Ville Valasti (Frankfurt Galaxy)

Ville Valasti im Interview – ein Finne bei Frankfurt Galaxy

In den 1990er Jahren erlebte American Football in Deutschland einen unglaublichen Boom. Mittendrin damals: Frankfurt Galaxy, zu deren Heimspielen in der hessischen Metropole Zehntausende pilgerten. Seit diesem Sommer ist der Kultclub zurück und soll eines der Zugpferde der neu gegründeten European League of Football (ELF) sein, die am 19. Juni 2021 mit acht Teams in ihre erste Spielzeit startete. Gespielt wird nach den Regeln der nordamerikanischen Profiliga NFL. Einer der Protagonisten des Galaxy-Comebacks ist ein Finne: Ville Valasti.

Von Helsinki über die USA nach Hessen: Ville Valasti

Inspiriert durch einen Hollywoodstreifen kam Ville zum American Football, spielte zunächst in seiner Heimatstadt Helsinki, später im Football-Mutterland USA und schließlich verschlug es ihn nach Hessen. Hier fühlt sich der 1,95 Meter große und 115 Kilo schwere Hüne sichtlich wohl. Neben seinem Einsatz für Galaxy widmet sich Ville Valasti einem Fernstudium der Sportpsychologie an der Universität Jyväskylä. Er kann sich vorstellen, zukünftig zum Beispiel in Finnland jungen Spielern zu helfen, mit ihrer Karriere voranzukommen. Im Interview sprechen wir über Villes Werdegang, Unterschiede zwischen Deutschland und Finnland und wie Sandra Bullock für die entscheidende Inspiration sorgte… (haastattelu suomeksi alla!) Read More…

Finnland bei der Fussball-EM

Auf Traumreise – mit Finnland bei der Fussball-EM

Es war eine Reise, auf die ein ganzes Land ein gutes Jahrhundert lang warten musste. Ein Traum von Generationen, der am 15.11.2019 in einer kalten Novembernacht in Helsinki mit der erstmaligen Qualifikation der Uhus („Huuhkajat“) für ein großes Turnier Wirklichkeit wurde. Finnland bei der Fussball-EM – welch ein Wunder, welch ein Glücksgefühl! Was folgte, hätte irgendwie typisch finnischer kaum sein können. Aufgrund der weltweit um sich greifenden Coronapandemie wurde das für 2020 geplante Turnier kurzerhand um ein Jahr verlegt. Die meisten Finnen nahmen es mit Humor und verwiesen darauf, dass es bei solch einer langen Wartezeit auf ein Jahr mehr oder weniger auch nicht mehr ankomme.

Dürfen Fans Finnland bei der Fussball-EM erleben?

Und tatsächlich. Obwohl es eine lange Zitterpartie war, wurde schließlich beschlossen, dass die Fußball-Europameisterschaft im Sommer 2021 stattfinden würde. Als nächstes stellte sich die bange Frage: Dürften wegen der noch immer angespannten Lage überhaupt Zuschauer bei den Spielen dabei sein? Und wenn ja, wie viele? Auch ich zitterte monatelang, nachdem ich mich im Vorjahr wie ein Schneekönig gefreut hatte, eine der begehrten Eintrittskarten zu ergattern. Würde ich sie wohl behalten dürfen? Oder am Ende in die Röhre schauen? Read More…

Jari Litmanen - die ewige Nummer 10

Jari Litmanen – der wahre finnische König

Im Oktober 1918 wurde Friedrich Karl von Hessen zum König von Finnland gewählt. Die historischen Begebenheiten damals führten jedoch dazu, dass sich die geplante finnische Monarchie kurzfristig wieder zerschlug. Viele Jahre später feiern die Finnen dennoch einen Mann als König – und niemand würde es wagen, zu widersprechen. Die Rede ist natürlich nicht von einem offiziellen König in Amt und Würden, sondern vom Fußballkönig Jari Litmanen. In seiner Heimat wird der Ausnahmesportler von den meisten nur ehrfurchtsvoll „Kuningas“ genannt.

Finnlands Fussballlegende Jari Litmanen

Dafür gibt es viele gute Gründe. Denn niemand sonst hat den finnischen Fußball so geprägt wie Jari Litmanen. Kein anderer finnischer Fußballer ist im In- und Ausland so bekannt und begeisterte Millionen von Kindern und Jugendlichen für diese Sportart. Litmanen ist bis heute finnischer Rekordnationalspieler. In 137 Länderspielen erzielte er 32 Tore. Doch nicht nur in der Nationalmannschaft glänzte er, sondern auch auf Vereinsebene sorgte der am 20. Februar 1971 in Lahti geborene Jari Olavi Litmanen für Furore. Read More…

Finnland zur EM - und René mittendrin

Finnland zur EM: Wie der Traum von Generationen Wirklichkeit wurde

Es ist ein grauer Novembertag, als ich in Frankfurt in den Finnair-Flieger steige. Destination: Helsinki. Na klar, was sonst? Aber an diesem Tag verspüre ich beim Einsteigen ein noch heftigeres Kribbeln als sonst immer. Heute ist der Tag, an dem die finnische Fußballnationalmannschaft Geschichte schreiben soll. Finnland zur EM? Heute soll dieser Traum von Generationen Wirklichkeit werden. Und ich würde hautnah im Stadion mit dabei sein bei diesen historischen Momenten. Finnland spielt gegen Liechtenstein. Was kann da schon noch schief gehen?

Fährt Finnland zur EM in der Nacht von Helsinki?

Wer die finnische Fußballnationalmannschaft kennt und über die Jahrzehnte hinweg mitverfolgt hat wie ich, der weiß, dass selbst in dieser komfortablen Ausgangslage eine gewisse Skepsis angesagt ist. Ich erinnere mich an das unsägliche WM-Qualifikationsspiel im Jahr 1997 im Olympiastadion, als die Finnen sich in der Nachspielzeit im Dauerregen den Ball selbst ins eigene Netz stolperten – Ausgleich für Ungarn. Ein Sieg hätte Finnland zumindest in die Play-Offs zu einem großen Turnier gebracht. Welch ein Trauma bis heute! Ich versuche die Gedanken an diese wohl finsterste Stunde des finnischen Fußballs zu verdrängen… Read More…

FinnTouch-René mit sportbegeisterter Familie aus Taunusstein, die Floorball in Deutschland lebt

Floorball in Deutschland: in Finnland als Salibandy längst ein Hit

Finnland ist aktueller Eishockey-Weltmeister und hat sich erst kürzlich erstmals für die Fußball-EM qualifiziert. Das ist wohl den meisten bekannt, selbst wenn sie sich bisher nicht so intensiv mit Suomi beschäftigt haben. Aber wusstest Du, dass Finnland auch im Floorball, das dort Salibandy genannt wird, amtierender Weltmeister ist und dass das Land eine der Geburtsstätten dieser immer beliebter werdenden Sportart ist? Vermutlich nicht. Noch immer fristet Floorball in Deutschland eher ein Schattendasein, auch wenn einige es schon als neue Trendsportart sehen und es immer mehr Aktive in den Vereinen gibt.

Ist Floorball in Deutschland auf dem Vormarsch?

Da stellt sich also die Frage: Ist Floorball in Deutschland wirklich auf dem Vormarsch? Und was ist das überhaupt für ein Sport, in dem die Finnen seit Einführung dieses Wettbewerbs bereits vier Mal den Titel erringen konnten? Vor allem in den letzten Jahren zeigte die Entwicklung immer weiter nach oben. So errang Team Suomi all seine Goldmedaillen im Rahmen der letzten sechs Weltmeisterschaften. Insgesamt ist nur noch Schweden erfolgreicher mit insgesamt acht Titeln. Ich bin dem Ruf des Sports, der früher Unihockey genannt wurde, zu einem Spaßturnier im hessischen Erlensee gefolgt, um dort hautnah dabei zu sein und mit Spielern und Verantwortlichen des SV Taunusstein-Neuhof über die Faszination Floorball zu sprechen… Read More…

Eishockey-Weltmeister 2019 Finnland – was wir von den Leijonat lernen können

Was vor dem Turnier kaum jemand für möglich gehalten hatte, ist Wirklichkeit geworden: Finnland ist Eishockey-Weltmeister 2019! Egal ob Experten oder Fans, dieser Mannschaft hatte kaum jemand etwas zugetraut. Zu jung, zu unerfahren, mit gerade einmal zwei Spielern aus der nordamerikanischen Profiliga NHL. Und dennoch gelang unseren „Leijonat“ die Sensation. Wer alle drei Topfavoriten besiegt – einen davon sogar zwei Mal – der ist mehr als verdient Weltmeister. Wie konnte es nur soweit kommen?

Hut ab vor dem Eishockey-Weltmeister 2019

Ja, ich weiß. Eishockey ist im Endeffekt nur ein Spiel. Aber ich denke, von dieser märchenhaften Erfolgsgeschichte können wir tatsächlich auch für unser eigenes Leben etwas mitnehmen. Denn oftmals ist es so, dass Du wesentlich mehr erreichen kannst, als Du Dir selbst zutraust. Es sind meist nur ein paar einfache Stellschrauben, an denen gedreht werden muss, um Großes zu erreichen. Natürlich gehört gerade im Sport auch noch ein Quäntchen Glück dazu. Was können wir also vom Eishockey-Weltmeister 2019, den finnischen Löwen, lernen? Read More…

Calvin Damm spielt als deutscher Fußballprofi in Finnland

Calvin Damm – als deutscher Fußballprofi in Finnland

Das nordöstlichste Land der EU ist nicht gerade bekannt als ein Mekka des Fußballs. Umso merkwürdiger erscheint da auf den ersten Blick die Entscheidung, als deutscher Fußballprofi in Finnland zu spielen. Calvin Damm aus Nordhessen hat es trotzdem gewagt – und diesen Schritt bis zum heutigen Tage nicht bereut. Beim Traditionsverein Mikkelin Kissat (MiKi) unterschrieb er 2017 seinen ersten Profivertrag. Vater Torsten, der gerade eine berufliche Auszeit nahm, entschloss sich kurzerhand dazu, mitzugehen. Beide wurden schnell in der beschaulichen Stadt im Seengebiet heimisch.

Von Kassel über Lübeck nach Mikkeli

Auf dem Rückweg von Nordkarelien treffe ich Calvin und Torsten in einem Restaurant in Mikkeli. Die beiden machen einen entspannten und zufriedenen Eindruck, sie scheinen sich hier im hohen Norden wirklich gut eingelebt zu haben. Wir bestellen einen Kaffee und kommen schnell ins Plaudern – Fußballbegeisterung verbindet eben. Doch wie kommt es nun eigentlich, dass ein junger deutscher Fußballprofi in Finnland landet und warum ausgerechnet in Mikkeli? Das ist eine spannende und in dieser Form sicherlich einzigartige Geschichte, die in Kassel beginnt und über die Hansestadt Lübeck führt… Read More…

Die Mannschaft des FC Germania Helsinki

Der FC Germania Helsinki – mehr als nur ein Fußballclub

Es ist ein schöner Sommertag in der finnischen Hauptstadt, als ich mich auf den Weg zum größten reinen Fußballstadion des Landes mache. Die Telia 5G Areena, vorher als Finnair Stadium und Sonera Stadium bekannt, ist normalerweise die Heimat von HJK und HIFK, den beiden großen Helsinkier Clubs. Doch heute tritt hier ein Verein an, der ein bisschen anders ist als alle anderen. Der FC Germania Helsinki wurde einst als Folge einer Schnapsidee gegründet – heute tritt er im großen Stadion in einem Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl des finnischen Außenministeriums an.

Ein Stück deutsche Fußballkultur in Helsinki

Als ich zusammen mit FinnTouch-Leserin Noa nach einem kleinen Spaziergang im Stadion ankomme, hat das Match bereits kurz zuvor angefangen. Auf dem Kleinfeld treten die beiden Teams zwei Mal 25 Minuten gegeneinander an. Wie Du bereits erahnen wirst, bei den Kickern des FC Germania Helsinki handelt es sich nicht etwa um Vollprofis, sondern der Spaß steht hier im Vordergrund. Dementsprechend gemächlich gestaltet sich das Geschehen auf dem Kunstrasen vor „nahezu ausverkauftem“ Haus. Und doch geben die Jungs des FC Germania den Ton an. Diese Jungs, die für ein Stückchen deutsche Fußballkultur in Helsinki gesorgt haben… Read More…

Mit dem Fan-Club-Finnland Mainz 05 vor der Opel Arena

Support mit Sisu: Zu Besuch beim Fan-Club-Finnland Mainz 05

Fußball ist in Finnland nicht unbedingt die Sportart Nummer eins und die Zuschauerzahlen der ersten Liga sprechen in der Regel eine eher traurige Sprache. Daraus zu schließen, dass es keine fußballbegeisterten Finnen gibt, wäre jedoch ein großer Fehler. Ein hervorragendes Beispiel für eine solche Begeisterung ist der Fan-Club-Finnland Mainz 05, den ich vor einigen Monaten beim Surfen auf Facebook zufällig entdeckte. Als langjähriger, riesengroßer Fußballfan musste ich natürlich direkt mit den Jungs Kontakt aufnehmen und schnell stand fest, dass dies auch ein spannendes Thema für einen Blogbeitrag ist.

Seit 2010 volle Unterstützung für den Mainzer Bundesligisten

Im Dezember 2010 gegründet, hat es sich der Fan-Club-Finnland Mainz 05 nicht nur auf die Fahnen geschrieben, den FSV Mainz 05 und die deutsche Bundesliga generell in Finnland bekannter zu machen, sondern natürlich gehört auch der regelmäßige Support bei den Spielen in der Opel Arena zu den Kernanliegen. Um dies aus nächster Nähe mitzuerleben, luden mich Waltteri Virtanen, der Hauptansprechpartner des Fan-Club-Finnland Mainz 05, und sein Vater Markku kurzerhand zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein. Im Vorfeld der Begegnung trafen wir uns bei den Virtanens zu Hause – Fan-Club-Vorsitzender Henri Virtanen, der zweite Sohn von Markku, wurde sogar extra per Skype aus Finnland live zugeschaltet. Read More…

Ist der finnische Fußball am Ende?

Der finnische Fußball war noch nie dafür bekannt, besonders attraktiv oder gar erfolgreich zu sein. Die Liste an Blamagen, aber auch knappen und deswegen besonders schmerzlichen Niederlagen ist nahezu unendlich lang. Und dennoch wurde von den Verantwortlichen lange Jahre immer wieder die Marschroute ausgegeben, dass es voran gehen und eine Entwicklung stattfinden soll. Nach den Ereignissen der letzten Monate und Wochen muss ich feststellen: Ja, eine Entwicklung hat hier stattgefunden. Diese geht jedoch keineswegs in eine positive Richtung. Daher gehe ich so weit und stelle die bewusst provokante Frage: Ist der finnische Fußball am Ende?

Der größte Skandal aller Zeiten

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe, als am 18. November 2016 bekannt wurde, dass Roman Eremenko bei einer Dopingkontrolle Rückstände von Kokain nachgewiesen worden waren. Der Mittelfeldspieler von ZSKA Moskau galt – durchaus im Gegensatz zu seinem älteren Bruder Alexei – stets als Vorzeigeprofi. Nun wurde der für viele Experten technisch mit Abstand beste finnische Fußballer für zwei Jahre komplett gesperrt. Das ist auch für die Nationalmannschaft ein herber Schlag. Ist der finnische Fußball am Ende? Read More…