Grüne Woche 2019 – Finnland zeigt Leckeres „aus der Wildnis“

Grüne Woche 2019 - die finnische Messehalle

Große Ereignisse werfen meist schon eine Weile ihre Schatten voraus. So fieberten die Finnen selbstverständlich ihrem Auftritt als Gastland bei einer der größten Lebensmittelmessen der Welt bereits Monate zuvor entgegen. Die Grüne Woche 2019 sollte unter dem Motto „Aus der Wildnis“ finnische Produkte in das ganz große Scheinwerferlicht stellen und so ganz nebenbei auch Finnland als Reiseland den Besuchern der Berliner Messehallen schmackhaft machen.

Finnland als Gastland der 84. Grünen Woche

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, die Grüne Woche 2019 zu besuchen, die insgesamt 1750 Ausstellern aus 61 Ländern eine Plattform bot. Aus Finnland waren mehr als 80 Aussteller in Halle 10.2 vertreten. Der Auftritt wurde organisiert vom finnischen Zentralverband der landwirtschaftlichen Produzenten und Waldbesitzer (MTK), SLC, Business Finland, dem finnischen Land- und Forstwirtschaftsministerium und der Botschaft von Finnland in Berlin. Was ich im Rahmen der 84. Grünen Woche alles in Berlin erlebt habe und welches meine persönlichen Highlights waren, erfährst Du in diesem Artikel.

Vorgeschmack in der Palsta Winebar

Am Montag vor der Messe bekam ich bereits einen kleinen kulinarischen Vorgeschmack auf die Grüne Woche 2019. Visit Finland hatte zu einem exklusiven 4-Gänge-Menü des finnischen Wild-Food-Kochs Ossi Paloneva in die von einer Finnin betriebene Palsta Winebar in Berlin-Neukölln eingeladen. In der gemütlichen Location direkt am Tempelhofer Feld demonstrierte Paloneva zunächst live, auf welch verschiedene, schonende Art und Weise gesunde Zutaten aus den finnischen Wäldern sich zu echten Delikatessen weiterverarbeiten lassen.

Dessert von Ossi Paloneva

Leckeres Dessert von Wild Food-Koch Ossi Paloneva

Schließlich wurde das vorzügliche Menü serviert, dessen Gänge nach den verschiedenen Regionen Finnlands benannt waren: Küste und Schärenmeer, Seenplatte, Lappland und Helsinki. Nach Tomaten, Hecht und Rosen folgte eine Komposition aus Steinpilzen und Mairübe sowie Fleisch von der Highländer-Kuh und Fichte. Schließlich wurde als Dessert Lakritz, Dinkel und Cranberries gereicht. Dazu gab es finnisches Quellwasser, leckere Cocktails und Craft Beer von Bryggeri Helsinki. Ein Abend, der definitiv Lust machte auf die Grüne Woche 2019. Schön war es auch, Bloggerkollegin Geertje von der Nordicfamily einmal persönlich kennenzulernen.

Ein kulinarischer Netzwerkabend in der Botschaft

Zwei Tage später war ich zu einem kulinarischen Netzwerkabend in der Botschaft von Finnland zu Gast. Hier hatte ich die Gelegenheit, viele der Aussteller bereits im Vorfeld kennenzulernen und ihre Produkte zu probieren. Neben Botschafterin Ritva Koukku-Ronde und Esa Wrang von Food from Finland ließ es sich auch der finnische Landwirtschaftsminister Jari Leppä nicht nehmen, ein persönliches Grußwort zu sprechen. Kim Palhus gab als offizieller Food-Botschafter eine Einführung zu den finnischen Produkten auf der Grünen Woche.

Minister Jari Leppä in der Botschaft von Finnland

Minister Jari Leppä in der finnischen Botschaft in Berlin

Durch einen lustigen Zufall lernte ich Kaisa Auer von Teiskon Viini kennen, die auf ihrem Weingut nahe Tampere leckere Beerenweine beispielsweise aus Sanddorn und Heidelbeere herstellt. Auch zahlreiche Kleinbrauereien aus Finnland, wie zum Beispiel die Mustan Virran Panimo aus Savonlinna, die Vakka-Suomen Panimo aus Uusikaupunki und Laitilan Kukko stellten ihre Brauspezialitäten vor. Nicht fehlen durfte natürlich auch Bryggeri Helsinki, die seit einiger Zeit sogar in Berlin ein eigenes Restaurant betreiben.

Kaisa Auer (Teiskon Viini) und René Schwarz (FinnTouch)

Mit Kaisa Auer von Teiskon Viini

Neben den Mädels von Sisu-Radio Frankfurt traf ich auch endlich einmal Mari von Little Finland live und in Farbe – eine überaus sympathische Person. Und – kaum zu glauben, aber wahr – das Glück war mit an diesem Abend tatsächlich hold und ich gewann einen von nur drei Präsentkörben mit allerlei finnischen Leckereien. Kiitos paljon, liebes Team der Botschaft!

Grüne Woche 2019 – Highlight aus der finnischen Halle

Voller Vorfreude machte ich mich also auf den Weg zum Berliner Messegelände, um die Grüne Woche 2019 nun endlich auch offiziell einzuläuten. Schnellen Schrittes begab ich mich in die finnische Messehalle, deren einheitliche Aufmachung mir sofort zu gefallen wusste. Statt grellen Farben und Effekten hatten die Macher eher auf ein schlichtes Erscheinungsbild gesetzt mit vielen schönen Naturaufnahmen aus den einzelnen Regionen Finnlands. Meiner Meinung nach genau das richtige Konzept, denn gerade die wunderbare Natur ist es schließlich, die dieses Land ausmacht.

Hinweisschild Finnische Messehalle (Grüne Woche 2019)

Hier geht’s zur finnischen Messehalle!

Finnische Messehalle auf der Grünen Woche 2019

Zahlreiche Besucher nutzten die Grüne Woche, um Finnland kulinarisch kennenzulernen

Gleich am Eingang wurden die Besucher von einem Gemeinschaftsstand der Deutsch-Finnischen Gesellschaft und Visit Finland begrüßt, wo sich jeder Interessierte mit Informationen, Finnlandkarten und vielem mehr eindecken konnte. Direkt daneben befand sich eine große Bühne, auf der unter anderem diverse musikalische Darbietungen stattfanden. Ich schaffte es, den Auftritten von Enkel sowie der Tango-Formation Uusikuu beizuwohnen.

Tango-Formation Uusikuu auf der Grünen Woche 2019

Vintage-Tango aus Finnland mit Uusikuu

Beim Auftritt des Partnerlands Finnland durfte auch eine der Kultmarken in Sachen Spirituosen nicht fehlen. An der Koskenkorva Village Bar, die in Form einer Holzhütte errichtet worden war, gab es allerlei Hochprozentiges zur Stärkung. Freunde finnischen Bieres hingegen kamen am Bierwagen von Bryggeri Helsinki auf ihre Kosten, an dem es selbstverständlich auch Biere anderer Brauereien zu verköstigen gab. Toll fand ich auch die Live-Cooking-Darbietungen in der finnischen Messehalle, bei denen zum Beispiel leckere Kleine Maränen aus dem finnischen Seengebiet an Ort und Stelle zubereitet wurden. Natürlich habe ich mich an den einzelnen Messeständen dann auch nochmal genauer umgesehen und möchte Dir ein paar Produkte im Folgenden näher vorstellen.

Koskenkorva Village Bar, Grüne Woche 2019 Berlin

Die Koskenkorva Village Bar in der finnischen Halle

Finnischer Bierwagen auf der Grünen Woche 2019

„Große Biere – kleine Brauereien“, das Motto am finnischen Bierwagen

Live-Cooking auf der Grünen Woche 2019

Live-Cooking-Show mit anschließendem Tasting

“Beerige“ Gaumenfreuden aus Mittelfinnland

Aus der Region Mittelfinnland, genauer gesagt aus dem kleinen Ort Petäjävesi, war Hakamaan Lammastila auf die Grüne Woche 2019 gekommen. Auf einer kleinen Schaffarm werden dort leckere Konfitüren aus den Früchten des finnischen Waldes hergestellt. Ich hatte die Gelegenheit, die Apfel-Schwarze-Johannisbeeren-Konfitüre sowie die Apfel-Preiselbeeren-Konfitüre zu testen und als großer Beerenfan war ich direkt begeistert.

Ebenfalls in Mittelfinnland, in der 63 Kilometer nordwestlich von Jyväskylä gelegenen Gemeinde Multia, ist Markkulan Marjatila beheimatet. Auf diesem Beerengut werden schon seit über 20 Jahren Erdbeeren und Johannisbeeren angebaut. Im Kaltpressverfahren entstehen die leckeren und gesunden Säfte, die ich in den Varianten Schwarze Johannisbeere und Schwarze Johannisbeere-Erdbeere kosten durfte. Mische die Säfte je nach Deinem persönlichen Geschmacksempfinden in einem Verhältnis von etwa 1:2 mit Wasser und fertig ist ein köstlicher Durstlöscher ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe.

Finnische Beerensäfte und -konfitüren

Leckere Konfitüren und kaltgepresste Säfte aus finnischen Beeren

Finnisches Malzbrot einfach selber backen

Zu meinen persönlichen Höhepunkten der finnischen Messehalle zählte definitiv auch der Stand von Laihian Mallas – und das nicht nur, weil dieses Unternehmen aus der Nachbarschaft des Geburtsorts meiner Mutter kommt. Grüne Woche 2019-Besucher konnten sich am Stand der Firma davon überzeugen, wie lecker mit einer speziellen Backmischung gebackenes finnisches Malzbrot schmeckt. Ich war sofort hin und weg und musste das natürlich auch nochmal zu Hause ausprobieren. Ebenfalls von Laihian Mallas bekam ich das Hafermehl mit finnischen Waldblaubeeren zum Testen. Damit kannst Du zum Beispiel prima Dein Porridge, Deinen Smoothie oder Deinen Joghurt geschmacklich verfeinern.

Produkte von Laihian Mallas

Backmischung für leckeres finnisches Malzbrot und Hafermehl mit Waldblaubeeren von Laihian Mallas

Overnight Oats – der neue Trend

Ein neuer Trend in Sachen gesunde Ernährung sind die sogenannten Overnight Oats. Sie durften daher auch in der Finnlandhalle nicht fehlen. Ich habe die glutenfreien Overnight Oats von Helsinki Mills in der Geschmacksrichtung Apfel und Himbeere getestet, mit denen Du Dir im Handumdrehen ein schmackhaftes und gesundes Frühstück zaubern kannst. Einfach den Inhalt der Packung zusammen mit frischen Früchten oder Beeren und etwas Joghurt zusammengeben und über Nacht in den Kühlschrank damit – schon startest Du mit Power in den neuen Tag!

Generell stand die Grüne Woche 2019 zumindest in der finnischen Halle ganz im Zeichen von Getreideerzeugnissen. Solche gab es auch bei der Birkkala Farm zu bewundern und zu probieren. Hier konnten die Messebesucher nicht nur Dinkelmehl bekommen, sondern auch diverse Snacks aus Dinkel.

Overnight Oats und Dinkelmehl aus Finnland

Getreide spielte eine wichtige Rolle beim finnischen Auftritt auf der Grünen Woche

Finnische Messehalle, Grüne Woche 2019

Besonders gesund: Getreide aus dem hohen Norden

Joghurt und Drinks aus Hafer – natürlich vegan

Wenn Du Dich vegan ernährst, ist die „Aito“-Produktlinie von Kaslink aus dem südostfinnischen Kouvola genau das Richtige für Dich. Der „Aito Oat Drink“ beispielsweise ist ein Hafergetränk ähnlich einer Milch, der zu hundert Prozent aus nordischem Hafer und ohne tierische Zusatzstoffe hergestellt wurde. Für die Verfeinerung Deines Kaffees bietet der Hersteller den „Oat Drink Barista“ an und für eine leckere Zwischenmahlzeit eignen sich die „Aito Oat Snack“-Produkte – eine Art Joghurt auf komplett pflanzlicher Basis, der in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Blaubeere erhältlich ist.

Vegane Haferprodukte aus Finnland

Haferprodukte aus Finnland – gesund und vegan

Besonderes aus Varsinais-Suomi

Im kleinen Ort Karuna in der Landschaft Varsinais-Suomi, unweit der alten Hauptstadt Turku, hat das Familienunternehmen MinBy seinen Sitz. Der Firmenname bedeutet auf Schwedisch, das in dieser Region die Muttersprache vieler Menschen ist, nichts anderes als „mein Dorf“. Dementsprechend werden hier alle Produkte auch noch in echter Handarbeit hergestellt.

Highlight des Sortiments ist das „Kernmehl der Johannisbeere“, produziert aus selbst angebauten Johannisbeeren und voller Nährstoffe. Du kannst damit beispielsweise Müsli, Joghurt und Brei verfeinern oder es einfach als gesunden Snack zwischendurch benutzen. Aus der gleichen Region durfte ich auch eine leckere Schwarze Johannisbeeren-Marmelade probieren – auch in Südwestfinnland wissen sie offenkundig, wie man delikate Lebensmittel herstellt.

Finnische Produkte von der Grünen Woche 2019

Köstlichkeiten von der finnischen Küste

Warum Honig immer nur pur genießen?

Honig aus Finnland kennst Du vielleicht schon von den Weihnachtsmarktständen in verschiedenen deutschen Städten. Die Grüne Woche 2019 wurde durch den Auftritt des Familienunternehmens Ahontuvan Tarhat bereichert, das seinen Sitz in Kyynämöinen in Mittelfinnland hat. Hier wird nicht nur purer Honig hergestellt, sondern es gibt auch Beerenhonig und verschiedene weitere Kompositionen. Die Sorte „Heidelbeere und Honig“ hat mir besonders gut geschmeckt, während „Knoblauch und Honig“ zunächst ein wenig ungewohnt erscheint – aber warum nicht auch mal etwas abgefahrenere Dinge ausprobieren?

Finnischer Honig von Ahontuvan Tarhat

Honig mit kreativen Flavours

Darf nicht fehlen: Flammlachs aus Finnland

Was wäre die Grüne Woche 2019 mit dem Gastland Finnland ohne Fisch? Am Stand von Hätälä gab es eine Delikatesse, die sich hierzulande immer wieder größter Beliebtheit erfreut und zu den typischen Suomi Spezialitäten zählt: Flammlachs aus Finnland. Das Traditionsunternehmen aus Oulu bringt diese Köstlichkeit gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern in Mitteleuropa mittlerweile auch schon in deutsche Supermarktregale. So kannst Du den Flammlachs in abgepackter Form unter dem Label „Krone“ beispielsweise bei REWE käuflich erwerben.

Flammlachs am Messestand von Hätälä Fish

Mit Katja Ruokolainen von Hätälä Fish

Köstliche Beerenweine aus Vuokatti

Nils Colliander bist Du vielleicht auch schon einmal begegnet – und das nicht nur im Rahmen der Grünen Woche. Der Unternehmer und Inhaber von Vuokatin Viini ist nämlich schon seit einigen Jahren regelmäßig mit einem Stand beim nordischen Weihnachtsmarkt in der Berliner Kulturbrauerei vertreten. An seinem Grüne Woche-Stand präsentierte er unter anderem seine köstlichen Beerenweine wie etwa roten Beerenwein oder weißen Schaumwein aus Beeren – eine prima Geschenkidee und natürlich auch für den eigenen Genuss hervorragend geeignet.

Messestand von Vuokatin Viini auf der Grünen Woche 2019

Nils Colliander am Messestand von Vuokatin Viini und die köstlichen Beerenweine aus der Region Kainuu

Finnische Wochen im KaDeWe und Alsterhaus

Schon während die Grüne Woche 2019 noch lief, starteten parallel dazu die finnischen Wochen im Berliner KaDeWe sowie im Alsterhaus in Hamburg. Bis Anfang Februar gab es in den beiden Traditionskaufhäusern die Möglichkeit, sich mit allerlei leckeren Produkten aus Finnland einzudecken. Das hat sich auch FinnTouch natürlich nicht nehmen lassen. Besonders habe ich mich über die Knabbereien von Weekend Snacks und Fazer gefreut. Aber auch Marmelade, Biere, Spirituosen und noch vieles mehr stand in den Regalen.

Finnische Produkte aus dem KaDeWe Berlin

Reichhaltige Beute – die finnischen Wochen im KaDeWe luden zum Shoppen ein

Grüne Woche 2019 – was bleibt vom finnischen Messeauftritt?

Nachdem die Grüne Woche 2019 nun hinter uns liegt, möchte ich ein kurzes Fazit ziehen. Ich fand den finnischen Messeauftritt sehr gelungen, sympathisch und passend zum Land. Schon beim Betreten der Messehalle des Gastlandes hatte ich den Eindruck, die Hektik der anderen Hallen hinter mir zu lassen und fühlte mich für ein paar Stunden fast wie in meinem zweiten Zuhause. Die Auswahl an Ausstellern zeigte die vielfältigen Facetten finnischer Lebensmittel und dürfte zahlreichen Besuchern Appetit auf mehr gemacht haben. Besonders freuen würde ich mich natürlich, wenn einige der vorgestellten Produkte auch dauerhaft den Sprung in deutsche Supermarktregale schaffen würden.

Messehallen Berlin, Grüne Woche 2019

Die Grüne Woche 2019 ist vorbei – danke für einen tollen Messeauftritt an das Gastland Finnland!

Hast Du auch die Grüne Woche 2019 besucht und wenn ja, welches waren Deine Highlights aus der Finnland-Halle? Berichte uns gerne davon über das Kommentarfeld weiter unten!

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>