Finnland-Tattoos

Wenn Suomi-Liebe unter die Haut geht – die coolsten Finnland-Tattoos (1/2)

Wie groß kann die Begeisterung für ein Land sein? So groß, dass diese Liebe sogar – im wahrsten Sinne des Wortes – unter die Haut geht? Wir haben die FinnTouch-Leser bei Facebook dazu aufgerufen, uns ihre Finnland-Tattoos zu schicken. Und das Echo auf diese Aktion hat uns förmlich umgehauen! Wir freuen uns sehr, dass so viele mitgemacht haben und bedanken uns für das Vertrauen. Aber noch mehr hat uns überrascht, wie vielfältig die Einsendungen waren. Vielleicht hast Du uns ja auch eine E-Mail geschickt und eines der vorgestellten Finnland-Tattoos ist Deines?

Finnland-Tattoos und die Geschichten dahinter

Selbstverständlich wollten wir nicht nur Bilder der Tattoos sehen, sondern insbesondere auch die Geschichten dahinter haben uns interessiert. Denn schließlich hat ein jedes dieser Kunstwerke seine ganz eigenen Hintergründe. Bei jedem der Finnland-Tattoos gibt es eine Vorgeschichte, weshalb man es hat stechen lassen. Auch wenn Du Dir selbst nicht vorstellen kannst, Deinen Körper auf diese Weise verzieren zu lassen, wirst Du doch mit ziemlicher Sicherheit beeindruckt sein von unseren zusammengetragenen Werken. Von dezent bis opulent, vom unverkennbaren Finnland-Bezug bis hin zu eher verschlüsselten Botschaften – bei den Finnland-Tattoos der FinnTouch-Leser ist alles mit dabei. Kiitos/Vielen lieben Dank an alle, die mitgemacht haben. Aufgrund der riesigen Resonanz haben wir uns dazu entschlossen, zwei Beiträge daraus zu machen. Viel Spaß mit dem ersten Teil! Read More…

Finnland-Deko - 10 Tipps

Suomalize it – 10 geniale Tipps für Finnland-Deko

Vermutlich geht es Dir wie uns: Die Zeit, die Du leider nicht in Finnland verbringen kannst, ist weitaus länger als jene im Land der 1.000 Seen. Selbst wenn Du gerade erst aus dem Flieger gestiegen oder von Bord der Fähre gegangen bist, schon hat Dich die Sehnsucht nach Suomi fest im Griff. Du erinnerst Dich an den Klang der Stille oder das gemütliche Treiben in den Städten, Du siehst das Meer oder die klaren Seen vor Dir und schmeckst das letzte Korvapuusti, als wäre es eben erst gegessen. Da bleibt Dir nur eins: Dein Zuhause von vorne bis hinten mit Finnland-Deko zu finnfizieren. Kurz gesagt: Suomalize it! Damit Dir das gelingt, haben wir für Dich die 10 besten Tipps zusammengestellt.

Unsere Finnland-Deko Tipps für Dich

1. Du stattest Deine Küche mit finnischen Tassen, Gläsern und Untersetzern aus

Tassen mit Finnland-Motiven sammeln sich in jeder finnfizierten Küche wie von selbst an. Du kannst variieren zwischen Marimekko-Tassen* (Affiliate-Link), dem Cities of the World Becher mit Henkel im Helsinki-Design und diversen Tassen aus den Touristen-Shops auf der Nordesplanade, die vor Finnland-Deko nur so überlaufen. Read More…

KAssettenrecorder im finnischen Wald

Finnlandbegeisterung damals ohne Internet – persönliche Erinnerungen

Das Internet kann ein ziemlicher Zeitkiller sein. Massenhaft Quatsch-Videos über WhatsApp verstopfen Deinen Smartphone-Speicher. Sinnloses Herumklicken bei Facebook raubt Dir die Zeit für gehaltvollere Dinge. Und doch sollten wir uns auf der anderen Seite alle immer mal wieder bewusst machen, wie krass positiv die ganze technische Entwicklung der letzten Jahre unser Leben auch verändert hat. Schauen wir uns nur mal unsere Passion als Finnlandfans an. Wie einfach ist es heute, sich online im Vorfeld einer Reise zu informieren, Flüge und Hotels zu buchen oder einfach nur sich beim Anschauen von Bildern ein wenig in den hohen Norden zu träumen? Ohne Internet gäbe es all die Informationskanäle nicht. Es gäbe auch keinen FinnTouch-Blog. Und es ist noch gar nicht sooo lange her, dass genau diese Zustände Normalität waren. Kommst Du mit auf eine kleine Zeitreise?

Mit finnischen Kinderliedern fing es an

Ich muss gestehen, schon als Kind war ich kein sonderlich großer Fan von Kinderliedern. Ich habe es bereits in sehr jungem Alter vorgezogen, lieber „Erwachsenenmusik“ zu hören. Es gab da jedoch durchaus Ausnahmen und zu diesen zählten einige Kassetten mit finnischen Kinderliedern. Ich kann mich daran erinnern, dass ich diesen mit großer innerlicher Begeisterung lauschte, auch wenn ich nach außen hin damals wohl eher schüchtern war. Kurioserweise ist mir aus dieser Zeit allen voran das „Peppi Pitkätossu“-Lied noch sehr präsent, also die ja eigentlich aus Schweden stammende „Pippi Langstrumpf“. Ich werde beim nächsten Besuch bei meinen Eltern nicht umhinkommen, nochmal in diesen alten MCs zu stöbern. Ja, damals hat man noch Musikkassetten gesammelt und nicht einfach Spotify angemacht oder sich bei YouTube reingeklickt. Es war eine andere Zeit, in der man jeden einzelnen Song und jeden Tonträger sicherlich noch mehr zu schätzen wusste.

Read More…

Finnland Flagge

Finnland – Connecting People

Noch unter dem Eindruck unseres wundervollen finnischen Dinners in Frankfurt am Main habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was sich seit dem Start von FinnTouch Anfang 2016 eigentlich schon alles getan hat. Oft werde ich gefragt, weswegen wir uns all die Arbeit machen mit diesem Blog, wo es doch so viel einfachere Wege gebe, um Geld zu verdienen. Fakt ist: Natürlich wäre es grandios, eines Tages direkt oder indirekt von diesem Projekt leben zu können. Aber die betriebenen Mühen werden nicht nur in Euros zurückgezahlt, sondern noch in etwas, das im Endeffekt noch viel mehr Wert ist als Geld und alle materiellen Dinge der Welt: Begegnungen mit Menschen, die Finnland genauso lieben wie wir.

Unzählige tolle Begegnungen mit spannenden Menschen

Dieser Blogpost soll eine Art kleine Hommage sein an all die tollen Menschen, die ich dank FinnTouch in diesen anderthalb Jahren bereits kennenlernen durfte. Bei der Überschrift habe ich mich absichtlich an dem einst um die Welt gehenden Slogan eines bekannten finnischen Handybauers orientiert, weil es hier ganz einfach passt wie die Faust aufs Auge. Das Thema „Finnland“ ist eines, das Menschen wirklich zusammenbringt. Und es ist immer wieder faszinierend zu erleben, was für angenehme und inspirierende Menschen sich unter den Finnlandfreunden befinden. Ich will dir im Folgenden ein paar solcher Geschichten erzählen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Read More…

Das Finnfloat Saunafloß in Berlin

Das Finnfloat Saunafloß – ein Stückchen Finnland in Berlin

Finnland ohne Sauna ist geradezu unvorstellbar. Aber auch in Mitteleuropa kommen immer mehr Menschen auf den Geschmack. Unserer Ansicht nach kein Wunder – schließlich gibt es kaum etwas Entspannenderes, als das Handy mal für ein paar Stunden auszuschalten und beim Schwitzen einfach nur den Moment zu genießen. Sauna wie in Finnland kannst Du jetzt auch in der deutschen Hauptstadt erleben. Mit dem Finnfloat Saunafloß hat sich Finnlandfan Rebecca Lang einen persönlichen Traum erfüllt – wir berichteten bereits über das Crowdfunding. Noch vor der offiziellen Eröffungsfeier hat uns Rebecca eingeladen, das Saunafloß zu besichtigen. Und ich muss sagen, ich bin total begeistert!

Komplett entspannen auf dem Saunafloß

Das Tolle an Finnfloat ist, dass Du mit einem Besuch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst. Zum einen findest Du in einem sehr privaten Rahmen die pure Entspannung. Zum anderen lernst Du beim Schippern über die weit verzweigten Gewässer rund um die deutsche Kapitale ganz automatisch noch jede Menge schöner Ecken Berlins kennen. Vor allem rund um den Müggelsee wird das Finnfloat Saunafloß sich bewegen. Durch die diversen Seen und Kanäle ergeben sich – je nach Lust und Laune – auch interessante Rundtouren. Sauniert und gebadet wird in abgelegenen Buchten, so dass hier wirklich ein wenig Finnlandfeeling aufkommt. Begleite uns mit unseren Bildern auf einen kleinen Rundgang auf Finnfloat.

Read More…

Mittsommer in der Botschaft von Finnland

Juhannus in Berlin – die finnische Botschaft im Ausnahmezustand

2017 ist Finnlands großes Jahr. Hundert Jahre alt – oder jung – wird das Land, das wir so lieben. Das ist für die Finnen natürlich ein willkommener Anlass, um ausgelassen zu feiern. Das ganze Jahr über gibt es unzählige Veranstaltungen in Finnland selbst und in mehr als 100 Ländern weltweit. Natürlich auch in Deutschland. Und als großes Highlight lud die finnische Botschaft in Berlin zum großen finnischen Mittsommerfest ein. Juhannus in der deutschen Hauptstadt – das sollte eine kurzweilige und schöne Feier für alle Finnen, Finnlandfreunde und Interessierten werden. Ich war für Dich vor Ort mit dabei.

Finnland und Deutschland als vertrauensvolle Partner

Bevor der öffentliche Teil der Feier begann, weilte der finnische Premierminister Juha Sipilä zu einem Staatsbesuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bei der Pressekonferenz im Bundeskanzleramt, der ich dank Einladung seitens der finnischen Botschaft beiwohnen durfte, betonten die beiden Regierungschefs die Gemeinsamkeiten der beiden Länder. Merkel erwähnte, dass Deutschland seinerzeit eines der ersten Länder gewesen sei, die die finnische Unabhängigkeit unterstützt hätten. Bis heute sei es ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis, das die beiden Länder miteinander verbinde. Direkt vom Kanzleramt ging es anschließend mit dem Shuttle in die Botschaft, wo nun das offizielle Festprogramm begann.

Read More…

Mit dem Fan-Club-Finnland Mainz 05 vor der Opel Arena

Support mit Sisu: Zu Besuch beim Fan-Club-Finnland Mainz 05

Fußball ist in Finnland nicht unbedingt die Sportart Nummer eins und die Zuschauerzahlen der ersten Liga sprechen in der Regel eine eher traurige Sprache. Daraus zu schließen, dass es keine fußballbegeisterten Finnen gibt, wäre jedoch ein großer Fehler. Ein hervorragendes Beispiel für eine solche Begeisterung ist der Fan-Club-Finnland Mainz 05, den ich vor einigen Monaten beim Surfen auf Facebook zufällig entdeckte. Als langjähriger, riesengroßer Fußballfan musste ich natürlich direkt mit den Jungs Kontakt aufnehmen und schnell stand fest, dass dies auch ein spannendes Thema für einen Blogbeitrag ist.

Seit 2010 volle Unterstützung für den Mainzer Bundesligisten

Im Dezember 2010 gegründet, hat es sich der Fan-Club-Finnland Mainz 05 nicht nur auf die Fahnen geschrieben, den FSV Mainz 05 und die deutsche Bundesliga generell in Finnland bekannter zu machen, sondern natürlich gehört auch der regelmäßige Support bei den Spielen in der Opel Arena zu den Kernanliegen. Um dies aus nächster Nähe mitzuerleben, luden mich Waltteri Virtanen, der Hauptansprechpartner des Fan-Club-Finnland Mainz 05, und sein Vater Markku kurzerhand zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein. Im Vorfeld der Begegnung trafen wir uns bei den Virtanens zu Hause – Fan-Club-Vorsitzender Henri Virtanen, der zweite Sohn von Markku, wurde sogar extra per Skype aus Finnland live zugeschaltet. Read More…

Skandimarkt.de Nora und Patric

Skandimarkt.de – der familiäre Onlineshop für nordische Spezialitäten

Um Leckereien aus Finnland zu genießen, musst Du längst nicht mehr extra nach Helsinki fliegen. Skandinavische Spezialitäten online bestellen kannst Du mittlerweile bei mehreren Anbietern. Eine sympathische Alternative stellt nun auch Skandimarkt.de dar. Dieser Onlineshop zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass Du hier ab einem Einkaufswert von 35 Euro keine Versandkosten mehr bezahlst, sondern es gibt auch immer wieder spezielle Angebote. Dabei beschränkt sich das Sortiment bewusst nicht nur auf finnische Produkte, sondern auch ausgewählte Highlights aus Schweden und Island gibt es hier zu finden.

Ein finnisch-deutsches Paar voller Herzblut und Leidenschaft

Hinter Skandimarkt.de steht ein finnisch-deutsches Paar, das voller Herzblut und Leidenschaft steckt. Die 22-Jährige Finnin Nora und ihr Partner, der sechs Jahre ältere Patric, sind seit Ende 2014 zusammen. Ihre Liebesgeschichte ist ebenso ungewöhnlich wie die Umstände, die schließlich zur Gründung des gemeinsamen Onlineshops führten. Was in unserem Gespräch spürbar ist: Hier haben zwei Menschen eine gemeinsame Aufgabe gefunden, der sie mit viel Spaß und Motivation nachgehen. „Wir möchten zukünftig nicht nur einzelne Produkte verkaufen, sondern die gesamte nordische Lebensart weiter in Deutschland verbreiten“, sagt Nora. Doch wie kam es nun eigentlich zu Skandimarkt.de und was kannst Du dort alles bestellen? Read More…

Caro mit ihrem Finnischlernbuch

Puhutko suomea? Mein Projekt „Finnisch lernen“

So, jetzt schreibe ich, Carolin, endlich auch mal einen ganz eigenen Blogpost! Und welches Thema könnte da besser sein, als Dir von meinem Weg, die finnische Sprache zu lernen, zu erzählen. Ich möchte Dich motivieren, es auch zu versuchen und verrate dir hier meine Lerntipps. Finnisch lernen ist nicht unbedingt easy. Aber hey, es ist auch kein Ding der Unmöglichkeit!

Yksi, kaksi, kolme

Anlass für das Projekt „Finnisch lernen“ war im Sommer 2007 meine bereits 4-Jährige Beziehung mit einem Halbfinnen, der Dir bestens bekannt sein dürfte. Wir hatten schon seit einer Weile einen längeren Finnlandurlaub geplant und da seine Verwandten leider nur finnisch sprechen, wollte ich mich auch mal mit ihnen unterhalten können. Also meldete ich mich sehr motiviert bei einem Volkshochschulkurs in Frankfurt sein. Finnischlehrerin war und ist dort auch immer noch die äußerst sympathische Arja Ahola, die der Liebe wegen nach Deutschland kam und blieb. Read More…

100 Jahre Finnland: Mit Liebe gestrickte Babysocken für jedes Jubiläumsbaby

Es gibt manchmal Aktionen von Menschen, die einfach besonders nahe ans Herz gehen und einen berühren. Eine solche Aktion möchte ich Dir heute vorstellen. Katri Schneider lebt seit 22 Jahren in Deutschland. Dennoch hat sie ihre finnische Heimat niemals vergessen. Als sie bei Facebook auf eine Gruppe aufmerksam wurde, in der die Mitglieder es sich zum Ziel gesetzt hatten, jedem im Jubiläumsjahr 2017 geborenen finnischen Baby ein Paar weiß-blaue Socken zu stricken, war sie sofort mit vollem Elan dabei. So entstanden die ersten Socken für Säuglinge, die im Krankenhaus von Seinäjoki das Licht der Welt erblickten. Eines Tages kam Katri der Gedanke, ob es denn eigentlich jemanden gibt, der auch für die in Deutschland geborenen finnischen oder finnischstämmigen Kinder solche Socken strickt. Oder würden diese etwa komplett leer ausgehen?

Socken in den Landesfarben für alle finnischen Babys in Deutschland

Das konnte nicht so bleiben, dachte sich die engagierte Finnin. Und hörte sich sogleich in der Facebook-Gruppe „Suomalaiset Saksassa“ („Finnen in Deutschland“) um. Der Tenor war einhellig: Es musste etwas geschehen. Mehrere Freiwillige erklärten sich direkt dazu bereit, beim Stricken mitzuhelfen. Es müsste nur jemanden geben, der die Sache koordiniert. Und so beschloss Katri kurzerhand, diese Sache in die Hand zu nehmen. Sie gründete die Facebook-Gruppe „Juhlavuoden sukat Saksan suomalaisille vauvoille“. Hier entwickelte sich von Anfang an ein reger Austausch und schnell wurden erste Ergebnisse der selbstlosen Arbeit gepostet. Read More…