FAQ – die wichtigsten Finnland Fakten

FAQ - wichtige Finnland Fakten für Dich

Täglich erreichen mich zahlreiche Anfragen von Lesern und Followern, die gerne dieses und jenes über Finnland wissen möchten. Gerne antworte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten auf diese Zuschriften und versuche zu helfen. Die Erfahrung zeigt: Einige Fragestellungen wiederholen sich. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, diese Finnland-FAQ einzurichten – mit Antworten auf besonders häufig gestellte Fragen und mit interessanten Fakten über Finnland.

Finnland Fakten für Dich zusammengestellt

Ganz gleich ob grundsätzliche Zahlen, Daten und Wissenswertes rund um das Land im Norden Europas oder Dinge, die Dir bei Deiner Reiseplanung behilflich sein können – dank unserer FAQ bist Du bestens gerüstet. An einigen Stellen habe ich weiterführende Links eingebaut, die Dich direkt zu Artikeln auf FinnTouch führen, in denen der entsprechende Sachverhalt ausführlicher behandelt wird. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und Informieren!

Das Zentrum von Helsinki

Blick auf Helsinkis Zentrum vom Turm des Olympiastadions

Wo ist Finnland?

Finnland liegt im Nordosten Europas zwischen dem 60. und 70. Breitengrad. Es gehört zu den nördlichsten Ländern der Erde. Ein Drittel der Landesfläche liegt nördlich des Polarkreises. Nachbarländer Finnlands sind Schweden im Nordwesten, Norwegen im Norden und Russland im Osten. Im Süden und Westen wird Finnland von der Ostsee begrenzt.

Wann wurde Finnland gegründet?

Diese Frage könnte auch lauten: Wann wurde Finnland selbstständig? Denn viele Jahrhunderte gehörten die Finnen zunächst zu Schweden, dann – zum Schluss als autonomes Großfürstentum – zu Russland. Am 6. Dezember 1917 erklärte Finnland seine Unabhängigkeit. Dieser Tag ist bis heute Nationalfeiertag und wird als finnischer Unabhängigkeitstag gefeiert.

Wie viele Einwohner hat Finnland?

Die Einwohnerzahl von Finnland beträgt etwas mehr als 5,5 Millionen (Stand 2020). Damit liegt es im Vergleich der nordischen Nachbarn hinter Schweden (rund 10,4 Millionen) und vor Norwegen (knapp 5,4 Millionen). Im Jahr 1990 hatte Finnland zuletzt unter 5 Millionen Einwohner.

Welche Fläche hat Finnland?

Finnland hat eine Fläche von 338.465 Quadratkilometern. Damit ist es nur geringfügig kleiner als Deutschland (357.386 Quadratkilometer). Die Bevölkerungsdichte Finnlands liegt jedoch nur bei 16 Einwohnern pro Quadratkilometer. Damit ist es ein sehr dünn besiedeltes Land (zum Vergleich: Deutschlands Bevölkerungsdichte liegt bei 232 Menschen/Quadratkilometer).

Wie heisst die Hauptstadt von Finnland?

Helsinki ist Finnlands Hauptstadt und gleichzeitig das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Mit 658.339 Einwohnern (Stand: Oktober 2021) ist Helsinki größte Stadt Finnlands. In der gesamten Metropolregion Helsinki leben heute 1.572.928 Menschen.

Wie sieht die finnische Flagge aus?

Die finnische Flagge wurde im Jahr 1918, also ein Jahr nach der Unabhängigkeit Finnlands, offiziell eingeführt. Sie zeigt ein blaues Kreuz auf weißem Hintergrund. Die Farbsymbolik steht für das Blau der Seen und das Schneeweiß der finnischen Winter. Es wird zwischen der sogenannten „Nationalflagge“ und der „Staatsflagge“ unterschieden, welche das finnische Wappen in quadratischer Form in der Mitte des Kreuzes trägt. Die finnische Flagge wird an diversen offiziellen Flaggentagen im ganzen Land gehisst.

Finnische Flagge

Die finnische Flagge weht jedes Jahr an etlichen Flaggentagen

Welche Währung hat Finnland?

Noch immer Fragen sich viele Menschen: „Hat Finnland den Euro?“. Ja, schon seit 1999 ist das Land Teil der Euro-Zone, der Euro als Bargeld wurde im Jahr 2002 eingeführt. Vorher wurde in Finnland die finnische Mark oder Finnmark als Zahlungsmittel genutzt (finnisch: markka).

Finnland – welche Sprache sprechen die Finnen?

Finnland ist offiziell zweisprachig. Amtssprachen sind Finnisch und Schwedisch. 88,7 Prozent der Bevölkerung sind finnischsprachig, 5,3 Prozent schwedischsprachig – die meisten von ihnen wohnen im Süden und Westen sowie auf den Åland-Inseln, welche weitreichenden Autonomiestatus genießen. Straßenschilder in den teils schwedischsprachigen Gebieten sind auf Finnisch und Schwedisch, wobei das Schwedische bei einem höheren Anteil Schwedischsprachiger oben steht. Ungefähr 1750 Sámi, deren Siedlungsgebiet im nördlichen Lappland liegt, sprechen eine der drei im heutigen Finnland gesprochenen samischen Sprachen Inarisamisch, Skoltsamisch und Nordsamisch. Die Sámi haben seit 1996 eine eigene parlamentarische Vertretung, das dem finnischen Justizministerium untersteht.

Wieviel Seen hat Finnland?

Diese Frage zählt zu den bis heute kontrovers diskutierten. Lange Zeit war Finnland als „das Land der 1000 Seen“ bekannt. In Wirklichkeit sind es aber noch viel mehr. Damit Du zukünftig mit Finnland Fakten glänzen kannst: Laut offizieller Website des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten Finnlands wird die Anzahl der Seen im Land mit 187.888 angegeben. Diese Seen haben jeweils eine Oberfläche von mehr als 500 Quadratmetern. Größter See Finnlands ist der Saimaa im Südosten des Landes mit 1377,05 Quadratkilometern Wasserfläche (ganzes Saimaa-Seensystem: 4377,05 Quadratkilometer), gefolgt vom langgezogenen Päijänne, der sich zwischen den Städten Lahti und Jyväskylä erstreckt und 1080,63 Quadratkilometer Wasserfläche sowie das größte Wasservolumen aufweist. Auf dem dritten Platz folgt der Inarisee (finnisch Inarijärvi) im Norden Lapplands mit 1040,28 Quadratkilometern Fläche.

Finnischer See

An wunderschönen, nahezu menschenleeren Seen mangelt es in Finnland wahrlich nicht

Wie viele Inseln hat Finnland?

Auf finnischem Gebiet liegen insgesamt 178.947 Inseln – in Europa hat nur Schweden noch mehr. 80.897 der Inseln liegen in den Meeresgebieten. In den Binnengewässern Finnlands gibt es sogar 98.050 Inseln. Ungefähr 550 der finnischen Inseln sind immer noch ganzjährig bewohnt. Die meisten Inseln liegen in der Region Varsinais-Suomi im Südwesten, es folgen Etelä-Savo und Lappland. Als Finnlands größte Insel gilt Soisalo im östlichen Seengebiet, zwischen Savonlinna und Kuopio gelegen. Mit 1638 Quadratkilometern ist Soisalo auch die größte Insel, die in europäischen Binnengewässern zu finden ist.

Welches ist die beste Jahreszeit für Finnlandurlaub?

Wenn Du einen Urlaub in Finnland planst, wirst Du Dir auch Gedanken über die perfekte Jahreszeit machen. Es gibt jedoch keine Finnland Fakten, die eindeutig für diesen oder jenen Monat sprechen. Finnlandurlaub hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Während der finnische Sommer mit endlos lang erscheinenden Tagen, der Mitternachtssonne und klassischem Urlaub am Mökki lockt, weiß der finnische Indian Summer im Herbst – ruska genannt – mit buntem Zauber der sich verfärbenden Bäume zu begeistern. Finnland im Winter wiederum ist ein Märchenland mit Schneegarantie (zumindest in den nördlichen Landesteilen), Aktivitäten wie Huskytouren und Eislochbaden und, mit etwas Glück, dem Bewundern der magischen Nordlichter. In die Sauna gehen die Finnen übrigens zu jeder Jahreszeit gerne und häufig.

Finnland – was muss man gesehen haben?

Finnland bietet solch eine breite Vielfalt an Reisezielen, dass sich dies unmöglich in einem kurzen Abschnitt zusammenfassen lässt. Alleine in der Hauptstadt Helsinki findest Du Sehenswürdigkeiten wie die Felsenkirche, die Festungsinsel Suomenlinna und natürlich den weißen Dom von Helsinki. Zu Finnlands Nationallandschaften gehören die Gipfel des Koli in Nordkarelien. In Savonlinna, Lappeenranta, Kuopio oder Joensuu kannst Du die finnische Seenplatte von ihrer schönsten Seite erleben. Mit ihrer Holzhausarchitektur wissen historische Städtchen wie Porvoo und Rauma zu begeistern. Und natürlich gibt es da noch Lappland mit seiner Weite und einzigartigen Natur. Ein Pflichttermin ist der Besuch beim Weihnachtsmann in Rovaniemi.

Finnland Fakten für Urlauber: Was ist ein Mökki?

Insbesondere zur Sommerzeit gibt es kaum etwas Schöneres, als Urlaub in einem Mökki zu machen an einem der unzähligen finnischen Seen oder auch an der Küste. Doch was ist überhaupt ein „Mökki“? Es handelt sich dabei um die finnische Bezeichnung für ein Sommerhaus. Zahlreiche finnische Familien besitzen ein solches Haus. Es gilt hier nicht etwa als „Luxus“, wie wenn in Deutschland jemand ein Ferienhaus sein Eigen nennt. Viele Mökkis werden ausschließlich privat genutzt, etliche davon können aber auch von Urlaubern angemietet werden. Es gibt sie in allen erdenklichen Preiskategorien und Ausstattungsvarianten, von einfach und urig (mit Plumpsklo!) bis hin zu luxuriösen Villen mit eigenem Whirlpool oder Badefass. Eines haben alle Mökkis gemeinsam: Eine eigene Sauna wirst Du hier niemals vergeblich suchen.

Finnisches Mökki am See

Das Mökki am See ist der liebste Rückzugsort für viele Finnen

Ab wann liegt Schnee in Finnland?

Dies lässt sich naturgemäß nicht anhand knallharter Finnland Fakten eindeutig festlegen. Es ist jedoch keine Seltenheit, dass gerade in Lappland schon im Oktober der erste Schnee fällt („ensilumi“). In der Regel liegt im Norden von November bis Anfang Mai Schnee, während dies im Süden immer weniger vorausgesagt werden kann. So türmen sich in einem kalten Winter selbst in der Hauptstadt Helsinki die Schneeberge. Genauso kann es dort rund um Weihnachten und Neujahr aber auch schneefrei sein.

Finnland – wann Polarlichter sehen?

Wenn Du in Finnland Nordlichter bzw. Polarlichter beobachten möchtest, musst Du Deine Reise in der dunklen Jahreszeit planen. Sie treten in Nordlappland zwischen September und März auf, wobei die meisten Experten mittlerweile einen Polarlichttrip im Herbst oder Frühjahr empfehlen, weil dann die Chancen noch besser sein sollen als mitten im Winter. Durchschnittlich gesehen tanzt das Nordlicht im nördlichen Lappland etwa jede zweite klare Nacht am Himmel. Zu sehen sind sie jedoch nicht nur abhängig von den jeweiligen Himmelsaktivitäten, sondern der Sternenhimmel muss natürlich auch wolkenfrei sein.

Welche Einreisevorschriften muss ich beachten?

Reisende aus Deutschland und anderen Staaten des Schengen-Raums können normalerweise ohne besondere Hindernisse nach Finnland einreisen. Im Zuge der Covid-19-Pandemie wurde jedoch eine Reihe wechselnder Beschränkungen erlassen. Die aktuellen Vorschriften zur Einreise nach Finnland findest Du hier.

Kann ich in Finnland mit Karte bezahlen?

Ja, das Bezahlen mit Karte ist in Finnland sogar die übliche Zahlungsmethode. Selbst kleinere Beträge können praktisch in jedem Geschäft, Restaurant oder Club mit Kreditkarte gezahlt werden. Sogar auf dem Markt ist die Kreditkartenzahlung keine Seltenheit. Vorsicht: Es sollte schon eine richtige Kreditkarte (VISA oder Mastercard werden großflächig akzeptiert) sein. Mit den typisch deutschen EC-Karten könnte es Probleme geben. Eine Zahlung mit Bargeld ist meist noch möglich, aber längst nicht mehr überall.

Was aus Finnland mitbringen?

Neben typischen Souvenirs wie einer Finnlandflagge oder entsprechend bedruckten Textilien sind zum Beispiel kuschelig weiche Rentierfelle ein beliebtes Mitbringsel. Wer es stilvoll und elegant mag, schlägt bei finnischen Designklassikern, etwa von Marimekko oder Iittala, zu. Oder vielleicht möchtest Du Deinen Lieben ja auch etwas von den zahlreichen Mumin-Produkten als Präsent überreichen? Wenn es eher etwas Kulinarisches sein soll, bieten sich finnische Lebensmittel wie etwa das typisch finnische Roggenbrot („ruisleipä“), karelische Piroggen („karjalanpiirakka“) oder Zimtschnecken („korvapuusti“) an. Bei solchen Geschenken solltest Du natürlich beachten, dass sie nicht ewig haltbar sind. Alternativ kannst Du etwa zu Moltebeerenmarmelade („lakkahillo“), Lonkero (der legendäre finnische Longdrink mit Gin und Grapefruit, gut zu erkennen an den hellblauen Dosen mit weißen Streifen) oder einem finnischen Beerenlikör greifen.

Wissenswerte Finnland Fakten: Wer sind bekannte Finnen?

Zu den heutzutage bekanntesten Finnen zählen zweifelsohne Sportler wie die (ehemaligen) Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen und Mika Häkkinen, die Ex-Skispringer Janne Ahonen und Matti Nykänen (2019 gestorben) oder Fußballegende Jari Litmanen und der aktuelle Stürmer der Nationalmannschaft, Teemu Pukki. Zu den bekanntesten Eishockeyspielern aller Zeiten gehören Jari Kurri und Teemu Selänne. Im Bereich der Musik erlangten Komponist Jean Sibelius, DJ und Produzent Darude (mit bürgerlichem Namen Ville Virtanen) oder die Metal-Gruppen Nightwish mit Tuomas Holopainen und Ex-Sängerin Tarja Turunen, HIM mit Ville Valo und Lordi (gewannen erstmals für Finnland den Eurovision Song Contest) internationale Berühmtheit. Insbesondere im deutschsprachigen Raum sind Samu Haber und die Band Sunrise Avenue vielleicht sogar die bekanntesten Finnen. Weitere Namen: Architekt Alvar Aalto, der „ewige“ Präsident Urho Kekkonen, Feldmarschall Mannerheim, die Regisseure Mika und Aki Kaurismäki sowie Autorin und Illustratorin Tove Jansson, u.a. Erfinderin der Mumins.

Tuomas Holopainen (Nightwish)

Tuomas Holopainen tritt mit seiner Band Nightwish weltweit auf (Foto © Ville Akseli Juurikkala)

Warum sind die Finnen glücklich?

Sind das nun Finnland Fakten oder nicht? Zumindest laut World Happiness Report der Vereinten Nationen hat es Finnland gleich mehrmals in Folge zum glücklichsten Land der Welt geschafft. Worin dieses Glück – oder sollte man besser sagen „die Zufriedenheit“? – begründet liegt, lässt sich zumindest teilweise herleiten. Die Nähe zur Natur, die Ruhe und die wohltuende Wirkung der Sauna könnten als Erklärung dienen. Mehr zu diesem Thema findest Du in diesem Beitrag.

Was ist Sisu?

Als Sisu wird die sogenannte „Urkraft der Finnen“ bezeichnet. Eine direkte Übersetzung des Begriffes in andere Sprachen gibt es nicht. Allerdings steht er für Eigenschaften wie Ausdauer, Beharrlichkeit und Kampfkraft – einfach die Fähigkeit, selbst in aussichtslosen Situationen nie aufzugeben und immer weiter dranzubleiben. Wenn Du Dich gerne näher mit dem Thema finnische Sisu beschäftigen möchtest, lege ich Dir diesen Artikel von mir ans Herz.

Wie viele Saunen gibt es in Finnland?

Eine offizielle Statistik darüber, wie viele Saunen es in Finnland gibt, wird zwar nicht geführt. Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass zwischen zwei und drei Millionen Saunen zwischen Finnlands südlichster Stadt Hanko und der nördlichsten Gemeinde Utsjoki zu finden sind. Nicht wenige Finnen besitzen sogar mehrere Saunen – etwa eine am Hauptwohnsitz und eine im Sommerhaus.

Gibt es noch Finnland Fakten, die wichtig sind, aber in dieser Übersicht fehlen? Dann gib mir gerne einen Hinweis über das Kommentarfeld weiter unten! Der Beitrag wird regelmäßig aktualisiert.

You May Also Like

2 Comments

  1. 1

    Mir fehlt als Urlaubsmitbringsel die unschlagbar leckere Sininen Fazer Suklaa- hält sich eigentlich lange, sofern man sie nicht schnell aufisst!
    Die lasse ich mir immer von Reisenden mitbringen, wenn ich es selber mal wieder nicht ins Land meiner Träume geschafft habe! Oi ihana Panamaa!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>