Finnlandbegeisterung damals ohne Internet – persönliche Erinnerungen

Das Internet kann ein ziemlicher Zeitkiller sein. Massenhaft Quatsch-Videos über WhatsApp verstopfen Deinen Smartphone-Speicher. Sinnloses Herumklicken bei Facebook raubt Dir die Zeit für gehaltvollere Dinge. Und doch sollten wir uns auf der anderen Seite alle immer mal wieder bewusst machen, wie krass positiv die ganze technische Entwicklung der letzten Jahre unser Leben auch verändert hat. Schauen wir uns nur mal unsere Passion als Finnlandfans an. Wie einfach ist es heute, sich online im Vorfeld einer Reise zu informieren, Flüge und Hotels zu buchen oder einfach nur sich beim Anschauen von Bildern ein wenig in den hohen Norden zu träumen? Ohne Internet gäbe es all die Informationskanäle nicht. Es gäbe auch keinen FinnTouch-Blog. Und es ist noch gar nicht sooo lange her, dass genau diese Zustände Normalität waren. Kommst Du mit auf eine kleine Zeitreise?

Mit finnischen Kinderliedern fing es an

Ich muss gestehen, schon als Kind war ich kein sonderlich großer Fan von Kinderliedern. Ich habe es bereits in sehr jungem Alter vorgezogen, lieber „Erwachsenenmusik“ zu hören. Es gab da jedoch durchaus Ausnahmen und zu diesen zählten einige Kassetten mit finnischen Kinderliedern. Ich kann mich daran erinnern, dass ich diesen mit großer innerlicher Begeisterung lauschte, auch wenn ich nach außen hin damals wohl eher schüchtern war. Kurioserweise ist mir aus dieser Zeit allen voran das „Peppi Pitkätossu“-Lied noch sehr präsent, also die ja eigentlich aus Schweden stammende „Pippi Langstrumpf“. Ich werde beim nächsten Besuch bei meinen Eltern nicht umhinkommen, nochmal in diesen alten MCs zu stöbern. Ja, damals hat man noch Musikkassetten gesammelt und nicht einfach Spotify angemacht oder sich bei YouTube reingeklickt. Es war eine andere Zeit, in der man jeden einzelnen Song und jeden Tonträger sicherlich noch mehr zu schätzen wusste.

Read More…

Auslandssemester in Finnland – Mehr als Vappu und „kippis“

Als es darum ging, mein verpflichtendes Auslandssemester zu planen, stand für mich fest: Es soll natürlich in meine Herzensstadt gehen: Helsinki. Endlich mal über einen längeren Zeitraum Finnin sein, endlich mal richtig zu Hause fühlen und einen Alltag im hohen Norden erleben. Und so begann meine Recherche zur Wahl der Hochschule und Kurse sowie das planerische Jonglieren für mein Auslandssemester in Finnland. Das Ganze ist bald neun Jahre her, aber gerne blicke ich für Dich zurück auf diese tolle Zeit und versorge Dich nebenbei mit passenden Links zum Thema Auslandssemester in Finnland.

Wo mache ich mein Auslandssemester in Finnland?

Grundsätzlich kannst Du für Dein Auslandssemester in Finnland jede Hochschule auswählen. Die Hauptsache ist, sie bietet Kurse auf Englisch an und die Möglichkeit, nur ein oder zwei Semester dort zu studieren. Die größte und älteste Universität Finnlands ist natürlich die Universität Helsinki. Das Hauptgebäude hast Du bei einem Helsinki-Rundgang sicherlich schon einmal gesehen, es liegt direkt am Senatsplatz, links vom Dom. Sogar Jean Sibelius, der berühmteste Komponist Finnlands, war hier eingeschrieben! In Helsinki und Espoo haben sich zudem drei Hochschulen unter dem Namen Aalto-Universität zusammengeschlossen. Hierzu zählen die Technische Universität, die Handelshochschule und die Hochschule für Kunst und Design.

Read More…

Diese Finnland-Bücher solltest Du gelesen haben

Die Finnen sind ein überaus lesefreudiges Volk. Der Gang in die Bibliothek ist in Finnland für viele Familien etwas ganz Selbstverständliches. Auch Buchhandlungen gibt es in fast jedem kleineren Ort. Wenn Du Dir bewusst machst, dass das Land nur etwa 5,5 Millionen Einwohner hat, ist die Dichte an Literaturveröffentlichungen überaus bemerkenswert. Dies zeigte sich sehr schön auch 2014, als Finnland Ehrengast bei der Frankfurter Buchmesse war. Unter dem Motto „Finnland. Cool.“ wurde hier die gesamte Bandbreite in Sachen Finnland-Bücher präsentiert. Erstmals bekam auch eine größere Öffentlichkeit in Deutschland mit, was für tolle finnische Autoren es gibt.

Finnland-Bücher – unsere Tipps für Dich

Da wir selbst uns natürlich auch sehr intensiv mit Literatur aus und über Finnland beschäftigen, kam uns die Idee, mal eine Übersicht zu erstellen mit empfehlenswerten Veröffentlichungen aus den verschiedensten Bereichen. Ob Finnland-Bücher zum Schmunzeln, spannende Romane, Reiseführer, Kinderbücher, Werke zum Finnisch lernen oder Bildbände, die Lust auf einen Finnland-Urlaub machen – hier findest Du von allem etwas. Natürlich kann diese Übersicht nur einen kleinen Auszug darstellen. Gerne erweitern wir sie mit Tipps von Dir! Jetzt aber erstmal viel Spaß beim Schmökern. Read More…

10 gute Gründe: Warum solltest Du in Finnland Urlaub machen?

Da Du gerade diesen Blogpost liest, gehe ich zunächst einmal davon aus, dass Du ohnehin schon „finnfiziert“ bist und gar keine Gründe für einen Finnland Urlaub mehr benötigst. Denn wer einmal hier war, den packt für gewöhnlich direkt das Fieber. Der möchte immer wieder hierher kommen. Doch vielleicht bist Du auch durch einen Zufall hierher gekommen? Oder Du möchtest in Deiner Verwandtschaft oder Deinem Freundes- und Bekanntenkreis noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten? Unter Umständen benötigst Du noch ein paar Argumente, warum es denn gerade in dieses abgelegene Land im nordöstlichsten Zipfel der EU gehen soll? Schließlich ist Finnland für den durchschnittlichen Mitteleuropäer auch heute noch eher eine große Unbekannte.

Warum uns Finnland immer wieder anzieht

Ich möchte Dir im Folgenden 10 gute Gründe präsentieren, warum Du in Finnland Urlaub machen solltest. 10 Gründe, warum Finnland auch uns immer wieder wie magisch anzieht. Einige Punkte sind mit sehr persönlichen Emotionen verbunden, andere wiederum ganz einfach überzeugende Fakten. Vielleicht kommt Dir das eine oder andere sogar bekannt vor. Selbstverständlich könnten wir noch unzählige weitere Gründe finden – aber so eine kurze und knackige Übersicht ist doch auch mal ganz nett. Und möglicherweise können wir ja sogar tatsächlich ein kleines bisschen dazu beitragen, dass Dein Schatz oder Deine Familie sich davon überzeugen lässt, einen Finnland Urlaub zu wagen. Read More…

Ein Finne in den Alpen – Tuomas The Travelling Trainer

Eines unserer Kernanliegen bei FinnTouch ist es, spannende Persönlichkeiten mit außergewöhnlichen Geschichten vorzustellen – natürlich stets mit einem Finnland-Bezug. Eine solche Persönlichkeit ist zweifelsohne Tuomas Hietala, der sich in seiner Schweizer Wahlheimat als Tuomas The Travelling Trainer einen Namen gemacht hat. Der sportbegeisterte Finne hat es geschafft, aus einer Berufung seinen Beruf zu machen. Schon immer hat es ihn hinaus in die Natur gezogen und ein aktiver Lebensstil war ihm wichtig. Getrieben von dieser Leidenschaft ist er heute als Trainer, Guide und Mentor tätig und bietet unter anderem spannende Aktivreisen in die Schweizer Alpen und in die Wildnis Finnisch-Lapplands an. Doch wie hat es Tuomas überhaupt aus dem hohen Norden ins mitteleuropäische Hochgebirge verschlagen? Und wann entstand das erfolgreiche Projekt „Tuomas The Travelling Trainer“?

Outdoor-, Wellness- und Aktivreisen nach Lappland und in die Schweiz

Bevor ich Tuomas‘ Werdegang genauer beleuchte, möchte ich schon mal kurz auf das vielfältige Angebot eingehen, das der Finne Dir zu bieten hat. Ein „Healthy Lifestyle“ liegt heutzutage ja im Trend. Wenn Du Lust auf Bewegung und eine kurzweilige Zeit hast, solltest Du Dir die von Tuomas angebotenen Aktivreisen einmal genauer anschauen. Eines ist ihm bei diesen Reisen besonders wichtig: „Ich möchte jedem meiner Gäste einen persönlichen Service und eine umfangreiche Betreuung zukommen lassen“, so Tuomas. Damit dies gewährleistet bleibt, setzt er bewusst auf Kleingruppen. Im Winter in Finnisch-Lappland und im Sommer und Herbst in den Alpen – so sieht Tuomas The Travelling Trainer seine Zukunft. Als FinnTouch-Leser bekommst Du jetzt satte 15 Prozent Rabatt auf alle Halbtages-, Ganztages- und Wochenpreise. Wie das funktioniert, erfährst Du am Ende dieses Artikels (summary in finnish language below!). Read More…

Finnland – Connecting People

Noch unter dem Eindruck unseres wundervollen finnischen Dinners in Frankfurt am Main habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was sich seit dem Start von FinnTouch Anfang 2016 eigentlich schon alles getan hat. Oft werde ich gefragt, weswegen wir uns all die Arbeit machen mit diesem Blog, wo es doch so viel einfachere Wege gebe, um Geld zu verdienen. Fakt ist: Natürlich wäre es grandios, eines Tages direkt oder indirekt von diesem Projekt leben zu können. Aber die betriebenen Mühen werden nicht nur in Euros zurückgezahlt, sondern noch in etwas, das im Endeffekt noch viel mehr Wert ist als Geld und alle materiellen Dinge der Welt: Begegnungen mit Menschen, die Finnland genauso lieben wie wir.

Unzählige tolle Begegnungen mit spannenden Menschen

Dieser Blogpost soll eine Art kleine Hommage sein an all die tollen Menschen, die ich dank FinnTouch in diesen anderthalb Jahren bereits kennenlernen durfte. Bei der Überschrift habe ich mich absichtlich an dem einst um die Welt gehenden Slogan eines bekannten finnischen Handybauers orientiert, weil es hier ganz einfach passt wie die Faust aufs Auge. Das Thema „Finnland“ ist eines, das Menschen wirklich zusammenbringt. Und es ist immer wieder faszinierend zu erleben, was für angenehme und inspirierende Menschen sich unter den Finnlandfreunden befinden. Ich will dir im Folgenden ein paar solcher Geschichten erzählen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Read More…

Frigg im Interview – Klangwelten direkt aus der finnischen Natur

Die Musik von Frigg lässt sich nur sehr schwer in Worte fassen. Du musst Dich einfach komplett darauf einlassen. Auf „Play“ drücken, die Augen schließen. Und schon wirst Du Dich unweigerlich in die finnische Natur versetzt fühlen. So zumindest ging es mir, als ich mir das neue Album der Band, „Frost on Fiddles“, anhörte. Insgesamt zwölf Titel befinden sich auf dem Longplayer, von denen die Finnen elf selbst komponiert haben. Einen Song steuerte Geiger Chris Stout von den Shetland-Inseln bei. Unsere Kollegin Tine von Finnweh hat ein ausführliches Review zum Album verfasst. Inken von Finntastic hat sich ebenfalls mit der Band beschäftigt.

Frigg steht für Spielfreude und Energie

Wer Frigg schon einmal live auf der Bühne erlebt hat, der schwärmt von ihrer sprichwörtlichen Spielfreude und Energie. Einst von drei Finnen und zwei Norwegern gegründet, tourte die Truppe im Lauf der Jahre nicht nur durch den Norden. Auch in den USA, Australien oder Japan gaben sie ihren unverwechselbaren Sound zum besten. Ihr letztes Album „Polka V“ wurde gar zum finnischen Folk-Album des Jahres 2012 gekürt. Jetzt geht es also mit frischen Klängen wieder los. Wir haben mit Mandolinenspieler Petri Prauda über unvergessliche Tourerlebnisse, außergewöhnliche Songnamen und mögliche Tourpläne gesprochen (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!). Read More…

Finnland Tassen aus dem FINN Shop – eine prima Geschenkidee

Nicht nur schicke Shirts mit allerlei abwechslungsreichen Motiven kannst Du in unserem FINN Shop käuflich erwerben, sondern auch Hoodies, Taschen und diverse Accessoires zählen zum Sortiment. Selbstverständlich sind wir ständig am überlegen, was hier noch reinpassen und einen echten Mehrwert für alle Finnlandfans haben könnte. Zusammen mit unserem Shop-Partner Lars kamen wir auf die Idee, Finnland Tassen zu entwickeln. Und genau diese kannst Du jetzt auch in unserem FINN Shop in verschiedensten Ausführungen bekommen. Ein guter Grund, mal wieder vorbeizuschauen.

Finnland Tassen mit bekannten und ganz neuen Motiven

Einige der Designs bei unseren Finnland Tassen werden Dir bereits bekannt vorkommen. Denn wir haben uns dabei an den beliebtesten T-Shirt-Motiven aus unserem Shop orientiert. Selbstverständlich gibt es nun also auch eine „Suomi Finland – since 1917“ Tasse anlässlich des großen 100 Jahre Finnland-Jubiläums. Aber auch eine Tasse im coolen „Suomi“-Style sowie die Designs „I was born in Germany, but my heart beats for Finland“ und „100 % finnfiziert“ haben wir auf unsere Finnland Tassen gepackt. Entscheide Du, welche Variante Dir am besten gefällt! Read More…

Finnlandurlaub mit Kindern – zwischen Spielplätzen und Naturstaunen

Seit mehr als 15 Jahren reise ich nun nach Finnland und blicke zurück auf Urlaube voll von persönlichen Abenteuern – sei es auf Konzerten und Festivals oder im Nachtleben von Helsinki. Nun ist aber das Jahr 2017 und zu mir selbst haben sich inzwischen mein Mann und unsere beiden Kinder Jonne (2) und Aino (3 Monate) gesellt. Da stellte sich schnell die Frage, wie sich ein Finnlandurlaub mit Kindern gestalten würden. Gerne möchte ich Dir daher von meinen Erfahrungen berichten und vor allem: Dir Finnlandurlaub mit Kindern empfehlen. Das Land ist sehr kinderfreundlich, sicher und vor allem unglaublich spannend zu entdecken.

Anreise zu viert: Fähre verdrängt Flugzeug

Nachdem wir Jonne schon zweimal per Flugzeug mit nach Helsinki genommen hatten, stand dieses Jahr der erste große Urlaub als vierköpfige Familie an, denn im April kam unsere Aino auf die Welt. Schnell entstand die Idee, die erweiterte Personenzahl in der Familie und das damit einhergehende erhöhte Organisationsniveau zu nutzen, um zum erstem Mal mit der Fähre anzureisen. Finnlines bringt Mensch und Gefährt in 29 Stunden von Lübeck-Travemünde nach Helsinki. Gedacht, getan: Wir buchten bereits acht Monate im Voraus, sodass Frühbucherrabatte griffen. Read More…

Country made in Finland: Die Dark Ride Brothers im Interview

Finnland ist ein Land, das in vielerlei Hinsicht immer wieder Überraschungen parat hat. Das gilt insbesondere auch für den Bereich Musik. Dass es im hohen Norden Europas eine riesengroße Begeisterung für den Tango gibt, ist inzwischen vielen bekannt. Aber wusstest Du, dass es hier auch eine Band gibt, die mit Countryklängen eine stetig wachsende Fangemeinde um sich schart? Die Dark Ride Brothers sind ein prima Beispiel für die deutsch-finnische Freundschaft, denn die Truppe besteht aus musikbegeisterten Menschen beider Nationalitäten.

Dark Ride Brothers – von Imatra hinaus in die Welt

Neben dem Deutschen Sven Langbein gehören die fünf Finnen Vesa Winberg, Joni Takalo, Risto Hyytiäinen, Juha Oksanen und Hannu Liukku zu den Dark Ride Brothers. Beheimatet sind die Jungs in Imatra im wunderschönen Saimaa-Seengebiet. Von hier aus möchten sie mit ihrem eingängigen Countrysound die Konzertbühnen der Welt erobern. In wenigen Tagen kommen sie für einige Konzerte nach Deutschland und performen auf dem Weg hierher einfach mal eben auf der M/S Finnstar von Finnlines. Gründe genug, um endlich einmal persönlich bei den sympathischen Künstlern anzuklopfen. Im FinnTouch-Interview spricht Dark Ride Brother Sven mit uns über die Bandhistorie, die anstehende Tour und mögliche Albumpläne. Dazu verrät er Dir seine Lieblingsplätze in Finnland. Read More…