Einreise nach Finnland – Einreisebestimmungen

Einreise nach Finnland - aktuelle Einreisebestimmungen

[letztes Update: 14.01.2022] Die Einreise nach Finnland ist für EU-Bürger wie Deutsche und Österreicher, aber auch Reisende aus der Schweiz, im Normalfall sehr unkompliziert möglich. Es ist kein Visum erforderlich. Eine Finnland Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass, vorläufiger Reisepass, Personalausweis, vorläufiger Personalausweis und Kinderreisepass. Bitte achte darauf, dass die Reisedokumente für die gesamte Dauer Deines Aufenthalts in Finnland gültig sind. Obwohl Passkontrollen innerhalb des Schengen-Raums im Normalfall entfallen, muss jeder Reisende ein gültiges Ausweisdokument mit sich führen. Bei einem Aufenthalt von mehr als drei Monaten musst Du Dich als EU-Bürger bei der Polizei registrieren und bei der finnischen Meldebehörde (Maistraatti) anmelden.

Einreisebeschränkungen durch Corona/Covid-19

Durch die Ausbreitung des Coronavirus/Covid-19 kann es aktuell leider zu Einschränkungen und Ergänzungen bezüglich der Einreisebestimmungen für Finnland kommen. Die jeweils aktuellen Bestimmungen werden auf dieser Seite so zeitnah wie möglich ergänzt. Wir können als privat geführte Website jedoch keine Haftung dafür übernehmen, dass die Inhalte zu jedem Zeitpunkt dem aktuellen Stand entsprechen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Links zu den offiziellen Stellen weiter unten.

Corona-Update Stand 14.01.2022

Aktuell gelten auf Grundlage eines Regierungsbeschlusses die folgenden Regelungen für die Einreise nach Finnland. Für Reisende aus den Schengen-Staaten (also u.a. auch Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Italien und Luxemburg) bedeutet dass, dass die Einreise nach Finnland gewährt werden kann, wenn Du folgendes vorlegst:

  • eine Bescheinigung über eine vollständige und gültige Impfserie (je nach Impfstoff eine oder zwei Dosen). Seit der letzten Impfdosis müssen mindestens 7 Tage vergangen sein ODER
  • eine einmalige Bescheinigung, dass die Person vom Covid-19-Virus genesen ist und eine Impfstoffdosis erhalten hat. Dies ist gleichbedeutend mit einer vollständigen Covid-19-Impfserie. ODER
  • eine digitale COVID-Bescheinigung der EU oder ärztliche Bescheinigung (tritt am 17. Januar 2022 in Kraft), die belegt, dass die Person innerhalb von 6 Monaten vom Covid-19-Virus genesen ist.
  • Zusätzlich zu den oben genannten Anforderungen muss die Person ein negatives Covid-19-Testergebnis von weniger als 48 Stunden vorweisen. Das Ergebnis eines PCR- oder eines Antigen-Tests wird akzeptiert.
  • Alle oben genannten Anforderungen gelten für Personen, die im Jahr 2006 oder früher geboren wurden.

Die oben genannten Anforderungen gelten nicht für finnische Staatsbürger oder Personen mit ständigem Wohnsitz in Finnland, die nach Finnland zurückkehren. Dies betrifft im Einzelnen:

  • Finnische Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen
  • Staatsangehörige von EU- und Schengen-Ländern mit Wohnsitz in Finnland und ihre Familienangehörigen
  • Staatsangehörige von Drittstaaten, die sich mit einer Aufenthaltserlaubnis in Finnland aufhalten
  • Britische Staatsbürger und ihre Familienangehörigen mit Wohnsitz in Finnland, für die das Austrittsabkommen gilt.

Die Anforderungen gelten auch nicht für Personen, die zu einem der unten aufgeführten wesentlichen Zwecke einreisen. Hier alle Ausnahmen im Überblick:

  • Arbeiten, die für das Funktionieren der Gesellschaft oder die Versorgungssicherheit von Bedeutung sind und für deren Ausführung die Arbeitsleistung einer oder mehrerer Personen aus einem anderen Land erforderlich ist und die Arbeit nicht aufgeschoben werden kann
  • Personal des Gesundheitswesens und des Rettungsdienstes (einschließlich Erster Hilfe) und Fachkräfte der Altenpflege bei Einsätzen sowie autorisiertes Personal, das wesentliche Arbeitsaufgaben ausführt
  • Transport- und Logistikpersonal während des Einsatzes
  • Diplomaten, Mitarbeiter internationaler Organisationen, Militärpersonal und humanitäre Helfer bei der Ausübung ihrer Aufgaben
  • Vertreter von Staaten, die an internationalen Verhandlungen teilnehmen, und Personen, die in internationalen Nichtregierungsorganisationen tätig sind
  • Personen, die internationalen Schutzes bedürfen oder aus anderen humanitären Gründen unterwegs sind
  • dringende Familienangelegenheiten oder andere dringende persönliche Gründe
  • andere notwendige und gerechtfertigte Zwecke (z. B. Vertreter ausländischer Medien; besondere Gruppen; Transit von Linienflugdiensten auf Flughäfen; Ankunft eines Familienmitglieds eines im Ausland lebenden finnischen Staatsbürgers; Durchführung wirtschaftlicher und kultureller Aktivitäten auf der Grundlage der Rechte des samischen Volkes).

Der wesentliche Grund für die Reise wird bei Grenzkontrollen durch den finnischen Grenzschutz immer von Fall zu Fall geprüft. Bitte beachten: Der finnische Grenzschutz erteilt keine Vorabgenehmigungen für die Einreise nach Finnland. Die Entscheidung über die Einreise wird immer während der Grenzkontrollen getroffen.

Tritt am 17. Januar 2022 in Kraft: Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können, dürfen nach Finnland einreisen, wenn sie ein entsprechendes ärztliches Attest vorlegen. Die Person muss jedoch ein negatives Covid-19-Testergebnis von weniger als 48 Stunden vorweisen. Das Ergebnis eines PCR- oder eines Antigen-Tests wird akzeptiert.

Wichtig: Weiterhin sind die Leitlinien der Gesundheitsbehörde THL zu beachten, die hier auf dieser Seite im Detail zu finden sind.

Es wird empfohlen, sich vor der Reise beim Onlineservice Finentry anzumelden. Im Gesundheitsbezirk Lappland heißt der entsprechende Dienst Laplandentry. Verpflichtend sind diese Anmeldungen jedoch nicht. Ich finde sie aber durchaus praktisch, weil Du nach Eingabe Deiner Daten direkt eine Empfehlung bekommst, was Du im individuellen Fall hinsichtlich der Einreise nach Finnland beachten musst.

Eine Liste der in Finnland akzeptierten Covid-19-Impfstoffe sowie die Art der erforderlichen Impfbescheinigung findest Du auf der THL-Webseite.

Mein Tipp: Lade Dir die CovPass-App herunter und pflege dort die entsprechenden Daten ein. Damit geht es bei der Einreise dann ganz fix!

Jede Person, die aus Finnland in einen anderen Staat reist, muss sich selbst über die Einreisebeschränkungen im Zielland informieren. Die Zielländer können ihre eigenen Einreisebeschränkungen und -bedingungen für Reisende erlassen. Wer mit dem Flugzeug wieder nach Deutschland zurückreist, sollte zum Beispiel auch vorab klären, ob die Fluggesellschaft einen Coronatest verlangt.

Diese Regelungen sind bis auf weiteres gültig bis mindestens 31.01.2022. Aufgrund der dynamischen Lage kann sich aber jederzeit wieder etwas ändern, wie die Erfahrung zeigt. Informiere Dich daher am besten zusätzlich nochmal auf den offiziellen Seiten:

Sämtliche aktuell gültigen Vorschriften auf der Seite von Raja.fi
Weitere Informationen auf der Website der finnischen Gesundheitsbehörde THL
Weitere Informationen bei VisitFinland

Einreise nach Finnland – weitere Informationen

Weitere Informationen auf den jeweiligen Websites der Flug- und Fährgesellschaften:
Finnair
Finnlines

Bei etwaigen Fragen und Unklarheiten rund um die Einreise nach Finnland wende Dich bitte am besten an die finnische Grenzschutzbehörde raja.fi. Dort ist auch genau aufgelistet, welche Gründe ganz aktuell zu einer Einreise berechtigen und aus welchen Ländern Du ohne Kontrollen einreisen darfst. Regelmäßig aktualisiert werden die Einreisebestimmungen für Finnland in deutscher Sprache auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Dort findest Du auch Infos zur derzeitigen epidemiologischen Lage und etwaige Reisewarnungen sowie eine Auflistung aktueller Risikogebiete in Finnland.

Einstufung von Finnland als Risikogebiet ab 25.12.2021

Achtung! Mit Wirkung vom 25. Dezember 2021 wird Finnland von Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft. Es wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Finnland gewarnt. Konkret kann das bedeuten, dass unter bestimmten Umständen nach der Rückreise eine Quarantäne angeordnet werden kann. Für die Details informiere Dich bitte direkt auf der Seite des Auswärtigen Amtes.