Mit Viking Line nach Finnland

Mit Viking Line günstig und komfortabel nach Finnland

[WERBUNG – Kooperation] Die rot-weiß angestrichenen Schiffe der Viking Line bringen Dich auf verschiedenen Routen sicher und günstig nach Finnland – ganz gleich ob Du die Anreise über Schweden oder über das Baltikum bevorzugst. Die Fährgesellschaft hat ihren Hauptsitz in Finnland, in Mariehamn auf den Åland-Inseln. Das nach wie vor im Familienbesitz befindliche Unternehmen wurde 1959 gegründet.

Viking Line – günstig und komfortabel

Warum also mit Viking Line nach Finnland? Die Fährverbindungen der Reederei stellen eine günstige und komfortable Alternative dar, wenn Du zum Beispiel mit dem eigenen Fahrzeug nach Finnland reisen willst. An Bord der Schiffe gibt es vielfältiges Entertainment, ausgezeichnete Gastronomie und Wellnessangebote. Insgesamt sieben Fähren verbinden Schweden, Finnland und Estland miteinander. In diesem Artikel erfährst Du alles über die angebotenen Fährpassagen, das neue Flaggschiff Viking Glory und Viking Lines breit gefächerten Einsatz für mehr Nachhaltigkeit.

Viking Line MS Cinderella
Die elegante Cinderella unterwegs auf der Ostsee

Die Routen der Viking Line

Je nachdem, wo in Finnland Dein Reiseziel liegt, macht es Sinn, sich für eine der von Viking Line angebotenen Strecken zu entscheiden. Angesteuert werden von Schweden aus sowohl die Häfen Mariehamn und Långnäs auf den weitgehend autonomen, aber zu Finnland gehörenden Åland-Inseln, als auch die ehemalige Hauptstadt Turku in Südwestfinnland und die heutige Kapitale Helsinki. Die Überfahrt von Stockholm nach Helsinki dauert beispielsweise 16 Stunden, während die Fähren von Stockholm nach Turku lediglich 11 Stunden benötigen. Hier eine Übersicht der Fährverbindungen mit Viking Line zwischen Schweden und Finnland:

  • Stockholm – Åland – Turku und Turku – Åland – Stockholm
  • Stockholm – Åland – Helsinki und Helsinki – Åland – Stockholm
  • Kapellskär – Mariehamn und Mariehamn – Kapellskär
  • Stockholm – Mariehamn – Stockholm (21-Stunden-Archipelago-Mini-Cruise)

Dazu bietet Viking Line die folgende Fährverbindung zwischen dem Baltikum und Finnland:

  • Tallinn (Estland) – Helsinki (Finnland) und Helsinki – Tallinn

Von der estnischen Hauptstadt Tallinn nach Helsinki gelangst Du mit Viking Line in etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Diese Überfahrt bietet sich an, wenn Du über die Via Baltica durch Polen, Litauen, Lettland und Estland nach Finnland anreisen möchtest. Neben herkömmlichen Fährpassagen bietet Viking Line sogenannte Minikreuzfahrten an.

BUCHE DEINE SEEREISE NACH FINNLAND MIT VIKING LINE*.

Die Fährverbindungen von Viking Line
Die Fährverbindungen von Viking Line

Die Viking Line-Flotte

Die Flotte der Viking Line besteht aus sieben rot-weißen Fährschiffen, die von Größe und Ausstattung auch als Kreuzfahrtschiffe durchgehen könnten. Die folgenden Schiffe gehören dazu:

  • Viking Glory – 2021 erbaut, 222,5 Meter lang, 35 Meter breit, 2800 Passagiere und 500 Autos
  • Viking Grace – 2013 erbaut, 218 Meter lang, 31,8 Meter breit, 2800 Passagiere und 550 Autos
  • Amorella – 1988 erbaut, 169,4 Meter lang, 27,6 Meter breit, 2480 Passagiere und 450 Autos
  • Gabriella – 1992 erbaut, 171,2 Meter lang, 27,6 Meter breit, 2400 Passagiere und 400 Autos
  • Viking XPRS – 2008 erbaut, 185 Meter lang, 27,7 Meter breit, 2500 Passagiere und 230 Autos
  • Rosella – 1980 erbaut, 136,1 Meter lang, 24,2 Meter breit, 1530 Passagiere und 340 Autos
  • Cinderella – 1989 erbaut, 191 Meter lang, 29 Meter breit, 2560 Passagiere und 100 Autos

An Bord der Viking Line-Schiffe findest Du eine große Bandbreite an Cafés und Restaurants, Bars und Nachtclubs sowie Tax-Free-Shops. Für die Kinder gibt es einen Spielraum. Öffentliches WiFi ist vorhanden. Sauna- und Spa-Bereiche runden die Wohlfühlatmosphäre ab. Kabinen werden in verschiedensten Größen und Kategorien angeboten, von einfachen Innenkabinen bis hin zu Seaside-, Family- und Premium-Kabinen und Suiten.

Die Viking XPRS beim Einlaufen in Helsinki von der Insel Lonna aus fotografiert
Die Viking XPRS von der Insel Lonna vor Helsinki aus fotografiert

Das Flaggschiff: Viking Glory

Anfang März 2022 hat das neue Flaggschiff der Viking Line, die Viking Glory, ihren Dienst auf der Strecke zwischen Stockholm und Turku aufgenommen. Dieses moderne Fährschiff setzt in vielerlei Hinsicht Maßstäbe. Mit großen Fensterfronten ausgestattet, bist Du auf diesem Schiff auf der wunderschönen Route durch die Schären noch näher dran an der Natur draußen. Auf Deck 11 bietet die Viking Glory eine in dieser Form auf der Ostsee einzigartige Dachterrasse, die das ganze Jahr über genutzt werden kann – Verglasung und Infrarotheizung sei Dank.

Ebenso innovativ ist die Antriebstechnologie, auf die Viking Line bei der Glory setzt. Das Azipod-Antriebssystem von ABB wird weltweit erstmalig bei einem Fährschiff genutzt. Es soll dabei helfen, dass die Fähre leichter manövriert werden kann – mit der Folge, dass nicht nur Zeit gespart, sondern auch der Kraftstoffverbrauch gesenkt wird. Hinzu kommen Multi-Fuel-Motoren von Wärtsilä, die sich dadurch auszeichnen, dass die Abwärme der Schiffsmotoren in Strom umgewandelt wird.

Mehr über die Viking Glory, ihre technischen Spezifikationen und das Angebot an Bord findest Du auf der offiziellen Website des Schiffs.

Terrassendeck auf der Viking Glory
Ganz viel Licht und tolle Ausblicke auf die Schären: Das Terrassendeck der Viking Glory

Sicherheit an Bord – nicht nur in Covid-Zeiten

Der Faktor Sicherheit spielt in der Schifffahrt naturgemäß schon immer eine große Rolle. Viking Line möchte mit gutem Beispiel vorangehen und setzt auf Navigations- und Sicherheitsausrüstung, die den neuesten Standards entspricht. Dazu gehören schnelle Rettungsboote, selbstaufrichtende Rettungsinseln und neue Evakuierungssysteme. Alle Schiffe sind außerdem mit Voyage-Datenrekordern (VDR) ausgestattet. Sicherheitsschulungen und -übungen finden regelmäßig an Bord der Viking Line-Schiffe statt.

Viking Line ist die erste Reederei der Welt, die von der Klassifikationsgesellschaft Det Norske Veritas Germanischer Lloyd (DNV GL) nach der My Care-Methode verifiziert wurde. Diese Verifikation, die sich auf alle sieben Schiffe der Viking Line und den Betrieb in sechs Terminals bezieht, bestätigt die Fähigkeit des Unternehmens, Infektionsrisiken, einschließlich Covid-19, zu reduzieren und ihnen vorzubeugen.

Ganz konkret bedeutet das in Zeiten der Pandemie verringerte Passagierkontingente an Bord, Regulierung der Passagierströme in den Terminals und an Bord, genügend Desinfektionsmittel für die Passagiere und regelmäßige Säuberung der Oberflächen. Auch die Anzahl der Gäste in Restaurants und Shops wird entsprechend der aktuellen Lage limitiert, Unterhaltungs- und Wellnessangebote je nach Situation eingeschränkt oder geschlossen. Im Zentrum des Handels sollen immer Sicherheit und Gesundheit der Reisenden stehen.

Archipelago Spa & Wellness an Bord der Viking Glory

Nachhaltigkeit ist Trumpf

Wie das neue Flaggschiff Viking Glory unter Beweis stellt, setzt Viking Line verstärkt auf Nachhaltigkeit. Dies gilt jedoch für das gesamte Unternehmen. So wurden etwa die Kohlendioxidemissionen der Flotte seit 2008 um 30 Prozent reduziert. Durch Nutzung von Ökostrom an Land werden die durch die Schiffe verursachten Emissionen im Hafen spürbar gesenkt.

Viking Lines Umweltmanagementsystem ist nach ISO 14001 zertifiziert. Die Reederei ist bestrebt, die Anzahl der lokal bezogenen und nachhaltig produzierten Produkte in den Tax Free Shops und Restaurants an Bord kontinuierlich zu erhöhen. Ein Projekt an Bord eines Schiffes zeigte, dass sich die Lebensmittelabfälle pro Passagier um 40 Prozent reduzieren lassen. So lässt sich mit einem guten Gefühl die Seereise nach Finnland antreten.

BUCHE DEINE SEEREISE NACH FINNLAND MIT VIKING LINE*.

Folge der finnischen Fährgesellschaft auch bei Facebook und Instagram für aktuelle Eindrücke und Aktionen.

(Fotos: Viking Line, privat)

*Affiliate-Link: Bei einer Buchung über diesen Link zahlst Du keinen Cent mehr, wir erhalten jedoch eine kleine Provision, die uns hilft, FinnTouch weiter für Dich zu betreiben und auszubauen.

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>