Einfach nur hän – Gleichstellung auf Finnisch

Schon vor ein paar Wochen hat Finnland eine Kampagne gestartet, mit der die Gleichstellung gefördert werden soll. Gleiche Chancen für alle, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und sozialem Background, das ist einer der Grundpfeiler der finnischen Gesellschaft und ohne Frage etwas, das auf dem ganzen Erdball erstrebenswert wäre. Leider sieht die Realität oftmals noch ganz anders aus. Dem wollen die Finnen nun also auf eine, wie ich finde, sehr charmante Art und Weise entgegenwirken. Denn in Finnland gibt es kein „er, sie, es“, sondern es heißt einfach nur hän. Und dieses inklusive Personalpronomen, das erstmals im Jahr 1543 in gedruckter Form in Erscheinung trat, ist denn auch der Aufhänger der groß angelegten Kampagne.

Einfach nur hän – einfach nur gut

Einfach nur hän also. Das möchte ich an dieser Stelle nochmal ein wenig genauer erläutern für alle, die im Deutschunterricht beim Thema Grammatik vielleicht nicht ganz so konzentriert aufgepasst haben. Ein einfaches Beispiel dazu: Während der Satz im Deutschen entweder „Er singt im Chor“ oder „Sie singt im Chor“ heißt, lautet es im Finnischen in beiden Fällen einfach nur „Hän laulaa kuorossa“. Ich finde das einfach nur gut und total praktisch – und das auch mal komplett losgelöst vom Gleichstellungsgedanken betrachtet. Read More…

Künstlerin Tuuli Meriläinen

Tuuli Meriläinen – Malereien inspiriert von einer Kindheit in Nordkarelien

Durch Zufall entdeckte ich in der Facebook-Gruppe „Suomalaiset Berliinissä“ einen Eintrag der Künstlerin Tuuli Meriläinen, die darin auf ihre Ausstellung „Clouded Memories“ in der Galerie Pleiku in Berlin aufmerksam machte. Und tatsächlich sollte es sich so zutragen, dass ich mich just zum Zeitpunkt dieser Ausstellung in der Hauptstadt aufhalte – mit einer Unterkunft nur wenige Minuten Fußweg entfernt. Da war es natürlich selbstverständlich, dass ein Besuch der Ausstellung eingeplant wurde. Besonders spannend fand ich es, dass die junge Künstlerin aus Lieksa in Nordkarelien stammt. Diese wunderschöne Ecke Finnlands hatten wir erst letzten Sommer bereist und uns total verliebt.

“Clouded Memories“ von Tuuli Meriläinen

Über Facebook hatte ich Tuuli Meriläinen schon im Vorfeld angeschrieben und unseren Besuch angekündigt. Sie freute sich sehr und bot uns an, falls nötig sogar außerhalb der Öffnungszeiten die Galerie aufzuschließen. Letztendlich schaffen wir es, von bösen Gewitterwolken verfolgt, doch pünktlich im regulären Betrieb. Tuuli begrüßt uns freundlich und wir bekommen etwas zu Trinken angeboten und ein Infoblatt, auf dem die Hintergründe der einzelnen Malereien genauer erläutert werden. Dich interessiert jetzt natürlich, was Du von „Clouded Memories“ erwarten kannst… Read More…

René beim Kosmos Festival in Ristiina

Kosmos Festival – friedlich feiern inmitten der finnischen Natur

Es ist ein sonniger Tag Anfang Juli 2017, als ich am Flughafen von Helsinki meinen Mietwagen abhole. Zum Abschluss des diesjährigen Sommerurlaubs hat sich relativ spontan noch ein ganz besonderes Highlight ergeben. Ich habe eine Einladung zum Kosmos Festival bekommen – einem ganz besonderen Event mitten in Finnlands herrlicher Natur, das ich schon seit einigen Jahren auf meiner Liste hatte. Endlich sollte es also klappen! Voller Vorfreude gleite ich mit dem Golf von der Hauptstadt aus in Richtung Norden. Die Autobahn ist angenehm leer und es herrscht generell eine wunderbar friedliche Stimmung. Ich fahre an Lahti und Heinola vorbei.

Der abenteuerliche Weg zum Kosmos Festival

Nach ein paar Stunden Autofahrt delegiert mich das Navi von der Hauptstrecke runter. Es folgen ein paar Kilometer auf einsamen, aber erstklassig geteerten Nebenstrecken – bis ich von einem Wegweiser mit der Aufschrift „Kosmos Festival“ auf eine typisch finnische Schlammpiste geschickt werde, die mitten in den undurchdringlichen Wald zu führen scheint. Bin ich hier wirklich richtig? Ohne den Wegweiser könnten leichte Zweifel entstehen. Aber so setze ich meinen Weg fort und die hinter mir auftauchenden Scheinwerfer eines weiteren Fahrzeugs signalisieren mir, dass ich wohl tatsächlich auf Kurs bin… Read More…

Nordlichter Film Festival 2019

Nordlichter Film Festival 2019 – die nordische Kinotour durch Deutschland

Du hast Lust auf frisches Kino aus Nordeuropa, aber möchtest dafür nicht hunderte von Kilometern fahren müssen? Das musst Du auch nicht. Denn das Nordlichter Film Festival 2019 bringt ausgewählte Streifen aus den verschiedenen nordischen Ländern in viele Lichtspielhäuser in ganz Deutschland. Bestimmt ist auch eine Stadt in Deiner Nähe mit dabei. Ich freue mich, diese tolle Veranstaltungsreihe von Daniel Karg auch in diesem Jahr als offizieller Partner unterstützen zu dürfen.

Finnisches Kino beim Nordlichter Film Festival 2019

Finnisches Kino hat schon seit Jahren einen festen Platz im Portfolio des Nordlichter Film Festivals. Und das vollkommen zu Recht! Wenn Du mich fragst, waren die beiden finnischen Beiträge 2017 und 2018, das kurzweilige Roadmovie „Äkkilähtö“ sowie die spannungsgeladene Kriminalgeschichte „Viraali“, zwei der besten Filme, die ich überhaupt in den letzten Jahren gesehen habe. Insofern freue ich mich schon wahnsinnig auf Daniels diesjährige Auswahl „Armomurhaaja“…
Read More…

Mämmi - die finnische Osterspezialität

Mysterium Mämmi – eine finnische Osterspezialität, die polarisiert

In jedem Land gibt es wohl diese ganz speziellen Gerichte, an denen sich die Geister scheiden. Entweder man liebt sie – oder man kann sie überhaupt nicht ausstehen. Wenn es um die finnische Küche geht, ist ohne Zweifel Mämmi eine dieser Spezialitäten, die in besonderem Ausmaß polarisieren. Ich muss gestehen, dass meine finnische Mutter diese Speise nie auf den Tisch gestellt hat, so dass ich sie tatsächlich erst vor wenigen Jahren im Finnland Zentrum in Berlin erstmals probierte. Mich haut Mämmi weder sonderlich vom Hocker noch bin ich schreiend davongelaufen. Insofern bin ich wohl eine der wenigen Personen, die dem Ganzen recht neutral gegenüberstehen.

Mämmi als ein traditionelles Gericht zu Ostern

Trotz seiner polarisierenden Wirkung gehört Mämmi bis heute zu den wichtigsten und am weitesten verbreiteten finnischen Speisen zu Ostern. Traditionell wird der klebrige Malzpudding, der von seiner Optik her bei manch einem eher unangenehme Assoziationen weckt, an Karfreitag serviert. Er wird kalt gegessen, was auf der Tradition beruht, dass früher in der gesamten Fastenzeit nur kalt gespeist wurde. Schenkt man Wikipedia Glauben, dann geht der aus Südwestfinnland stammende Brauch bis ins 17. Jahrhundert zurück, als er erstmalig urkundliche Erwähnung fand. Ich habe für Dich weitere wissenswerte und teils amüsante Fakten zu Mämmi zusammengetragen – auch ein Rezept ist dabei. Read More…

Buchtipp Fettnäpfchenführer Finnland

Buchtipp: Fettnäpfchenführer Finnland

Planst Du demnächst Deinen ersten Finnlandurlaub überhaupt und bist Dir in vielen Dingen noch unsicher? Wie solltest Du Dich in bestimmten Situationen verhalten, um ein gerne gesehener Gast zu sein? Und was ist für die Finnen ein absolutes No Go? Genau mit solchen Fragestellungen beschäftigt sich der Fettnäpfchenführer Finnland von Gudrun Söffkler, der Anfang 2019 als aktualisierte und komplett überarbeitete Neuausgabe im CONBOOK Verlag erschienen ist. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen das Buch für Dich zu lesen und möchte Dir im Folgenden von meinen Eindrücken berichten.

Darum geht es im Fettnäpfchenführer Finnland

Wo liegt Helsinki? Wie wild ist die Wildnis? Wie Finnisch ist Kaurismäki? Hast Du Sisu? Das sind nur einige der in einzelne Kapitel verpackten über 30 Fragen, die sich Protagonistin Greta im Fettnäpfchenführer Finnland stellt. Die Figur einer in die finnische Hauptstadt gezogenen Masterstudentin begleitet Dich das ganze Buch über – und natürlich bleibt es nicht aus, dass sie sich in der einen oder anderen Situationen ganz gehörig blamiert… Read More…

Helsinki Sauna Day 12.03.2016 / Sompasauna, Sompasaari

Der Helsinki Sauna Day – Tag der offenen Sauna

[Gastbeitrag von Petra Martin] Die Sauna ist in Finnland allgegenwärtig und Du hast sicher schon gehört, dass es dort so viele Saunen gibt, dass sich statistisch gesehen zwei Finnen eine Sauna teilen können. Und da könnte man ja meinen, dass in Finnland jeder Tag „Sauna-Tag“ wäre. Aber es gibt einen Tag im Jahr, der tatsächlich so heißt: „Sauna-Päivä“ beziehungsweise Helsinki Sauna Day. An diesem Tag im März sind Saunen geöffnet, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind – private Saunen, Saunen im Studentenwohnheim oder im Hotel. Und weil ich ein großer Fan der finnischen Sauna bin, bin ich letztes Jahr extra zum Helsinki Sauna Day geflogen. Damit Du Dir vorstellen kannst, was Dich dort erwartet, habe ich meine Erlebnisse mal zusammengefasst.

Planung ist das A & O beim Helsinki Sauna Day

Aller Anfang ist die Planung! Um den Sauna-Tag entspannt genießen zu können, ist es sinnvoll, sich bereits vorab bei den verschiedenen Saunen anzumelden. Die meisten Angebote kannst Du nämlich nur nutzen, wenn Du Dich angemeldet beziehungsweise eingetragen hast. Den jeweils aktuellen Plan der teilnehmenden Saunen findest Du hier auf der offiziellen Seite der Veranstaltung. Dieser wird im Vorfeld des entsprechenden Events ständig erweitert und auf dem neuesten Stand gehalten. Reinschauen und Dranbleiben lohnt sich also. Helsinki Sauna Day – es kann los gehen! Read More…

Kinotipp: Ailos Reise – eine herzerwärmende Rentiergeschichte

Kannst Du – so wie ich – nicht genug bekommen von Aufnahmen der einzigartigen Natur des Nordens? Dann solltest Du in nächster Zeit unbedingt einen Besuch im Kino Deines Vertrauens einplanen. Mit Ailos Reise kommt ein Film ab Februar 2019 auf die Leinwände zahlreicher deutscher Lichtspielhäuser, der zu einem echten Kassenschlager werden könnte. Ich hatte die Ehre, bei einer exklusiven Vorabpremiere in der finnischen Botschaft in Berlin dabei sein zu dürfen und habe es nicht bereut, an diesem Termin teilgenommen zu haben.

Ailos Reise als finnisch-französische Koproduktion

Ailos Reise ist eine finnisch-französische Koproduktion, die in den unberührten Weiten Lapplands spielt. Im Zentrum dieses außergewöhnlichen Tier- und Naturfilms steht das kleine Rentier Ailo, das von seiner Geburt an auf seiner Reise durch verschneite Wälder und endlos erscheinende Fjells begleitet wird. Dabei erlebt Ailo manch ein Abenteuer, bei dem Du als Zuschauer hautnah dabei bist… Read More…

In der Piroggenschule im Restaurant Parppeinpirtti, Ilomantsi

Bezauberndes Ilomantsi – Kantele, Kirchen & karelische Piroggen

Wenn Du im schönen Nordkarelien Urlaub machst, solltest Du unbedingt einen Abstecher nach Ilomantsi einplanen. Es gibt wohl kaum einen Ort, an dem die karelische Kultur heute noch lebendiger ist als an diesem bezaubernden Fleckchen Erde. Wenn es auf finnischen Terrain östlicher nicht mehr geht, dann bist Du in Ilomantsi angekommen. Die Gemeinde liegt etwas mehr als 70 Kilometer von Joensuu entfernt. Das bedeutet knapp eine Stunde Fahrtzeit mit dem Auto.

Gute Gründe für einen Ausflug nach Ilomantsi

Mit diesem Beitrag möchte ich Dir Lust machen auf einen Ausflug nach Ilomantsi, denn es gibt wirklich einige gute Gründe, einmal hierher zu fahren. So finden sich auf dem Gemeindegebiet alleine mehr als 402 Quadratkilometer Wasserflächen. Etwa 250 Quadratkilometer sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Zu den größten Highlights des Ortes zähle ich aber die drei „K“: Kantele, Kirchen und karelische Piroggen… Read More…

Metsänhenki - ein Dinner-Erlebnis von und mit Starkoch Jyrki Tsutsunen

Metsänhenki: Ein Erlebnis-Dinner mit Jyrki Tsutsunen

Jyrki Tsutsunen ist eines der Gesichter der aufstrebenden finnischen Gourmet-Szene. Der aus Porvoo stammende Starkoch ist ein durchaus rebellischer Vertreter seines Fachs. Schon von seiner Optik her scheint er so gar nicht in die Fine Dining-Schublade zu passen. Und um gängige Konventionen schert sich Jyrki auch bei der Essenszubereitung nicht. So war er einer der Pioniere, wenn es um Insekten wie etwa Ameisen auf dem Teller geht. Im Rahmen des Festivals „Kultur aus Finnland“ gastierte der Finne mit seinem Dinner-Erlebnis Metsänhenki – Waldgeist in der Alten Feuerwache Mannheim.

Ein kulinarischer Streifzug durch finnische Wälder

Hier erwartete die Besucher im ausverkauften und mit vielen kleinen Details geschmackvoll gestalteten Saal ein kulinarischer Streifzug durch die finnischen Wälder – ein einzigartiges 6-Gänge-Menü, akustisch untermalt von Original-Waldgeräuschen. Eines kann ich Dir schon mal verraten: Ameisen wurden an diesem Abend keine serviert. Dafür gab es aber einige andere, teils eher ungewöhnliche Köstlichkeiten. Und im Plausch mit dem Metsänhenki-Macher einige interessante Einblicke hinter die Kulissen des Konzepts, mit dem Jyrki inzwischen in mehreren verschiedenen Ländern zu Gast war. Read More…