Ein Stück Suomi für zu Hause: Deine Finnland Fotoleinwand

[WERBUNG] Als absolute Finnlandenthusiasten haben wir natürlich auch bei der Gestaltung unserer Wohnung großen Wert darauf gelegt, dass gewisse Suomi-Elemente nicht zu kurz kommen. Zum Beispiel weckt unsere Essecke dank der Tapete im Holzlook ein wenig Mökki-Feeling, dazu wurden an verschiedenen Stellen in der Wohnung finnische Flaggen platziert. Was nun noch nicht fehlen durfte, war die eine oder andere Finnland Fotoleinwand – selbstverständlich auf Grundlage selbst geschossener Urlaubserinnerungen aus unserem Lieblingsland.

Was ist wichtig bei einer Finnland Fotoleinwand?

Anbieter von Fotoprodukten gibt es im Internet wie Sand am Meer. Mir persönlich war es wichtig, dass es bei der Gestaltung unserer Finnland Fotoleinwand zwar verschiedene Gestaltungsoptionen gibt, die Seite aber dennoch übersichtlich und nicht zu überladen ist. Bei Smartphoto kannst Du Dir in wenigen Schritten Deine Finnland Fotoleinwand nach Deinen Wünschen gestalten und das alles, ohne extra eine Software herunterladen zu müssen. Und weil uns das so gut gefallen hat, hast auch Du die Chance, einen Gutscheincode zu gewinnen und es selbst zu testen! Read More…

Vom Zauber der Mitternachtssauna

Es ist Anfang Juni. Ein Frühsommertag in Nord-Karelien. Tagsüber waren es gerade einmal zehn Grad, doch durch die Sonnenstrahlen wirkte es deutlich wärmer. Nach einem langen Tag kommst Du am Mökki an und schaust auf die Uhr. Schon weit nach zehn – ob Du jetzt noch die Sauna anwerfen solltest? Aber warum solltest Du eigentlich es nicht tun? Schließlich bist Du hier mitten im Wald, weitab des stressigen Alltags, fern aller üblichen Zeitpläne. Also gut, starten wir die Mitternachtssauna!

Wird es jemals richtig dunkel werden?

Während Du also die Asche vom vorherigen Saunabesuch ausleerst und den Ofen mit frischem Holz bestückst, ist es draußen immernoch taghell. Du platzierst etwas Birkenrinde auf den Holzscheiten im Saunaofen, denn diese brennen besonders gut und sorgen im Idealfall dafür, dass die Flammen direkt auch auf das Holz übergreifen. Das Streichholz erhellt für einen Moment die langsam schummriger werdende Sauna – dann läuft der Ofen. Die Mitternachtssauna kann beginnen. Read More…

Matti und mehr – Eberhard Apffelstaedt und seine Finnbücher

Es gibt eine ganze Reihe deutscher Autoren, die uns in ihren Büchern mit kurzweiligen und bisweilen kuriosen Geschichten rund um Finnland und die Finnen zum Schmunzeln bringen. Einer, der sich besonders intensiv mit Skurrilem aus Suomi befasst, ist Eberhard Apffelstaedt. Drei „Finnbücher“, wie er seine Werke selbst bezeichnet, hat der nordwestlich von Frankfurt am Main wohnhafte Fachjournalist und Autor bislang veröffentlicht. Ein viertes wird bereits in Kürze erscheinen. Grund genug also, um sich mit Eberhard, der sich auch in der hessischen DFG (Deutsch-Finnische Gesellschaft) stark engagiert, einmal ausführlicher über seine Bücher und die gemeinsame Finnlandbegeisterung zu unterhalten.

Mehr als nur ein Autor: Eberhard Apffelstaedt

An einem schönen Dienstagabend stattete uns Eberhard in unserer Wohnung einen Besuch ab – nicht ohne ein finnisch angehauchtes Präsent dabei zu haben. Sehr aufmerksam! In gemütlicher Atmosphäre kamen wir schnell ins Plaudern und stellten dabei die eine oder andere Gemeinsamkeit fest. Vor allem aber wird Dich natürlich interessieren, warum der Autor so „finnfiziert“ ist, was es mit seinen Romanfiguren wie etwa dem legendären Hauptprotagonisten Matti auf sich hat und wie es mit der Buchreihe weitergeht. Auch über Eberhards weitere literarische Projekte haben wir gesprochen… Read More…

Winterwave aus Suomi – Rain Diary im Interview

Rain Diary ist eine im Jahre 2007 gegründete finnische Band, die sich mit der Bezeichnung „Winterwave“ ein ganz eigenes Genre im Bereich des Dark Wave geschaffen hat. Rock, Pop und elektronische Sounds verschmelzen zu einer stimmigen Mixtur, die gleichermaßen melancholisch angehauchte wie eingängige Songs zur Folge hat. Schon die erste Single „Lost“ schaffte es bis auf Platz 18 der finnischen Download Charts. Nach dem vielversprechenden Debütalbum „The Lights Are Violent Here“, das 2013 erschien, vergingen einige Jahre bis zum Nachfolgewerk „Black Weddings“.

Rain Diary – fünf Jungs und eine Lady

Die Band, die einen starken Bezug zu Deutschland hat, besteht aus fünf Jungs und einer Lady: Tytti Toppari, die für Keyboards, Sythesizer und Vocals zuständig ist, steht zusammen mit Leadsänger Tommi Suomala, Gitarrist Teemu Rantanen, Joni Bitter (Gitarre, Bass) und Lauri Kujasalo (Schlagzeug, Percussion) auf der Bühne. Als eher unsichtbarer, aber nicht minder wichtiger Member der Truppe kümmert sich Pekka Vanajas im Hintergrund um Bass und Technik. Im Vorfeld des Rain Diary Konzerts im 7er-Club in Mannheim habe ich mich mit Sänger Tommi und Bassist Joni über Herzensorte, die schönsten Plätzchen Tamperes und neue Musik unterhalten. Mach mit bei unserem Gewinnspiel und sichere Dir das „Black Weddings“-Album auf CD! (haastattelu suomeksi alla!) Read More…

Finnlands älteste Stadt: ein Spaziergang durch Turku

Turku – den Namen hast Du sicher schon gehört. Aber wusstest Du, dass die Stadt an Finnlands Südwestküste jahrhundertelang – bis 1812 – Hauptstadt war? Sie ist zudem die älteste Stadt des Landes mit Gründung Ende des 13. Jahrhunderts. Was die Größe betrifft, reiht sie sich mit knapp 200.000 Einwohnern auf Platz sechs ein und ist – wie auch Helsinki – dank ihrer schwedischen Minderheit offiziell zweisprachig.

Mehr als nur die alte Hauptstadt

Als Helsinki-Fan stehe ich anderen finnischen Städten immer etwas skeptisch gegenüber. Aber Turku hat eine sehr kreative, erfrischende Stimmung und Du spürst bei einem Spaziergang durch Turku sofort die Lebensqualität, die die Stadt Dir bietet. Der Name stammt übrigens von dem altrussischen Wort „tǔrgǔ“ ab, was Marktplatz bedeutet. Der schwedische Name Åbo heißt so viel wie „Wohnsitz am Fluss“. Und das stimmt auch, denn durch Turku zieht sich der Aurajoki. Aber lass‘ uns vom Meer aus Kurs auf diese schöne Stadt nehmen. Read More…

10 Fotos, die Dir Lust auf den Sommer in Finnland machen

Der Sommer in Finnland ist eine ganz besondere Jahreszeit. Gerade nach den langen und oftmals sehr kalten Wintern freuen sich die Menschen, wenn die Tage endlich wieder länger werden und die Sonne wieder kräftiger scheint. Überall sprießt das frische Grün und auch die Luft ist auf einmal eine ganz andere. Gepackt von der Vorfreude auf unseren nächsten Trip nach Suomi habe ich ein wenig in unserem Bilderarchiv gestöbert und zehn Fotos für Dich ausgesucht, die so richtig Lust auf den Sommer in Finnland machen. Und wer weiß, vielleicht wirst Du dann ja auch spontan Lust bekommen, Deine (nächste) Reise in den Norden zu buchen?

Sommer in Finnland – in der Natur am allerschönsten

Am allerschönsten ist der Sommer in Finnland meiner Meinung nach draußen in der Natur. Da verwundert es nicht wirklich, dass die meisten finnischen Familien ein eigenes Mökki am See besitzen, wo sie auch einen Großteil der warmen Jahreszeit verbringen. Aber neben der Natur mit ihren klaren Seen, ursprünglichen Flüssen und endlosen Weiten strahlen auch die finnischen Städte im Sommer eine wunderbare Entspanntheit aus, wie Du sie hierzulande vergeblich suchen wirst. Also los, machen wir uns auf den Weg ins sommerliche Suomi! Read More…

Nordlichter Filmfestival 2018 – nordisches Kino in Deutschland

Endlich naht der Sommer: Die Nordlichter-Saison beginnt! Natürlich sprechen wir in diesem Fall nicht von dem atemberaubenden Naturschauspiel am Himmel über Nordeuropa, sondern es geht um einen Leckerbissen, den Du Dir als Filmfan nicht entgehen lassen solltest. Schon im vierten Jahr in Folge kannst Du nämlich neues skandinavisches Kino ganz in Deiner Nähe erleben. Das Nordlichter Filmfestival 2018, initiiert von Daniel Karg, kommt in zahlreiche Städte und Lichtspielhäuser in ganz Deutschland. Und ich freue mich sehr, dass wir mit FinnTouch dieses Jahr erstmals auch zu den offiziellen Partnern zählen dürfen.

Finnland beim Nordlichter Filmfestival 2018 dabei

2017 besuchte ich erstmals eine Vorstellung im Rahmen des Nordlichter Filmfestivals in Frankfurt am Main. Gezeigt wurde der finnische Film „Äkkilähtö“ – ein herrlich witziges und unterhaltsames Roadmovie mit einer Prise Lovestory und Action. Für mich einer der kurzweiligsten Streifen, die ich in den letzten Jahren gesehen habe! Umso mehr freue ich mich darüber, dass Finnland selbstverständlich auch beim Nordlichter Filmfestival 2018 wieder mit vertreten ist. Diesmal heißt der finnische Film „Viraali“ („Virality“) und die Beschreibung klingt schon mal überaus vielversprechend… Read More…

Nununu im Interview – ein neuer Stern am Urban Pop-Himmel

Die Geschichten hinter unseren Interviews sind manchmal durchaus außergewöhnlich. So ist es auch im Falle von Nununu, einer spannenden Newcomerin aus dem Großraum Helsinki. Die junge Künstlerin fiel mir erstmals auf, als Laura, ihres Zeichens Sängerin der Tango-Formation Uusikuu, einen ihrer Songs bei Sisu-Radio Frankfurt spielte. Ich war sofort begeistert und wollte von Laura mehr über die Interpretin wissen. Es stellte sich heraus, dass die beiden schon seit einiger Zeit miteinander in Kontakt standen – und so beschlossen wir kurzerhand, dass Laura einfach mal das FinnTouch-Ruder übernimmt und sich mit Nununu auf einen Plausch trifft.

Nununu – Elektro, Pop und authentische Geschichten

Der Sound von Tia Nylander, so heißt Nununu mit bürgerlichem Namen, kombiniert elektronische Beats mit Geschichten rund um Gefühle aller Art, wie sie jeder von uns aus seinem Leben kennen dürfte. Sie selbst bezeichnet ihren Stil als „Urban Pop“. Uusikuu-Laura und Tia haben sich an einem Februar-Abend im Praha-Pub in Tampere getroffen, um unter anderem über die Sauna als Inspirationsquelle, musikalische Vorbilder und das wunderbare Helsinki zu sprechen. Schon für diesen Sommer ist eine erste Kooperation der Künstler geplant… Wir wünschen Dir viel Spaß mit diesem erfrischenden Interview und sagen „kiitos Laura für Deinen Einsatz“ (Finnish version below/haastattelu suomeksi alla!). Read More…

Urlaub auf Åland – Paradies zwischen Finnland und Schweden

Zwischen Finnland und Schweden liegen Inseln, die viel mehr sind als ein Fährstopp auf dem Weg von Stockholm nach Turku: Åland. Offiziell gehört der Archipel zu Finnland, ist aber weitgehend autonom und zudem seit 1921 entmilitarisiert. Interessant findest Du bestimmt auch, dass Schwedisch die einzige Amtssprache ist, die Währung jedoch – wie im Rest von Finnland auch – der Euro. Selbst unter Finnlandfans ist die Inselgruppe oft eine Unbekannte – völlig zu Unrecht, wie ich meine. Denn Urlaub auf Åland ist etwas ganz Besonderes.

Åland – was ist das eigentlich?

Um Åland kennenzulernen, nenne ich Dir ein paar Zahlen: Der Archipel zählt mehr als 6.700 Inseln, davon 60 bewohnte. Die mit Abstand größte heißt Fasta Åland, hier lebt der überwiegende Teil der Einwohner. Sie ist rund 100 km von der finnischen und 40 Kilometer von der schwedischen Küste entfernt. Ausläufer der kleineren Inseln reichen bis 15 Kilometer an das finnische Festland heran. Von den knapp 30.000 Menschen lebt ein Drittel in der Hauptstadt Mariehamn. Nun aber Schluss mit Erdkunde und ab auf dieses wunderschöne Fleckchen Finnland. Read More…

Saunen in Helsinki – 6 Adressen, die Du Dir merken solltest

[Gastbeitrag von Petra Martin] Sauna und Finnland – das gehört natürlich zusammen. Ich habe sogar mal gehört, dass man ohne Saunabesuch gar nicht wirklich in Finnland gewesen sein soll. Aber zum Glück gibt’s jede Menge öffentliche Saunen in Helsinki, in denen Du diese typisch finnische Kultur kennenlernen kannst. Keine Angst, wenn Du noch nie in der Sauna warst. In Finnland gibt’s da – anders als in Deutschland – eigentlich keine Regeln zu beachten. Und ich als Frau finde es zum Beispiel sehr angenehm, dass die Saunen in der Regel geschlechtergetrennt sind. Männlein und Weiblein schwitzen getrennt, sitzen später aber zusammen. Doch da hast Du dann ja schon das Handtuch umgewickelt oder bist in den Bademantel geschlüpft.

Eine vielfältige Auswahl an Saunen in Helsinki

Die Auswahl an Saunen in Helsinki sollte für jeden etwas zu bieten haben: Es gibt die alten Saunen aus den 1920er-Jahren, die alles andere als „Wellness-Tempel“ sind. Sie stammen aus der Zeit, als die Wohnungen der Arbeiter in Helsinki keine eigene Sauna hatten – weder in der Wohnung noch im Haus. Das ist heute anders, viele Wohnungen haben im Bad eine Sauna. Oder es gibt im Wohnhaus eine Gemeinschaftssauna, in der die Bewohner abwechselnd schwitzen. Die Hotels in Helsinki sind natürlich auch entsprechend ausgestattet. Ich finde aber, dass man bei den öffentlichen Saunen Finnland und vor allem die Finnen nochmal von einer ganz anderen Seite kennenlernt.  Ich möchte Dir sechs der schönsten Saunen in Helsinki vorstellen, die ich alle selbst besucht habe. Read More…