Kaksi maata, yksi musiikki – ein deutsch-finnisches Chorprojekt

„Kaksi maata, yksi musiikki“ ist ein Projekt, das es in dieser Form bislang noch nicht gegeben hat. Aus der Taufe gehoben und geleitet von den beiden Studentinnen Kerstin Panitz und Clarissa Schumacher, kommen hier Menschen aus den beiden Städten Ostfildern bei Stuttgart und Sastamala im Westen Finnlands im Namen der Musik zusammen. Die internationale Kooperation haben die beiden Mädels im Rahmen ihres Studiums in die Wege geleitet – eine tolle und wirklich vorbildliche Sache!

Chöre aus Deutschland und Finnland singen zusammen

In beiden Städten sind Projektchöre entstanden, die am Samstag, dem 3. Dezember 2016, im Rahmen eines Konzertes in der katholischen Kirche „St. Dominikus“ in Ostfildern gemeinsam auftreten werden. Zusätzlich zu diesem krönenden Höhepunkt der deutsch-finnischen Zusammenarbeit werden kleine Konzerte auf dem finnischen Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsfeier der DFG Stuttgart am 4. Dezember 2016 stattfinden. Hauptkooperationspartner sind der Sängerbund Ruit und das Sastamalan Opisto. Wie es überhaupt zu der Idee kam, was Dich als Konzertbesucher erwartet und wie ihre persönlichen Erfahrungen in Finnland bislang so waren, verrät uns Clarissa im FinnTouch-Interview. Read More…

Uusikuu im Interview – Vintage Tango aus Finnland

Seit 2006 gibt es die Band Uusikuu, die sich seither auf dem internationalen Parkett einen Namen gemacht hat. Neben der finnischen Sängerin Laura Ryhänen gehören Norbert Bremes (Akkordeon), Mikko Kuisma (Geige), Christoph Neuhaus (Gitarre) sowie Sebastian Schuster (Kontrabass) zu dem Ensemble. Gemeinsam zeigen die Vollblutmusiker, wie vielfältig und frisch finnischer Tango klingen kann – immer mit einer gehörigen Portion Vintageflair dabei.

Von Tango bis Humppa und Walzer

Aber nicht nur der melancholische finnische Tango gehört zum Repertoire von Uusikuu. Neben den sehnsuchtsvollen und träumerischen Stücken gehören auch immer mal wieder schnelle Humppa-Nummern, gefühlvolle Walzer oder sogar jazziger Swing und Foxtrot zum Programm der Band. Ob in Finnland, Deutschland, der Schweiz oder Großbritannien, Uusikuu standen schon auf unzähligen Festival- und Konzertbühnen und wirkten an vielen spannenden Projekten mit. Zum zehnjährigen Bandjubiläum im Jahre 2016 haben wir mit Sängerin Laura über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Uusikuu gesprochen. Read More…

Sisu Radio – von Finnen (nicht nur) für Finnen

In Frankfurt am Main gibt es ein ganz besonderes Angebot für alle Finnen, Halbfinnen und Freunde der finnischen Sprache: Sisu Radio. Einmal wöchentlich läuft auf dem unabhängigen und unkommerziellen Stadtradio „radio x“ diese Sendung komplett auf Finnisch. Sonntags von 11 bis 12 Uhr begrüßen die engagierten – und überwiegend weiblichen – Moderatoren Studiogäste, berichten über aktuelle Themen und spielen natürlich auch jede Menge finnische Musik. Wir hatten die Ehre, mit FinnTouch ebenfalls bei Sisu Radio zu Gast sein zu dürfen.

Ehrenamtliche Arbeit seit fast 20 Jahren

Beim Niila-Konzert in Frankfurt hatten wir zufällig Päivi Kantti kennengelernt, die schon seit etwa einem Jahrzehnt bei Sisu Radio mit dabei ist. Prompt bekamen wir eine Einladung, am darauf folgenden Sonntag doch einfach mal im Studio im Stadtteil Bockenheim vorbeizuschauen und Teil der Sendung zu sein. Die Räumlichkeiten von „radio x“ befinden sich ganz unscheinbar gelegen in einem Hinterhaus in der Kurfürstenstraße. Freudig werden wir von Päivi begrüßt, die uns gleich mit ins Studio nimmt. Die Zeit vor der Sendung nutzen wir, um etwas zu plaudern. Schon seit fast 20 Jahren – 2017 wird das große Jubiläum gefeiert – ist Sisu Radio „on air“ und nicht nur eine Stimme für die Frankfurter Finnen, sondern alle Finnen in Deutschland. Das Besondere an der Sendung: Alle Moderatoren arbeiten ehrenamtlich.

Read More…

Niila im Interview – Finnlands neuer Shootingstar

In den letzten paar Jahrzehnten hat das kleine Finnland die Musikwelt mit einigen spannenden Künstlern bereichert. Ob nun HIM, The Rasmus, Darude, Nightwish oder Sunrise Avenue – sie alle haben Fans auf dem ganzen Erdball. Schickt sich nun mit Niila Arajuuri der kommende finnische Superstar an, die Herzen der Massen zu erobern? Die Zeichen stehen zumindest gut für den sympathischen Künstler, der auf seiner „Gratitude“-Tour 2016 die Hallen in Mitteleuropa gut gefüllt hat.

Ist Deine Frage mit dabei?

Wir haben Niila vor seinem Konzert in der Frankfurter Batschkapp zum Interview getroffen und dabei einiges Interessantes herausgefunden. Vielleicht hast Du ja auch bei unserer Aktion mitgemacht und Deine Frage ist mit dabei? Niila berichtet uns unter anderem über seine Karriere als Fußballer, seine musikalischen Vorbilder und die Zusammenarbeit mit Samu Haber von Sunrise Avenue. Natürlich gibt der Singer/Songwriter auch einen Ausblick in die Zukunft und verrät Dir seinen Lieblingsplatz in Finnland. Viel Spaß beim Lesen! Read More…

Gratitude Tour 2016 – Deine Frage an Niila

Es gibt einen Namen, an dem kommst Du derzeit kaum vorbei, wenn es um Finnland und Musik geht: Niila Arajuuri. Der Sänger und Songwriter ist zweifellos der derzeit am höchsten gehandelte Upcoming Star aus Suomi. Der 1988 geborene Künstler ist ein musikalisches Multitalent – so beherrscht er neben der Gitarre unter anderem auch das Klavier. Im Oktober 2016 kommt Niila auf seine große Gratitude Tour nach Mitteleuropa und Du kannst ihn live erleben. Neben Konzerten in verschiedenen deutschen Städten wird er auch in Wien und Zürich auftreten und somit die Fans in Österreich und der Schweiz ebenfalls erfreuen.

Durchbruch dank Samu Haber

Seinen großen Durchbruch hat Niila nicht zuletzt Samu Haber, dem Frontmann von Sunrise Avenue, zu verdanken. Dieser unterstützte seinen Landsmann in vielerlei Hinsicht. So bestritt Niila das Vorprogramm bei der „Fairytales Best of Tour“ 2015 und hatte somit die Gelegenheit, in den ganz großen Konzerthallen aufzutreten. Anschließend folgte eine Solo-Tour durch verschiedene ausverkaufte Locations in Deutschland. Mit „A Hundred Years“ gab es 2016 erneut eine Kollaboration mit Samu Haber, die zu einem großen Hit wurde. Nachdem im März 2016 Niilas Debütalbum „Gratitude“ erschien und es bis auf Platz 42 der deutschen Charts schaffte, ist es nun Zeit für die dazugehörige Tour. Wir werden ihn in Frankfurt treffen und interviewen und vielleicht stellen wir ihm dann sogar DEINE Frage…

Read More…

Orkidea & DJane J7 – Finnlands Top-DJs im Interview

Trotz seiner geringen Einwohnerzahl hat Finnland eine lebendige und pulsierende elektronische Musikszene. Insbesondere in Helsinki finden regelmäßig Partys, Raves und Events mit internationalen Stars der Szene statt. Zu den einheimischen Größen zählen Tapio Hakanen, genannt „Tapsa“, der unter dem Namen Orkidea als DJ die Welt bereist, und Jenni Inberg, besser bekannt als DJane J7. Orkidea ist schon seit einem guten Vierteljahrhundert im Geschäft. 1999 landete er gleich mit seiner ersten Produktion „Unity“ einen internationalen Hit. Seine Single „Beautiful“ schaffte es in Finnland bis auf Platz 1 der Charts. Er veröffentlichte mehrere Alben, arbeitete bei Nokia als Sound Design Manager und ist seit kurzem beim finnischen Rundfunksender YleX Musikchef.

Orkidea remixte Künstler wie die Bomfunk MC’s, Tiesto und die finnische Metalband Nightwish, begeisterte die Massen beim Roskilde Festival, am Café Del Mar auf Ibiza oder bei der Winter Music Conference in Miami. Trotz all dieser illustren Gigs ließ es sich der sympathische Kosmopolit nicht nehmen, als Special Guest bei unserem privaten „Polterrave“ aufzulegen. Dort stand auch DJane J7 an den Decks und begeisterte unsere Gäste mit ihren harten, aber herzlichen Beats. Jenni gilt als eine der talentiertesten Upcoming DJs ganz Skandinaviens und wir sind uns sicher, dass Du von ihr noch eine Menge hören wirst. In einem Frankfurter Hotel standen uns die beiden für ein exklusives Interview zur Verfügung (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!).

Read More…