Katajanokanluoto – idyllische Miniinsel in Helsinki

Es gibt sie noch, die kleinen Paradiese, die noch nicht in jeden Reiseführer Eingang gefunden haben. Eines davon ist die winzige Schäreninsel Katajanokanluoto in Helsinki, die ich Dir nur wärmstens ans Herz legen kann. Wenn Du schon mal in der finnischen Hauptstadt warst und beispielsweise mit dem Boot nach Suomenlinna gefahren bist, wirst Du das kleine Eiland bereits unbewusst passiert haben. Es befindet sich im Privatbesitz und diente in früheren Zeiten als Stützpunkt für Lotsen. Erst seit 2020 ist die Insel für alle Interessierten geöffnet.

Warum lohnt sich ein Besuch der Insel Katajanokanluoto?

Alleine schon die nicht mal zehnminütige Bootsfahrt hierher ist eine Art kleine Hafenrundfahrt. Du kommst – je nach Tageszeit – ganz nah an den großen Schwedenfähren vorbei, links und rechts kreuzen Segler und Motorboote. Angekommen auf Katajanokanluoto wirst Du Dich vermutlich – so wie ich bei meinem ersten Besuch dort – sofort in die Inselidylle verlieben. Schroffe Felsen, ein paar wenige Bäume und Sträucher, eine kleine, rot und gelb angestrichene Hütte, mehr gibt es hier nicht. Und richtig leckere Pizza!

Überblick über Katajanokanluoto

Was für eine Inselidylle!

Wissenswertes zu Katajanokanluoto

Die Geschichte der gerade einmal 95 Meter langen und 65 Meter breiten Insel Katajanokanluoto geht für finnische Verhältnisse weit zurück. Schon 1876 wurde hier das erste Lotsengebäude errichtet, das bis heute an seiner Stelle steht. Tatsächlich handelt es sich um das einzige im 19. Jahrhundert erbaute und bis heute existierende Bauwerk dieser Art in der ganzen finnischen Hauptstadt. Wo früher die Lotsen ihren Dienst verrichteten und auch nächtigten, lädt heute ein reizvolles Naherholungsziel Städter und Reisende aus aller Welt in den Sommermonaten zu einem Ausflug ein.

Katajanokanluoto im Jahr 2008

So sah die Insel noch im Jahr 2008 aus – fotografiert von der Suomenlinna-Fähre

Cafe Kobben Katajanokanluoto

…und so strahlend schön präsentiert sich das einstige Lotsenhaus heute!

Impressionen von der Insel Katajanokanluoto

Auf Katajanokanluoto gibt es auch schöne kleine Details zu entdecken

Knusprige Pizza aus dem Steinofen

In dem kleinen Häuschen ist ein Café-Restaurant namens Cafe Kobben untergebracht, in dem Du Dich mit Kaffee, kühlen Getränken und kleinen Snacks stärken kannst. Besonders empfehlen möchte ich Dir die knusprigen Pizzen aus dem Steinofen, die nicht nur groß, sondern auch superlecker sind. Am besten direkt bestellen, nachdem Du mit dem Boot angekommen bist, dann kannst Du die Zubereitungszeit bereits dafür nutzen, Dir die Insel anzuschauen. Diese wird übrigens nachhaltig bewirtschaftet. Die Stromversorgung wird durch Sonnenenergie sichergestellt. Im Außenbereich gibt es Sitzgelegenheiten, die an schönen Tagen zum Verweilen einladen.

Pizza auf Katajanokanluoto

Musst Du probieren: die knusprige Pizza im Cafe Kobben

Sonnenkollektoren auf Katajanokanluoto

Die Solarenergie wird auf der Insel selbst erzeugt

Blick von Katajanokanluoto nach Suomenlinna

Der Blick rüber zur Festungsinsel Suomenlinna

Wo liegt Katajanokanluoto und wie komme ich hin?

Die Insel Katajanokanluoto liegt etwas südöstlich der Halbinsel Katajanokka, die auch ein gleichnamiger Stadtteil Helsinkis ist. Von der Insel aus kannst Du unter anderem auf die weiteren Inseln Suomenlinna und Lonna blicken. Die Anreise gelingt mit dem von der Insel aus organisierten Bootstransfer, der im Privatboot vom Kauppatori aus erfolgt. Die Überfahrt mit der M/S Julia dauert knapp 10 Minuten. Tickets holst Du Dir am besten vorher online, denn dann kostet es etwas weniger. Am Boot musst Du lediglich das ausgedruckte Ticket vorzeigen oder Deine Reservierungsnummer nennen, bevor Du an Bord gehst.

Infos zu Tickets und Fahrplänen
Offizielle Website auf Englisch

Tipp: Wenn Du vor Deinem Ausflug schon weißt, was Du gerne essen möchtest, dann bestell Deine Pizza vorab im Rahmen der Online-Ticketbestellung mit und spare 1 Euro pro Pizza!

Warst Du auch schon mal auf der Insel Katajanokanluoto? Dann berichte mir gerne von Deinem Besuch über das Kommentarfeld weiter unten!

Die Insel Katajanokanluoto vor Helsinki

You May Also Like

6 Comments

  1. 1

    Man sollte vielleicht auch die jüngere Geschichte erzählen. Der ehemalige Besitzer (seit 2001) hatte sehr hohe Steuerschulden, so dass die Insel auf der Seite von Huutokaupat als Zwangsversteigerung ausgeschrieben wurde. Wir haben lange gedacht an der Ausschreibung teilzunehmen. Die Insel war uns dann aber doch etwas zu teuer und zu klein.
    Für 375 000 € wurde sie im Herbst 2019 an den neuen Besitzer verkauft.

    • 2

      Hallo Peter,

      danke für Deine Ergänzung! Ich hatte irgendwo auch schon etwas in die Richtung gelesen.

      LG,
      René

  2. 3

    Hei,
    danke für deinen netten Blog! Die Infos zur Einreise sind total hilfreich und während der letzten Monate, war es einfach schön, immer wieder einen Hauch von Finnland nachhause zu bekommen.
    Viel Spaß morgen beim Spiel, ich drücke von Wien aus die Daumen,
    moi moi
    Judith

    • 4

      Hei Judith,

      vielen Dank für Deine lieben Worte! Das freut mich, wenn ich mit den Beiträgen einen Mehrwert liefern konnte/kann. 🙂 Danke auch fürs Daumen drücken – es hat lange Zeit geholfen. Am Ende lief es dann leider doch typisch finnisch… :-/ Wir können trotzdem allesamt stolz sein auf das, was die Jungs dort geleistet haben!

      LG,
      René

  3. 5

    You may also like – die Bildunterschriften in der Schreibschrift sind selbst auf meinem großen PC-Bildschirm schlecht lesbar. Evtl. andere Schrift verwenden. Dann macht das Lesen mehr Freude.
    VG, Felix Hasskerl/Kronberg/Germany

    • 6

      Hallo Felix,

      danke für Dein Feedback! Und ich muss Dir in dieser Sache durchaus Recht geben. Habe auch schon überlegt, daran etwas zu ändern. Werde das Thema auf jeden Fall im Auge behalten, wenn es an das nächste Update der Seite geht! Hoffe, ansonsten hat der Besuch hier dennoch ein wenig Freude bereitet.

      LG,
      René

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>