Katajanokanluoto – idyllische Miniinsel in Helsinki

Es gibt sie noch, die kleinen Paradiese, die noch nicht in jeden Reiseführer Eingang gefunden haben. Eines davon ist die winzige Schäreninsel Katajanokanluoto in Helsinki, die ich Dir nur wärmstens ans Herz legen kann. Wenn Du schon mal in der finnischen Hauptstadt warst und beispielsweise mit dem Boot nach Suomenlinna gefahren bist, wirst Du das kleine Eiland bereits unbewusst passiert haben. Es befindet sich im Privatbesitz und diente in früheren Zeiten als Stützpunkt für Lotsen. Erst seit 2020 ist die Insel für alle Interessierten geöffnet.

Warum lohnt sich ein Besuch der Insel Katajanokanluoto?

Alleine schon die nicht mal zehnminütige Bootsfahrt hierher ist eine Art kleine Hafenrundfahrt. Du kommst – je nach Tageszeit – ganz nah an den großen Schwedenfähren vorbei, links und rechts kreuzen Segler und Motorboote. Angekommen auf Katajanokanluoto wirst Du Dich vermutlich – so wie ich bei meinem ersten Besuch dort – sofort in die Inselidylle verlieben. Schroffe Felsen, ein paar wenige Bäume und Sträucher, eine kleine, rot und gelb angestrichene Hütte, mehr gibt es hier nicht. Und richtig leckere Pizza! Read More…

NordNerds Monatsrückblick April 2021 - Insel Maakalla (Finnland)

NordNerds Monatsrückblick April 2021

Wie schon exakt vor einem Jahr habe ich die Ehre, eine Übersicht über die gesammelten Werke der Nordblogger erstellen zu dürfen, die diese im vergangenen Monat auf ihren unterschiedlichen Kanälen präsentiert haben. Der NordNerds Monatsrückblick April 2021 ist eine Sammlung bestehend aus Blogbeiträgen, Podcasts und mehr. Er soll Lust machen auf nordische Köstlichkeiten, die Sprachen des Nordens und – sobald dies wieder möglich ist – natürlich auch auf Reisen nach Nordeuropa. Es sind einige Perlen mit dabei, also ganz viel Spaß beim Stöbern. Oder wie es das NordNerds-Motto so schön sagt: „Let’s spread some north!“ Mehr über das lose Bloggerkollektiv erfährst Du übrigens auf der Website des Projektes, bei Facebook und bei Instagram.

Kulinarisches im NordNerds Monatsrückblick April 2021

In einer Zeit, in der Reisen kaum möglich sind, gewinnt die Kulinarik umso mehr an Bedeutung. Auch Nordliebe geht bekanntlich durch den Magen. Und damit das weiterhin der Fall ist, findest Du hier ein paar spannende Rezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit Rhabarber Overnight Oats oder Tunnbröd-Wraps mit drei verschiedenen Füllungen, beides zu finden bei Mahtava? Ich muss zugeben, alleine schon die Fotos von Michaela lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ebenfalls bei Mahtava gibt’s ein Rezept für norwegischen Karottenkuchen, während Sina von nordlandfieber finnische Ofenpfannkuchen mit mediterraner Note kreiert hat. Wienerbrød wiederum hat dänische Schokoberge gezaubert. Read More…

Der Dom von Helsinki - Helsingin tuomiokirkko

Dom von Helsinki – Helsingin tuomiokirkko

Der Dom von Helsinki ist das wohl bekannteste Wahrzeiten der finnischen Hauptstadt. Wer mit dem Schiff von Schweden oder Estland aus anreist, kann ihn schon von Weitem bewundern. Denn die Helsingin tuomiokirkko, wie die finnische Bezeichnung der Kirche ist, thront strahlend weiß über den Dächern der Stadt und niemand kann sich ihrem Charme entziehen. In diesem Beitrag habe ich Dir alle Infos zum Helsinki Dom zusammengestellt, ich zeige Dir Fotos und verrate Dir, wie Du die aktuellen Öffnungszeiten herausfindest.

Warum sollte ich den Dom von Helsinki besuchen?

Der Dom von Helsinki ist meiner Ansicht nach DER Ort, den jeder Helsinkireisende – noch vor Top-Sehenswürdigkeiten wie der Felsenkirche – einfach mal gesehen haben muss. Mich persönlich zieht es immer wieder dorthin und es ist eine schöne Tradition, jedes Mal ein Dom-Selfie zu machen. So majestätisch das Gotteshaus schon von der Ferne aus wirkt, ist es doch noch mal etwas anderes, direkt davor zu stehen. Über dem Senatsplatz ragt er, auf einem steinernen Podest erbaut, vor einem in die Höhe und ist ein Musterbeispiel der klassizistischen Architektur. Read More…

Felsenkirche Helsinki - Temppeliaukion kirkko

Felsenkirche Helsinki – Temppeliaukion kirkko

Die Felsenkirche Helsinki zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der finnischen Hauptstadt. Neben dem weißen Dom und der Festungsinsel Suomenlinna ist sie eine der Attraktionen, die in jedem Reiseführer Erwähnung findet. In diesem Beitrag findest Du alle Infos zur Temppeliaukion kirkko, wie die Helsinki Felsenkirche in der Landessprache genannt wird, ich zeige Dir einige selbst geschossene Bilder und versorge Dich mit weiterführenden Links.

Weshalb sollte ich die Felsenkirche Helsinki besuchen?

Die Felsenkirche Helsinki ist ein Bauwerk, das in dieser Form einzigartig ist. Tief in Granitgestein gehauen, ist dieses Gotteshaus in vielfacher Hinsicht absolut beeindruckend und ein architektonisches Meisterwerk. Die unbehauenen Felswände im Innenraum, die Orgel und das von 180 gläsernen Fenstern umrahmte Kupferdach stellen ein stimmiges Ensemble dar. Ein absolutes Highlight ist die Akustik in der Felsenkirche, weshalb hier neben Gottesdiensten häufig auch Konzerte stattfinden. Wenn Du die Kirche besichtigst, erkunde nicht nur den unteren Bereich, sondern steig über die Treppen auch mal hoch auf die Empore, um einen tollen Überblick zu bekommen. Read More…

6 plus 1 Tipps: Erlebe die Natur im Saimaa-Seengebiet

[WERBUNG – Kooperation mit Visit Saimaa] Zu meinen liebsten Regionen in Finnland zählt die Seenplatte im östlichen Teil des Landes. Das war schon immer so, denn ich erinnere mich stets gerne zurück an die Sommer am Mökki nahe Mikkeli in meiner Kindheit. Die Natur im Saimaa-Seengebiet ist einfach etwas ganz Besonderes. Du kannst sie genießen, indem Du einfach nur an Deinem Ferienhaus auf dem Steg sitzt, aus der Sauna in den Wald hinausblickst oder mit dem Ruderboot auf dem See herumpaddelst. Aber natürlich bieten sich auch Ausflüge an, um die Region noch besser kennenzulernen.

Nationalparks, Seen und Robben im Saimaa-Seengebiet

Mit Linnansaari und Kolovesi liegen gleich mehrere Nationalparks im Saimaa-Seengebiet und laden Dich dazu ein, noch tiefer in die unberührte Natur einzutauchen. Diese möchte ich Dir in diesem Artikel ebenso vorstellen wie historische Felsmalereien nahe Mikkeli, Natur- und Stadtspaziergänge in Varkaus, eine Wanderung zur seltenen Saimaa-Ringelrobbe und noch einiges mehr. Du bekommst von mir zu jedem Tipp konkrete Links zu Routenvorschlägen, so dass Du in Deinem nächsten Finnlandurlaub im Saimaa-Seengebiet nur noch loslaufen musst. Read More…

Die liebsten Finnlandbilder der FinnTouch-Follower

20 x Suomiliebe – die liebsten Finnlandbilder der FinnTouch-Follower

Auf Facebook hatten wir dazu aufgerufen, uns die liebsten Finnlandbilder zu schicken. Die Resonanz auf diese Aktion hat uns schier überwältigt. Es kamen so viele wundervolle Fotos rein, die so vielfältig sind, wie es unser aller Lieblingsland ist. Dementsprechend schwer ist es mir gefallen, aus all diesen tollen Einsendungen eine Auswahl zu treffen. Sei daher nicht böse, wenn Dein Fotos es nicht in diesen Beitrag geschafft haben sollte. Damit es nicht den Rahmen sprengt, musste ich es leider ein wenig begrenzen.

Die liebsten Finnlandbilder und Erinnerungen

Damit es nicht bloß eine Ansammlung der liebsten Finnlandbilder wird, hatte ich darum gebeten, ein paar Worte zu den Hintergründen des Bildes dazu zu schreiben. Wo ist es entstanden? Warum ist es so besonders? Du wirst sehen, bei einigen Fotos steht das Bild alleine schon für sich und bedarf kaum einer weiteren Erklärung. Bei anderen Aufnahmen sind es erst die damit verbundenen Erinnerungen und Geschichten, die für diese besondere Gänsehaut beim Betrachten sorgen. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß beim Schwelgen in diesem Beitrag und jede Menge positiver Suomivibes! Read More…

Ziel des Roadtrip nach Kilpisjärvi - der Blick vom Saana

Auf den Spuren eines Musikvideos – ein unvergesslicher Roadtrip nach Kilpisjärvi

Heute möchte ich Dir eine Geschichte erzählen, die mit der Liebe zu Finnland zu tun hat. Eine Geschichte, wie dieses Land einem Menschen, der gerade eine schwierige Zeit durchmachte, neue Kraft und Hoffnung geschenkt hat. Es ist die Geschichte von Markus, der im für uns alle so außergewöhnlichen Jahr 2020 einen Roadtrip nach Kilpisjärvi wagte. Es sollte der schönste und intensivste Trip seines Lebens werden, wie mir der 45-jährige Augsburger berichtet.

Roadtrip nach Kilpisjärvi statt WRC-Rallye

Doch fangen wir von vorne an. Als großer Rallyefan hatte Markus für den August 2020 eine Tour zur WRC-Rallye in Finnland gebucht, die nach der Absage der Veranstaltung so nicht stattfinden konnte. Eine Hiobsbotschaft für Markus, der sich sehr auf diese Reise gefreut hatte. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, machte sich der gelernte Koch Gedanken darüber, auf welche Weise eine Finnlandreise unter den gegebenen Umständen vielleicht doch vertretbar sein könnte, sofern das Reisen im August denn überhaupt erlaubt sein sollte. Der Plan für einen Roadtrip nach Kilpisjärvi nahm Gestalt an… Read More…

Inselhopping und Kontraste – eine vielseitige Radtour durch Helsinki

Im Sommer, als die Erinnerungen an meine diesjährige Helsinki-Reise noch frisch waren, habe ich Dir schon von meiner Radtour durch Helsinki berichtet, die mich in den Keskuspuisto, den zentralen Park der finnischen Hauptstadt, geführt hat. Nun nehme ich Dich endlich auch mit auf meine andere Fahrradtour durch Helsinki, und zwar rund um die Vanhankaupunginselkä, die Altstadtbucht. Dazu zählen u.a. die Mündung des Flusses Vantaanjoki, das Ornithologenparadies Lammassaari, der Stadtteil Herttoniemi, die Inseln Kulosaari und Mustikkamaa sowie die Stadtteile Kalasatama, Kumpula und Käpylä. Aber zurück auf Anfang!

Mein Jopo – Liebe auf den zweiten Blick

Spazieren gegangen bin ich in meiner Lieblingsstadt schon viele 100 Kilometer. Aber eine Radtour durch Helsinki habe ich noch nicht so oft gemacht. Daher freue ich mich sehr, als mir mein Bekannter Kimmo Härmä, Gesangstalent und -lehrer, im August eines seiner Räder ausleiht. Ich weiß noch, wie wir zusammen in seine Garage gehen und ich spontan losprusten muss, als ich sehe, um welches Fahrrad es sich handelt. Auf den ersten Blick ist es ein altes Klappergestell mit nur einem Gang. Scherzhaft frage ich ihn, ob es denn einen Namen hätte, und er sagt: “Jopo!”. Ich denke mir nicht viel dabei, bedanke mich höflich, und fahre los. Read More…

Herbst in Finnland am Arktikum in Rovaniemi

Herbst in Finnland – eine unterschätzte Jahreszeit

Während die einen auf den finnischen Sommer mit seinen hellen Nächten schwören, lieben die anderen den Winter, wenn es knackig kalt ist und mit etwas Glück die magischen Nordlichter am Himmel zu sehen sind. Doch was ist eigentlich mit dem Herbst in Finnland? Er ist, wie ich finde, eine vielfach unterschätzte Jahreszeit. Und das meiner Ansicht nach zu Unrecht. Denn genau wie die anderen Jahreszeiten auch hat er seine ganz eigene Magie und eine ungeheure Anziehungskraft, die sich teilweise vielleicht erst auf den zweiten Blick entfaltet.

Herbst in Finnland ist mehr als Ruska

Wer an den Herbst in Finnland denkt und mit diesem Land bisher wenig am Hut hatte, kann sich darunter vielleicht gar nicht so viel vorstellen. Anderen kommt direkt der Begriff „Ruska“ in den Sinn. Das ist gewissermaßen das finnische Pendant zum Indian Summer. Wenn sich die Blätter in die verschiedensten Geld- und Rottöne verfärben, präsentieren sich vor allem die herrlichen Landschaften in Lappland in einem verführerischen Gewand. Aber auch in den südlichen Landesteilen lohnt es sich, jetzt raus in die Natur zu gehen. Herbst in Finnland bedeutet für mich jedoch nicht nur, die Ruska-Farbenpracht zu genießen. Im Folgenden ein paar Gedanken dazu, was diese Jahreszeit so besonders macht. Read More…

Lonna vom Wasserbus aus betrachtet

Lonna – kleine, aber feine Insel vor Helsinki

Die finnische Hauptstadt ist vor allem an schönen Sommertagen ein Ort, der mit seinem maritimen Charme selbst den letzten Skeptiker überzeugen dürfte. Wenn die Sonne scheint, gibt es hier dermaßen vielfältige Möglichkeiten, etwas zu unternehmen, dass es einem fast schon schwindelig wird. Reizvolle Ausflugsziele sind allen voran die zahlreichen zum Stadtgebiet gehörenden Inseln. Eine davon hört auf den schönen Namen Lonna – ein Eiland, das beim Helsinki Sightseeing gerne mal übersehen wird. Doch ich kann Dir einen Abstecher hierher nur wärmstens ans Herz legen.

Es muss nicht immer Suomenlinna sein – auf nach Lonna!

Lonna ist nur einen Katzensprung vom Hafen am Marktplatz („Kauppatori“) entfernt. Mit dem Wasserbus beträgt die Fahrtzeit gerade mal knapp zehn Minuten. Du musst allerdings aufpassen, dass Du auf das richtige Boot steigst. So solltest Du nicht etwa aus Versehen die Suomenlinna-Fähre der Helsinkier Verkehrsbetriebe (HSL) besteigen. Damit kommst Du zwar – als Besitzer der Helsinki Card sogar kostenlos – auf die berühmte Festungsinsel. Auf Lonna macht diese Linie jedoch nicht Halt. Hierzu musst Du den Wasserbus der JT-Line wählen. Read More…