FinnTouch-René mit sportbegeisterter Familie aus Taunusstein, die Floorball in Deutschland lebt

Floorball in Deutschland: in Finnland als Salibandy längst ein Hit

Finnland ist aktueller Eishockey-Weltmeister und hat sich erst kürzlich erstmals für die Fußball-EM qualifiziert. Das ist wohl den meisten bekannt, selbst wenn sie sich bisher nicht so intensiv mit Suomi beschäftigt haben. Aber wusstest Du, dass Finnland auch im Floorball, das dort Salibandy genannt wird, amtierender Weltmeister ist und dass das Land eine der Geburtsstätten dieser immer beliebter werdenden Sportart ist? Vermutlich nicht. Noch immer fristet Floorball in Deutschland eher ein Schattendasein, auch wenn einige es schon als neue Trendsportart sehen und es immer mehr Aktive in den Vereinen gibt.

Ist Floorball in Deutschland auf dem Vormarsch?

Da stellt sich also die Frage: Ist Floorball in Deutschland wirklich auf dem Vormarsch? Und was ist das überhaupt für ein Sport, in dem die Finnen seit Einführung dieses Wettbewerbs bereits vier Mal den Titel erringen konnten? Vor allem in den letzten Jahren zeigte die Entwicklung immer weiter nach oben. So errang Team Suomi all seine Goldmedaillen im Rahmen der letzten sechs Weltmeisterschaften. Insgesamt ist nur noch Schweden erfolgreicher mit insgesamt acht Titeln. Ich bin dem Ruf des Sports, der früher Unihockey genannt wurde, zu einem Spaßturnier im hessischen Erlensee gefolgt, um dort hautnah dabei zu sein und mit Spielern und Verantwortlichen des SV Taunusstein-Neuhof über die Faszination Floorball zu sprechen… Read More…

Finnland oder Deutschland: Welches Land liegt mir näher am Herzen?

Wie Du vermutlich weißt, bin ich halber Finne und zweisprachig aufgewachsen. Darüber habe ich bereits zu Anfangszeiten dieses Blogs einen ausführlichen Artikel geschrieben. Ich spreche also beide Sprachen, fühle mich in beiden Kulturen wie zu Hause. Doch welches Land liegt mir nun eigentlich näher am Herzen – Finnland oder Deutschland? Ich begann, mich erneut intensiver mit dieser Frage auseinanderzusetzen, nachdem ich vom EM-Qualifikationsspiel in Helsinki zurückgekehrt war, nach welchem ich mit den Finnen den erstmaligen Einzug ins Teilnehmerfeld eines großen Fußballturniers gefeiert hatte. Ich wage einmal zu behaupten, dass meine Freude darüber mindestens ebenso groß war wie die vieler „100-Prozent-Finnen“.

Können zwei Heimatländer „gleichberechtigt“ sein?

Ich fühle mich Finnland gegenüber schon immer emotional sehr verbunden. Schon als kleiner Junge verfolgte ich den finnischen Fußball. Später schaltete ich bei der Formel 1 ein – aber nicht etwa, um Michael Schumacher zuzujubeln, sondern Mika Häkkinen. Kann der Sport ein Spiegelbild des großen Ganzen sein? Gibt es nur eine Möglichkeit: Finnland oder Deutschland? Oder gibt es vielleicht doch die Option, dass die beiden Heimatländer quasi gleichberechtigt sind? Read More…

Der mobile Fahrradreparaturdienst Yeply

Yeply – der mobile Fahrradreparaturdienst aus Finnland

[WERBUNG] Schon als Kind war Radfahren eine meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen. Doch ich muss gestehen, seit einigen Jahren schon steht mein eigentlich noch gut in Schuss befindliches Mountainbike im Keller und verstaubt vor sich hin. Warum das so ist? Es müsste eben die eine oder andere kleine Reparatur gemacht werden. Aber im ständigen Alltagsstress habe ich es einfach nicht geschafft, den Drahtesel zu einem Fahrradgeschäft zu bringen, um dort die notwendigen Maßnahmen vornehmen zu lassen. Umso hellhöriger wurde ich, als ich auf Yeply aufmerksam wurde. Dieser von zwei cleveren Finnen ins Leben gerufene mobile Fahrradreparaturdienst schien genau das zu sein, was ich brauchte.

Start in Hamburg: Der mobile Fahrradreparaturdienst in Deutschland

Ich recherchierte also genauer und schrieb das Start-up kurzerhand an, weil ich die Idee einfach genial fand. Leider musste mir CEO Antti Känsälä, der das Unternehmen gemeinsam mit Tommi Särkkinen gründete, mitteilen, dass der Service aktuell erst in Hamburg verfügbar ist. Doch weitere Städte in Deutschland sollen hinzukommen. Und nachdem ich mir die zahlreichen positiven Bewertungen für Yeply im Internet zu Gemüte geführt hatte, war für mich klar: Dieses tolle Konzept möchte ich Dir hier bei FinnTouch gerne einmal näher vorstellen! Read More…

Lappland von seiner schönsten Seite an einem See in Ivalo

Der Tag nach Finnland – zwischen Wehmut und Dankbarkeit

Es ist mal wieder soweit. Während ich diese Zeilen schreibe, ist es bereits mehr als 32 Stunden her, dass ich wieder deutschen Boden betreten habe. Der Tag nach Finnland ist also in vollem Gange. Auch nach unzähligen Malen ist es immer wieder ein seltsamer Tag – hin und her gerissen zwischen extremen Gefühlen. „Erst einmal wieder ankommen“ heißt es so schön. Doch das ist gar nicht so leicht, denn der Alltag mit all seinen Herausforderungen verschluckt einen doch schneller, als es einem lieb ist. Ich möchte Dir heute dennoch von meinem Tag nach Finnland berichten und wie es sich für mich anfühlt.

Gefühlschaos am Tag nach Finnland

Üblicherweise sind solche Tage bei mir von einem gewissen Gefühlschaos bestimmt. Auch dieses Mal geht es mir nicht anders. Auf der einen Seite habe ich mich natürlich sehr gefreut, die Familie nach zwei Wochen wieder zu sehen. Auf der anderen Seite überkam mich doch eine plötzliche Traurigkeit, als ich am Helsinki Airport wieder in den Flieger steigen musste. Ein Hauch von Wehmut, Abschiedsschmerz, dann schloss ich die Augen und verschlief fast den gesamten Flug. Wie würde es mir wohl am Tag darauf gehen? Read More…

Jonas Burow bietet Döner in Helsinki an

Verrückt, aber wahr: deutscher Döner in Helsinki

Wenn es um Finnland geht, habe ich ständig meine Augen und Ohren offen, ob nun offline oder in den diversen finnlandbezogenen Facebook-Gruppen. Dort erregte eines Tages ein Posting meine Aufmerksamkeit, das deutschen Döner in Helsinki bewarb. Unter dem Namen „Hermann’s Döner“ bot ein gewisser Jonas Burow in einem finnischen Supermarkt Döner an. Das fand ich direkt dermaßen abgefahren und auch ein wenig skurril, dass ich der Sache auf den Grund gehen musste. Was steckt dahinter und wie kommt man auf eine solch außergewöhnliche Geschäftsidee? Ich schrieb Jonas an und direkt kamen wir in einen sehr angenehmen Austausch.

Leckerer Döner in Helsinki am Hernesaaren Ranta

Als ich diesen Sommer für einige Tage in die finnische Hauptstadt kam, war klar, dass ich Jonas treffen und seinen Döner in Helsinki probieren musste. Auf dem direkt am Meer gelegenen Eventareal Hernesaaren Ranta betreibt Jonas einen festen Dönerstand, welcher immer zu Veranstaltungen geöffnet ist. Welch ein Glück hatte ich, dass just während meines Aufenthalts die finnische Popsängerin Ellinoora dort auftrat. Die Vorzeichen standen also ausgezeichnet für einen schönen und kurzweiligen Abend, der es denn auch wurde… Read More…

Produkthighlight aus dem so-schmeckt-finnland.de Onlineshop

so-schmeckt-finnland.de – das wilde Finnland riechen, schmecken und erleben

[WERBUNG] Was kommt Dir als erstes in den Sinn, wenn Du an Lebensmittel aus Finnland denkst? Bestimmt geht es Dir ähnlich wie den meisten Menschen, die mit dem Land im hohen Norden Europas zunächst einmal die ursprüngliche und reine Natur verbinden. Eine Natur, in der die hochwertigen Zutaten für eine ganze Reihe schmackhafter Produkte wachsen. Und genau auf solche Produkte, die sich von der Masse abheben und etwas Besonderes darstellen, hat sich der Onlineshop so-schmeckt-finnland.de spezialisiert. Neben Lebensmitteln und Getränken findest Du ausgewählte Artikel im Sortiment, für die die Bezeichnung „typisch Finnisches“ wie geschaffen erscheint.

FinnTouch trifft so-schmeckt-finnland.de auf der Grünen Woche

Persönlich kennengelernt habe ich Shopbetreiber Mikael Diehl, genannt Mika, durch Zufall bei der Grünen Woche 2019 in Berlin. Hier standen wir gerade nebeneinander am Craft Beer-Stand in der finnischen Messehalle und kamen dabei ins Gespräch. Wir stellten fest, dass wir beide halbe Finnen und im Internet unterwegs sind. So wurden direkt Visitenkarten ausgetauscht und wir beschlossen, in Kontakt zu bleiben. Heute kannst auch Du von diesem Kontakt profitieren: Denn gemeinsam mit Mika verlose ich einen Sixpack des finnischen Kultgetränks „Lonkero“ – und das sogar noch in der exklusiven „Iceman Edition“. Wie Du mitmachen kannst, erfährst Du weiter unten… Read More…

Apocalyptica rocken beim Bürgerfest des Bundespräsidenten 2019 am Schloss Bellevue

Bürgerfest des Bundespräsidenten 2019: Partnerland Finnland begeistert

Es ist ein heißer Sommertag, vielleicht der letzte in diesem Jahr, als wir uns auf den Weg zum Schloss Bellevue machen. Frank-Walter Steinmeier hat zum Bürgerfest des Bundespräsidenten 2019 eingeladen. Jeder Bundesbürger ist eingeladen, bei kostenlosem Eintritt mitzufeiern. Nachdem tags zuvor bereits tausende Ehrenamtsträger geehrt worden waren, strömen heute also die Massen in den idyllisch gelegenen Schlossgarten direkt im grünen Herzen Berlins. Wir machen uns aufs Schlimmste gefasst und sind daher gar nicht mal so unglücklich, als wir nach gut einer Stunde in der Warteschlange endlich drin sind.

Frischer Suomi-Wind beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Jetzt kann der angenehme Teil des Tages beginnen! Und tatsächlich verteilen sich die vielen Menschen auf dem weitläufigen Gelände sehr gut. Es wird den Besuchern ja auch eine Menge geboten. Die Bandbreite an Ständen reicht von Unternehmen wie Lidl, Daimler und Google über die Berliner Wasserbetriebe bis hin zu diversen Vereinen und sozialen Initiativen. Als Partnerbundesland steht Nordrhein-Westfalen im Fokus. Vor allem aber lässt das internationale Partnerland frischen Suomi-Wind durch den Garten des Bundespräsidenten wehen. Read More…

Abschied aus Finnland auf dem Seeweg

Abschied aus Finnland – warum tut es so weh?

Wie riesig ist doch ein ums andere Mal die Vorfreude, wenn es endlich wieder nach Suomi geht. Egal ob mit dem Flieger oder der Fähre, eine solche Reise elektrisiert mich immer schon Wochen und Monate vorher – vom Zeitpunkt der Buchung bis hin zu den letzten Stunden vor der Abfahrt, wenn es dann so richtig zu kribbeln beginnt. Du hast so etwas sicher auch schon mal erlebt vor einem Finnlandurlaub oder einer Reise zu einem anderen Herzensziel. Meistens wird lediglich über diese Euphorie im Vorfeld geschrieben. Aber was ist eigentlich mit den Gefühlen beim Abschied aus Finnland?

Ein Abschied aus Finnland geht besonders nahe

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass die Abreisetage in Finnland für mich fast immer ein ziemlicher Horror sind. Erst vor wenigen Tagen waren wir für ein Wochenende in Madrid. Die Stadt hat uns gut gefallen und wir hatten eine wunderbare Zeit. So war es natürlich schon ein wenig schade, als es am Montag wieder zurück nach Deutschland ging. Aber mit einem Abschied aus Finnland lässt sich ein solcher Moment für mich nicht vergleichen. Denn da sind ganz andere Emotionen im Spiel… Read More…

Das Team des Finnland-Institut in Deutschland zusammen mit Finnlandblogger René Schwarz

Kulturinstitut im Herzen Berlins: das Finnland-Institut in Deutschland

Das Finnland-Institut in Deutschland, beheimatet in der Hauptstadt Berlin, ist ein ganz besonderer Ort für mich. Denn tatsächlich war das Kulturinstitut einst eine der allerersten finnischen Institutionen, die ich für FinnTouch besucht habe. Das damalige Gespräch mit Leiterin Dr. Laura Hirvi kannst Du hier nachlesen. Nun sind ein paar Jahre vergangen, das Finnland-Institut ist im September 2018 in neue Räumlichkeiten umgezogen und so war es höchste Zeit, dem Team mal wieder einen Besuch abzustatten.

Das Finnland-Institut in Deutschland steht für alle offen

Von der alten Location in der Georgenstraße, direkt am S-Bahnhof Friedrichstraße, sind es nur wenige Gehminuten zum neuen Finnland-Institut in Deutschland, das in der Friedrichstraße 153 a in Berlin-Mitte sein Quartier bezogen hat. Als wir hier ankommen, werden wir sogleich freudig begrüßt. „FinnTouch ist da“ ruft Marion Holtkamp, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in den langen Gang. Und schon schauen einige interessierte Gesichter aus den Büros, darunter auch Institutsleiterin Dr. Hirvi. „Kivaa tavata taas“ – „Schön sich wieder zu treffen“. Das Finnland-Institut in Deutschland hat übrigens an mehreren Tagen in der Woche ganz regulär geöffnet und freut sich über alle interessierten Besucher. Read More…

Autorin Heidi Viherjuuri am Kanal von Vääksy

Heidi Viherjuuri – eine finnische Kinderbuchautorin in Deutschland

Heidi Viherjuuri ist ein Name, den Du Dir merken solltest. Denn mit „Hilja und der Sommer im grünen Haus“* hat sie ein Kinderbuch geschrieben, das mittlerweile auch in Deutschland reichlich Anklang findet. Dabei hatte Heidi eigentlich nie geplant, Autorin zu werden. Zunächst verschlug sie das Leben nach Hamburg, dann nach Köln, wo sie nun bereits seit sieben Jahren wohnt. In der Metropole am Rhein, unweit des Doms, habe ich die finnische Kinderbuchautorin vor einigen Wochen auch getroffen, um mit ihr über ihre Bücher, das Leben in Deutschland und Zukunftspläne zu sprechen.

“Hilja und der Sommer im grünen Haus“ von Heidi Viherjuuri

Ihr Debütwerk ist die Geschichte des kleinen Mädchens Hilja, das in einem Dörfchen unbeschwerte Sommerabenteuer erlebt – inmitten einer fast schon nostalgisch wirkenden Landidylle, wie sie den einen oder anderen sicherlich an Astrid Lindgren erinnern wird. Hilja ist ein kleiner Wirbelwind, der auf hohe Bäume klettert, als Agentin auf geheimer Spionage-Mission unterwegs ist oder den Mittsommerzauber testet. Mit ihren beiden Schwestern, aber auch den drei netten Nachbarinnen Johannisbeer-Omi, Regenmantel-Omi und Erdbeertante wird es niemals langweilig. Wenn Du wissen willst, was da alles passiert, dann mach bei unserem Gewinnspiel weiter unten mit und gewinne Dein Exemplar von „Hilja und der Sommer im grünen Haus“. Read More…