Kulturinstitut im Herzen Berlins: das Finnland-Institut in Deutschland

Das Finnland-Institut in Deutschland, beheimatet in der Hauptstadt Berlin, ist ein ganz besonderer Ort für mich. Denn tatsächlich war das Kulturinstitut einst eine der allerersten finnischen Institutionen, die ich für FinnTouch besucht habe. Das damalige Gespräch mit Leiterin Dr. Laura Hirvi kannst Du hier nachlesen. Nun sind ein paar Jahre vergangen, das Finnland-Institut ist im September 2018 in neue Räumlichkeiten umgezogen und so war es höchste Zeit, dem Team mal wieder einen Besuch abzustatten.

Das Finnland-Institut in Deutschland steht für alle offen

Von der alten Location in der Georgenstraße, direkt am S-Bahnhof Friedrichstraße, sind es nur wenige Gehminuten zum neuen Finnland-Institut in Deutschland, das in der Friedrichstraße 153 a in Berlin-Mitte sein Quartier bezogen hat. Als wir hier ankommen, werden wir sogleich freudig begrüßt. „FinnTouch ist da“ ruft Marion Holtkamp, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in den langen Gang. Und schon schauen einige interessierte Gesichter aus den Büros, darunter auch Institutsleiterin Dr. Hirvi. „Kivaa tavata taas“ – „Schön sich wieder zu treffen“. Das Finnland-Institut in Deutschland hat übrigens an mehreren Tagen in der Woche ganz regulär geöffnet und freut sich über alle interessierten Besucher. Read More…

Das Hilton Helsinki Kalastajatorppa – Finnlands legendäres Hotel

[WERBUNG] Bei unserer Sommerreise nach Helsinki hatten wir die Ehre, in einer Unterkunft der besonderen Art zu übernachten. Das Hilton Helsinki Kalastajatorppa kennt in Finnland jedes Kind. Ohne Übertreibung lässt sich dieses 4-Sterne-Hotel als legendär bezeichnen. Einst gehörte das Areal der Familie Fazer, die Räumlichkeiten dienten im Krieg als Soldatenkrankenhaus und auch Mumin-Schöpferin Tove Jansson übernachtete als junge Studentin im Kalastajatorppa. Da sie ihre Rechnung nicht bezahlen konnte, verschönerte sie im Gegenzug die Wände des Hotels. Diese Kunstwerke kannst Du hier heute noch bewundern.

Das Hilton Helsinki Kalastajatorppa: Übernachten am Wasser und im Grünen

Warum wir uns für das Hilton Helsinki Kalastajatorppa entschieden haben? Da diese Finnlandreise mit zwei kleinen Kindern eine ganz neue Herausforderung war, entschieden wir uns dagegen, eine Unterkunft direkt im Zentrum zu buchen. Hier draußen in Munkkiniemi, direkt am Ufer der Bucht Laajalahti, ist die finnische Hauptstadt noch ein bisschen grüner als anderswo. Wo Du über das Wasser bereits auf die Nachbarstadt Espoo blickst, fanden wir genau die Bedingungen vor, die wir uns für die Kleinen gewünscht hatten. Umso mehr freuten wir uns darüber, als das Hilton Helsinki Kalastajatorppa sich an einer Kooperation interessiert zeigte. Read More…

Heidi Viherjuuri – eine finnische Kinderbuchautorin in Deutschland

Heidi Viherjuuri ist ein Name, den Du Dir merken solltest. Denn mit „Hilja und der Sommer im grünen Haus“* hat sie ein Kinderbuch geschrieben, das mittlerweile auch in Deutschland reichlich Anklang findet. Dabei hatte Heidi eigentlich nie geplant, Autorin zu werden. Zunächst verschlug sie das Leben nach Hamburg, dann nach Köln, wo sie nun bereits seit sieben Jahren wohnt. In der Metropole am Rhein, unweit des Doms, habe ich die finnische Kinderbuchautorin vor einigen Wochen auch getroffen, um mit ihr über ihre Bücher, das Leben in Deutschland und Zukunftspläne zu sprechen.

“Hilja und der Sommer im grünen Haus“ von Heidi Viherjuuri

Ihr Debütwerk ist die Geschichte des kleinen Mädchens Hilja, das in einem Dörfchen unbeschwerte Sommerabenteuer erlebt – inmitten einer fast schon nostalgisch wirkenden Landidylle, wie sie den einen oder anderen sicherlich an Astrid Lindgren erinnern wird. Hilja ist ein kleiner Wirbelwind, der auf hohe Bäume klettert, als Agentin auf geheimer Spionage-Mission unterwegs ist oder den Mittsommerzauber testet. Mit ihren beiden Schwestern, aber auch den drei netten Nachbarinnen Johannisbeer-Omi, Regenmantel-Omi und Erdbeertante wird es niemals langweilig. Wenn Du wissen willst, was da alles passiert, dann mach bei unserem Gewinnspiel weiter unten mit und gewinne Dein Exemplar von „Hilja und der Sommer im grünen Haus“. Read More…

Saunatag in Helsinki: Ein finnisches Badefass auf großer Fahrt

[WERBUNG] Die Finnen lieben ihre Sauna. Schätzungen zufolge gibt es zwischen zwei und drei Millionen davon zwischen Hanko im äußersten Süden und Utsjoki ganz im Norden. Kein Wunder also, dass es nicht nur den Helsinki Sauna Day gibt, sondern auch einen Saunatag, der im gesamten Land gefeiert wird. Am 27. Juli war es wieder soweit – und zufällig hielten wir uns gerade zum finnischen Saunatag in Helsinki auf. Ganz kurzfristig ergab sich hier die Gelegenheit, an einer Veranstaltung der besonderen Art teilzunehmen.

Sauna und Badefässer auf der Insel Vartiosaari

Vielleicht hast Du schon einmal von dem verrückten Eiskarussell gehört, das ein finnischer Erfinder in einen zugefrorenen See gesägt hat. Dieses Ding ging damals durch sämtliche Medien. Nun, den Urheber des Eiskarussells sollten wir tatsächlich am Saunatag in Helsinki persönlich kennenlernen. Auf der idyllischen Insel Vartiosaari lud Janne Käpylehto zu einem unbeschwerten Tag mit Sauna und Badefässern zu den Aurinkoisen hymyn huvilat ein. Entspannung, nette Leute und ganz viel Spaß standen auf dem Programm. Und natürlich hatte sich der Erfinder noch etwas Außergewöhnliches als Highlight überlegt… Read More…

VIP-Gesangslehrer und Vollblutmusiker: Kimmo Härmä im Interview

Es war im Sommer 2001, ich war 15 und das erste Mal alleine in Finnland, und ich traf den Tervemann. Also eigentlich traf ich Kimmo Härmä, den Gesangslehrer von Jyrki69 und vielen anderen finnischen Frontmännern und -frauen. Aber er sagte beim Vorbeigehen nur “Terve”, und so bekam er von mir und meiner Freundin diesen Spitznamen verpasst. Wo ist er eigentlich vorbeigegangen, fragst Du Dich? An einem Zaun in Tampere. Aber wieso stand ich da?

Es begann im Backstagebereich der 69 Eyes

2001 hatte ich meine Liebe zu den 69 Eyes entdeckt und einen regelrechten Konzerte- und Festival-Marathon quer durch Deutschland und Finnland hingelegt. So verschlug es mich auch auf das Tammerfest in Tampere. Kimmo gehörte damals zur Crew. Er muss sich seinen Teil gedacht haben, als wir Teenies da standen und auf unsere “Stars” warteten. Aber irgendwie kamen wir ins Gespräch und haben über all die (mittlerweile 18!) Jahre Kontakt gehalten. Und so kam mir die Idee, ihn für FinnTouch zu interviewen. Denn Kimmo ist ein begnadeter Musiker! Es freut mich sehr, dass ich ihn kürzlich auf einen Drink in Helsinki getroffen habe. Lies, was er zu erzählen hatte… Read More…

#finnsommer2019 – mein Finnland-Reisetagebuch 2019

[WERBUNG – wegen Kooperation] Es ist nun endlich soweit: Nur noch einmal schlafen, dann startet die lange erwartete Sommerreise nach Finnland! In genau 24 Stunden werde ich im Finnair-Flieger von Frankfurt nach Helsinki sitzen und der Landung in der zweiten Heimat entgegenfiebern. Während der gesamten Reise werde ich Dich selbstverständlich wie gewohnt in den sozialen Netzwerken mitnehmen. Bei Facebook, Instagram und auch Twitter erwarten Dich Eindrücke in Form von Fotos, Videos und sonstigen Beiträgen. Du erkennst sie an dem Hashtag #finnsommer2019, den Du bei Insta gerne schon mal abonnieren kannst. Neu in diesem Jahr ist mein Finnland-Reisetagebuch 2019, das ich zusätzlich dazu hier auf dem Blog führen werde.

Das erwartet Dich im Finnland-Reisetagebuch 2019

Wozu ein Finnland-Reisetagebuch 2019? Ich möchte Dich gerne noch unmittelbarer an meiner Reise teilhaben lassen und Dir vielleicht nicht täglich, aber zumindest regelmäßig von meinen aktuellen Erlebnissen berichten. Denn es wird einiges Spannendes passieren im Laufe der nächsten zehn Tage. Ehrlich gesagt bin ich schon ein wenig aufgeregt, aber die Vorfreude ist grenzenlos und so verrate ich Dir bereits heute schonmal vorab ein paar der Aktivitäten, die in Suomi anstehen werden… Read More…

Vorfreude hoch drei: Jaris erste Finnland-Reise

Heute möchte ich Dir unser neuestes FinnTouch-Teammitglied vorstellen. Ich habe lange überlegt, wie und in welchem Rahmen es der richtige Zeitpunkt ist. Aber da nun Jaris erste Finnland-Reise unmittelbar bevorsteht, ist es denke ich an der Zeit, dass der kleine Mann hier zumindest mal kurz „Hei“ sagt. Jari, das ist unser kleiner Sohn, wie Du jetzt bestimmt schon richtig kombiniert hast. Geboren wurde er bereits letzten September, aber seine finnischen Wurzeln zeigten sich nicht zuletzt darin, dass er bis zum heutigen Tage eher öffentlichkeitsscheu war.

Die erste Finnland-Reise wirft ihre Schatten voraus

Ich muss zugeben, es ist auch als Eltern schwierig, sich bei diesem Thema richtig zu verhalten. Es gibt ja so einige Blogger, die ihren Nachwuchs in jede Kamera halten und täglich in den diversen sozialen Netzwerken süße Bilder posten. Ich kann das durchaus verstehen, aber wir haben für uns beschlossen, Jari nicht ständig dem Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit auszusetzen. Er wird also zukünftig immer mal wieder am Rande in Erscheinung treten, jedoch möchten wir nicht, dass er sich später einmal darüber ärgern muss, dass seine Eltern unbedacht private Aufnahmen ins Netz gestellt haben. Trotz all dieser Gedanken steht aktuell eines ganz klar im Vordergrund: unsere dreifache Vorfreude auf Jaris erste Finnland-Reise! Read More…

Fennistik studieren in Köln – alles, was Du wissen solltest

[Gastbeitrag von Ruth Robertz] „Fennistik – was ist das denn?“ – Diese Frage habe ich seit Beginn meines Studiums wohl mit am häufigsten beantwortet. In sechs Jahren sind mir erst drei Leute begegnet, die auf Anhieb wussten, dass ich dann Finnisch, also Sprache und Literatur, studiere. Dieses Fach gehört nach wie vor zu den Orchideenfächern, was bedeutet, dass so gut wie niemand bisher davon gehört hat. Warum also entschloss ich mich dazu, Fennistik studieren in Köln anderen Studiengängen vorzuziehen? Und was solltest Du über dieses Studium wissen? Ich habe in diesem Beitrag die wichtigsten Punkte für Dich zusammengefasst.

Warum Fennistik studieren in Köln?

Nach dem Abitur stand ich wie so viele vor der großen Frage: „Und was mache ich jetzt?“ Für mich stand schnell fest, dass ich „irgendwas mit Sprachen“ machen wollte. Da ich sehr viel Metal aus Skandinavien hörte und höre, orientierte ich mich geografisch gesehen in diese Richtung. Schwedisch, Dänisch und Norwegisch konnte ich im Groben auch ohne Sprachunterricht verstehen, das war mir zu einfach. Also blieb für mich nur Finnisch übrig. Schließlich wollte ich auch endlich mal wissen, was die ganzen tollen Bands da singen. Read More…

Kioski Berlin – best Korvapuusti in town

Wenn Du bei Deinem nächsten Besuch in der deutschen Hauptstadt Appetit auf Korvapuusti verspüren solltest, dann kann ich Dir einen Abstecher zum Kioski Berlin wärmstens ans Herz legen. Hier soll man die besten Zimtschnecken der ganzen Stadt bekommen, wurde mir gesagt. Als Finnlandblogger und Liebhaber finnischer Leckereien stand für mich da natürlich fest, dass ich der Sache auf den Grund gehen würde. Und so stehen wir an einem schönen Sommertag schließlich im Innenhof des Mykita-Hauses im Stadtteil Kreuzberg – mit Vorfreude und einem gesunden Hüngerchen im Gepäck.

Finnisches Gebäck und mehr im Kioski Berlin

„Ah, da sind ja die Finnen“ begrüßt uns Ann-Marie von Löw freudig. „Bestellt euch doch schon mal was und setzt euch“ fügt sie an, ehe sie wieder nebenan im Gebäude verschwindet. Heute veranstaltet der Kioski Berlin erstmals eine Art „After-Work-Happening“, mit Cocktails, karelischen Piroggen und allerlei weiteren Überraschungen. Kein Wunder, dass die im hessischen Bad Nauheim geborene Betreiberin – wie ich Halbfinnin – ein wenig im Stress ist. Wir bestellen uns Korvapuusti, Sandwich und Karjalanpiirakka und nehmen erstmal Platz. Seit September 2018 steht der Kioski schon hier und serviert seinen Gästen nicht nur finnisches Gebäck, sonder auch leckeren Kaffee. Read More…

Die Magie der Regentage am Mökki

Wer nach Finnland reist, der sollte sich dessen bewusst sein, dass ihn selbst im Sommer nicht zwangsläufig 30 Grad und Sonnenschein erwarten. Dies kann zwar tatsächlich passieren, aber frische und wettertechnisch eher durchwachsene Tage sind eben auch im Rahmen des Möglichen. Doch muss das unbedingt etwas Negatives sein? Ich finde: Solche Momente können sogar etwas Positives mit sich bringen. Denn wenn Du einmal die Magie der Regentage am Mökki erlebt hast, dann weißt Du erst so richtig, was „Runterkommen“ bedeutet.

Regentage am Mökki – Besinnen auf die kleinen Dinge

Wenn am Mökki die Sonne scheint, gibt es tausend Aktivitäten, denen Du Dich widmen könntest. Doch was soll es als nächstes sein? Eine Runde Plantschen im See? Auf dem Steg chillen? Oder dem Bauernhof um die Ecke einen Besuch abstatten, um dort die leckeren finnischen Erdbeeren zu pflücken? Vielleicht könnte auch ein Tagesausflug in Frage kommen, um die Gegend noch etwas besser kennenzulernen. Aber halt! Bist Du nicht eigentlich hierher gekommen, um von der Hektik des Alltags einfach mal komplett abzuschalten? Regentage am Mökki bieten Dir die idealen Bedingungen dafür… Read More…