu bis hin zu Synthesizer-Künstler Kebu oder Star-DJ Darude. Doch bei FinnTouch sollen nicht nur die „Stars und Sternchen“ zu Wort kommen, sondern auch jeder ganz normale Mensch, der eine interessante Geschichte zu erzählen hat. Das waren im vergangenen Jahr beispielsweise FSV Frankfurt-Fan Jens, der im finnischen Hanko lebt, oder Robby und Stefan von Campofant, die mit ihrem Wohnmobil quer durch Finnland reisten.

Hinzu kommen einige Gastbeiträge, die unseren Blog sehr bereichert haben. Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle an Nisy, die uns allen von ihrem Praktikum in einem deutsch-finnischen Kindergarten in Oulu berichtete. Danke auch an Patricia, die uns einen Einblick in ihre Helsinki-Reise gab und tolle Impressionen aus dem Nuuksio Nationalpark mitbrachte. „Nordwärts mit Auto und Zelt“ ging es hingegen für Vanessa und ihren Freund. Ihre Erlebnisse hat sie in einem Blogbeitrag mit vielen genialen Fotos für uns zusammengefasst. Danke dafür!

Niila Arajuuri beim Interview mit FinnTouch.de

Spaß mit Shootingstar Niila im Backstage-Bereich der Frankfurter Batschkapp.

Was uns begeisterte, bewegte und berührte

Neben der Freude über jedes Like, jeden Kommentar und jede positive Rückmeldung gab es während dem vergangenen Jahr auch immer wieder ganz besondere Momente und Situationen, die hängengeblieben sind. Wahnsinnig geehrt fühlten wir uns beispielsweise, als wir von der Botschaft von Finnland in Berlin eine offizielle Einladung zum Empfang anlässlich des finnischen Unabhängigkeitstags erhielten. Ein kurzweiliger Abend mit hervorragendem Essen und jeder Menge „hoher Tiere“ – und wir mittendrin. Crazy!

Botschaft von Finnland in Berlin

Beim Empfang zum finnischen Unabhängigkeitstag in der Botschaft von Finnland in Berlin.

Über FinnTouch kam der Kontakt zu den beiden Globetrottern und digitalen Nomaden Sara und Marco zustande, die mit ihrem Reiseblog für Paare (loveandcompass.de) gerade richtig durchstarten. Als sich die beiden gerade einmal wieder zu Besuch in Deutschland befanden, vereinbarten wir spontan ein Treffen in Frankfurt. Nach der obligatorischen Apfelwein-Probe ging es zum FSV ins Stadion. Schnell stellten wir fest, dass wir in vielerlei Hinsicht auf einer Wellenlänge schwimmen und supporten uns bis heute regelmäßig gegenseitig.

FinnTouch meets Love and Compass

Mit den lieben Bloggerkollegen von Love and Compass und Elchmaskottchen Hannu-Pekka im Stadion am Bornheimer Hang.

Gerne erinnern wir uns aber auch an unseren ersten Besuch im Smorgas Nordisk Restaurant in Frankfurt im April 2016 zurück. Sofort verliebten wir uns in das gemütliche und liebevoll gestaltete Ambiente und so stand für uns fest, dass wir bald schon wieder kommen würden. Mittlerweile würden wir fast so weit gehen, das Smorgas als unser Stammrestaurant zu bezeichnen. Bei Karolina und ihrem Team sind wir immer wieder gerne zu Gast und können Dir dieses schnuckelige Restaurant mit leckeren nordischen Spezialitäten nur ans Herz legen, wenn Du mal in Frankfurt bist. Fun Fact am Rande: Bei einem Besuch vor einigen Wochen erkannte uns dort FinnTouch-Fan Katharina, die mit ihrem Freund zufällig auch gerade zum ersten Mal dort zu Gast war.

Smorgas Nordisk Restaurant, Frankfurt

Beim Wikingerabend im Smorgas Nordisk Restaurant. War wie immer super lecker!

Eine Hochzeit in weiß-blauen Farben

Ein wirklich ganz persönlicher Höhepunkt für uns war natürlich unsere Hochzeit, die wir mit ganz vielen finnischen Elementen verfeinert zelebrierten. Ob unsere beiden DJ-Freunde Orkidea und DJane J7 aus Finnland, die extra angereist kamen, um auf unserem „Polterrave“ zu spielen, ob der weiß-blaue Brautstrauß oder die Hochzeitstorte mit finnischem Flaggenmotiv – unser Lieblings- und mein zweites Heimatland war auch bei diesem einmaligen Ereignis stets präsent. Es ist wie ein Sechser im Lotto, diese Begeisterung mit dem Partner teilen zu können.

Hochzeitsfeier von FinnTouch

Unsere Hochzeit im Zeichen der deutsch-finnischen Freundschaft.

Unsere unvergessliche Lappland-Reise

Unvergessen bleibt selbstverständlich auch unsere große Lappland-Reise im Januar 2017, über die wir Dich bei Facebook und Instagram fleißig auf dem Laufenden gehalten haben. Wir haben uns einen riesigen Traum erfüllen dürfen und die Nordlichter gesehen, fuhren auf einem Rentierschlitten durch verschneite Wälder und hatten eine private Audienz beim Weihnachtsmann in seinem Office am Polarkreis. Lässt sich das noch steigern? Vor allem aber haben uns die super freundlichen und hilfsbereiten Menschen hoch oben im Norden Finnlands beeindruckt.

Die Nordlichter über Finnisch-Lappland

Mit den Jungs von Beyond Arctic jagten wir in Lappland die Nordlichter.

Für eine komfortable An- und Abreise sorgten die finnische Bahn mit ihrem modernen und bequemen Nachtzug und Finnlines, mit deren eleganter „Finnmaid“ wir über die Ostsee hin und zurück gleiten durften. Sehr gefreut haben wir uns darüber, in Helsinki gleich zwei FinnTouch-Fans der ersten Stunde endlich mal persönlich kennenlernen zu dürfen. So trafen wir uns auf der Hinreise mit Noa im zauberhaften Mumin Kaffe, auf der Rückreise tranken wir einen leckeren Kaffee im Paulig Kulma zusammen mit Pauline. Viele Grüße an euch Mädels an dieser Stelle!

Santa Claus

Live-Interview mit dem Weihnachtsmann im Santa Claus Office!

Finnland Fashion im FINN Shop entdecken

Wir geben es zu: Wir sind selber absolute T-Shirt-Junkies. Vor allem selbstgemachte Designs, die eine wirkliche Message mitbringen, haben es uns angetan. So haben wir uns schon lange, bevor es FinnTouch gab, selber entsprechende Shirts designt. Nach dem erfolgreichen Start des Blogs, der unsere kühnsten Erwartungen überstieg, kamen schnell Anfragen, wo wir denn diese T-Shirts her hätten und ob es die nicht irgendwo zu kaufen gebe. So fassten wir den Entschluss, einen eigenen Shop in FinnTouch.de zu integrieren.

Der FINN Shop war geboren und erste Produkte wurden direkt eingepflegt. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Dich, wenn Du schon mal bei uns bestellt hast! Du hast damit einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung und überhaupt zum weiteren Fortbestand von FinnTouch.de geleistet. Mit unserer „Suomi Finland – since 1917“-Kollektion anlässlich 100 Jahren Finnland haben wir offenbar besonders ins Schwarze getroffen. Ob T-Shirts, Hoodies, Taschen oder Mützen – das Design erwies sich als ein echter Volltreffer. Und wir haben noch einige coole Ideen im Kopf…

FINN Shop

Hoodies mit verschiedenen Motiven aus unserem FINN Shop

Chancen auf tolle Preise bei unseren Gewinnspielen

Teil unseres Konzeptes war es vom Start weg auch, Dir von Zeit zu Zeit Gewinnspiele mit attraktiven Preisen rund um Finnland zu bieten. Ob nun Konzertkarten für Niila, Gummistiefel von Nokian Footwear oder einfach nur eine Tube finnischer Senf – das grandiose Echo hat uns gezeigt, dass wir diesen Weg so weitergehen sollten. Und welcher Finnland-Fan würde sich schon nicht über einen netten Gewinn freuen, der mit seinem Lieblingsland zu tun hat?

Diese schicke FinnTouch-Tasche mit Original-Unterschrift von Niila gab es bei unserem Adventskalender zu gewinnen.

„Kiitos“ sagen kann man nicht oft genug

Zum Abschluss dieses Rückblicks möchten wir noch einmal unsere Dankbarkeit dafür zum Ausdruck bringen, was wir für ein spannendes Jahr mit FinnTouch erleben durften. Denn „Kiitos“ kann man gar nicht oft genug sagen. Unser Dank geht an jeden, der uns im abgelaufenen Jahr in irgendeiner Art und Weise unterstützt, ermutigt oder geholfen hat. Und natürlich an jeden einzelnen Follower und Leser, dem wir beim Lesen eines der Artikel vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnten. Es gibt jedoch einige Menschen, die sich in ganz besonderem Maße um FinnTouch verdient gemacht haben. Daher ganz herzlichen Dank an:

Unsere Eltern, unsere Schwestern Rebecca, Jasmin und Martina, Lars für viele Jahre „best friends“ und die tolle Zusammenarbeit beim FINN Shop, unsere Freunde Bianca, Juha, Fabian und Volker für kontinuierlichen Support und stets gutes Feedback, Tim Chimoy (Earthcity, Citizen Circle) und Dennis Hessenbruch für den entscheidenden „Kick“ in die richtige Richtung, Saskia Verlage (save design) für das geniale Logo, Adina für das Aufsetzen der Seite und den WordPress-Support, Jonas für die rechtliche Unterstützung, Niko M. („Chromium haut Opi um“), Karsten und Andre (haushaltsfee.org), Carla (Backpack Stories), Merja Sundström (Botschaft von Finnland in Berlin), Marion Holtkamp und Dr. Laura Hirvi (Finnland-Institut in Deutschland), Hans Lydman (Finnland Zentrum), Eberhard Apffelstaedt (DFG), Annette Gawlik (Nokian Footwear/Agentur Cool Standard), Ute Schiller (Finnlines), Maria & Saila (Guesthouse Borealis, Rovaniemi), Karolina (Smorgas Nordisk Restaurant, Frankfurt), Visit Helsinki, Salla Tauriainen (Visit Rovaniemi), Juho & Juho (Beyond Arctic), Ode und Päivi (Sisu Radio Frankfurt), Thomas Oelschläger und Juha Haapanen (Finnkiosk.de), Ulrike Bauer (Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf), Ann-Kathrin Müllner (Scandic Hotels), Kalevala Spirit, Karoliina Korhonen (Finnish Nightmares), Clemens Krüger (FSV Frankfurt), Vanessa Hegener, Nisy Bauer, Patricia Breunig, Clarissa Schumacher, Tine Birkel (Finnweh.de), Tarja Prüss (tarjasblog.de), Michaela Fuchs (Mahtava.de), Inken Paletta (Finntastic.de), Steffi und Markus (Finnpressions), Jannis (Jannis Life), Isabelle (Journey’s To The North), Christine Neder (Lilies Diaries), Sebastian Canaves (Off The Path), Carina (Odysseys of a nomad), Ana (Über 66 Grad), Mikko Saukkonen, Marcus Pohl, Robby und Stefan (Campofant), Craig & Vass (Urban Rebel PR), Eero Hynninen, Katri Scheider, Eeva Schleicher-Jauss, Laura Ryhänen (Uusikuu), Tuija Komi, Jenni Inberg, Tapio „Orkidea“ Hakanen, Petteri, Satu Oldendorff, Sara und Marco (Love and Compass), Rebecca L. (Finnfloat), Olaf (weltreiseforum.com), Sabine und Andy (travel-offthemaps.com), Nordisch.info, Daniel Schulz, Eeva H., Katharina „St. Pauli“, Pauline, Noa, Jens Sch., Julia VaSu, Silke, Suvi-Marja, Asti, Familie Ortmann, Familie Timmermann und alle anderen, die wir hier jetzt aus irgendwelchen Gründen doch vergessen haben sollten oder leider nicht namentlich nennen konnten.

Jetzt möchten wir noch DEINE Meinung wissen. Welche Beiträge haben Dir bisher am besten gefallen? Was können wir besser machen? Was fehlt Dir noch bei FinnTouch? Schreibe es uns unten in das Kommentarfeld!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You May Also Like

6 Comments

  1. 1

    Hey ihr lieben .. ich kann mich gar nich entscheiden welcher Block am besten finde .. jeder war auf seine Art super und interessant .. wir danken euch für das erste Jahr und ich freu mich auf noch ganz viele neue 🙂🍾🎉

    • 2

      Hi Astrid,
      vielen Dank für das liebe Feedback und all den Support! Darüber freuen wir uns wirklich sehr!
      LG,
      René

  2. 3

    Ich war leider noch nie in Finnland und bin über einen Bericht im Fernsehen auf dieses tolle Land gestoßen und habe dann angefangen mich zu informieren und bin auch auf Euren Blog gestoßen. Ich freue mich über alles neue was ich erfahre und finde deshalb jeden Bericht toll!!
    Ich hoffe ihr macht noch lange weiter und ich werde weiter fleißig lesen und sicher auch bald mal persönlich in meinem “neuen“ Lieblingsland vorbeischauen!!! 😉🎂

    • 4

      Hallo Anja,
      das ist ja toll, dass wir u.a. dazu beitragen konnten/können, Dich für Finnland zu begeistern 🙂 Werden uns weiterhin Mühe geben, hier spannende Beiträge und hilfreiche Infos zusammenzustellen und freuen uns, wenn Du weiter dabei bleibst!
      LG,
      René

  3. 5

    Hallo Ihr beiden,

    regelmässig durchforste ich Euren Blog und diese Zusammenfassung des ersten Jahres hat mich tatsächlich auf einige Blog-Posts gestossen, die ich vorher nicht wahrgenommen habe. 😲

    Das Lesen werde ich nun nachholen und ich bin sicher, es wird kurzweilig wie immer 😊

    Vielen Dank für die immer wieder lesenswerten und sympathischen Posts, die mir „mein“ Finnland erhalten und Erinnerungen lebendig werden lassen.

    Danke!

    Terveisiä
    Kirsi

    • 6

      Hei Kirsi,

      oh, vielen lieben Dank für das Lob! Über solche Worte freuen wir uns immer ganz besonders 🙂 Schön, dass Du durch diese Zusammenfassung auch noch ein paar bislang unbeachtete Artikel entdeckt hast. Hoffentlich hattest/hast Du auch dabei viel Freude beim Lesen!

      Kiitos für allen Support! 🙂

      LG,
      Caro & René

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>