6 Stockholm Tipps – warum ich Schwedens Hauptstadt liebe

René in Stockholm

Das Verhältnis zwischen Finnland und Schweden ist heutzutage relativ entspannt und ziemlich freundschaftlich, wenn man einmal von der weiterhin mit viel Leidenschaft zelebrierten Rivalität beim Eishockey absieht. Aber natürlich stehen auch die nordischen Hauptstädte gewissermaßen in Konkurrenz zueinander. Ich persönlich wollte mich gerade zwischen Helsinki und Stockholm nie wirklich entscheiden. Ich mag beide Städte, haben sie doch jeweils ihren ganz eigenen Charakter und sind nur bedingt miteinander vergleichbar. Aber ja, ich gebe es zu: Stockholm steht auf der Hitliste meiner europäischen Lieblingsstädte definitiv sehr weit oben. So möchte ich gerne mal einen Blick über den finnischen Tellerrand wagen und habe ein paar teils sehr persönliche Stockholm Tipps für Dich zusammengestellt – mögen sie Dir beispielsweise als Inspiration für einen Kurztrip von Helsinki oder Turku aus dienen.

Stockholm Tipps auf Grundlage unzähliger Besuche

Dadurch bedingt, dass meine Tante in Stockholm wohnt, machten meine Eltern und ich schon früher auf dem Weg nach Finnland immer in der schwedischen Hauptstadt Halt. Während meine finnische Mutter und ihre Schwester Neuigkeiten austauschten, erkundete ich oft mit meinem Vater eifrig Stadt und Umgebung. Später sollte es mich regelmäßig hierher verschlagen, da in Stockholm auch die einzigartigen Monday Bar-Club-Cruises starten, an deren Bord ich zu elektronischen Klängen über die Jahre hinweg jede Menge netter Schweden und auch Finnen kennenlernen durfte. Doch nun zu meinen Stockholm Tipps für Dich!

1. Schlendere durch Gamla Stan

Meine erste Empfehlung ist sicherlich alles andere als ein Insidertipp. Teils schon gar zu überfüllt von Touristen ist die auf einer eigenen Insel gelegene Altstadt Stockholms. Dennoch ist ein Besuch in Gamla Stan während eines Abstechers in Schwedens Kapitale ganz einfach Pflicht. Vielleicht hast Du ja Glück und es ist nicht ganz so viel los. Jenseits der touristischen Hauptrouten finden sich auf alle Fälle jede Menge enger und malerischer Gässchen, in denen die Zeit geradezu stehengeblieben zu sein scheint.

Stortorget Stockholm

Der wohl berühmteste Platz der Stadt: Stortorget

Nicht verpassen solltest Du die „Must Sees“ Tyska kyrkan (Deutsche Kirche), Stortorget, Storkyrkan (Nikolaikirche) und natürlich das Königliche Schloss, das erhaben über dem in Stockholm nahezu allgegenwärtigen Wasser thront. Das weltberühmte Nobelmuseum befindet sich ebenfalls auf Gamla Stan.

Königliches Schloss Stockholm

Die schwedische Flagge weht auf dem Dach des Königlichen Schlosses.

Suomalainen kirkko Tukholma

Selbstverständlich gibt es in Stockholm auch eine finnische Kirche – sie liegt sehr zentral in Gamla Stan

2. Flaniere am Strandvägen entlang

Der Strandvägen ist Stockholms Prachtstraße schlechthin. Vom Fährterminal am Nybroplan erstreckt er sich bis hin zum Nobelparken, bis auf den allerletzten Abschnitt stets direkt am Ufer entlang. In den majestätischen Gebäuden sind noble Hotels, Banken und Botschaften beherbergt. Aber auch etliche der „Reichen und Schönen“ Schwedens haben es sich nicht nehmen lassen, hier eine Wohnung zu beziehen. Als Normalsterblicher dürfte es am Strandvägen auch ziemlich schwierig werden, sich eine Immobilie zu leisten. Doch einmal am Wasser die komplette Strecke entlang flanieren, das kostet schließlich nichts und lohnt sich dennoch umso mehr.

Strandvägen Stockholm

Hier wohnt die schwedische High Society: Der Strandvägen

3. Erlebe das ursprüngliche Schweden in Skansen

Von allen Stockholm Tipps am wärmsten ans Herz legen möchte ich Dir einen Besuch im Freiluftmuseum Skansen, das sich auf der Insel Djurgården befindet. Der Eintritt ist zwar nicht ganz günstig, aber Du kannst mir glauben, dass Du es nicht bereuen wirst. Denn auf dem Areal kannst Du nicht nur in die Historie des skandinavischen Landes eintauchen und das ursprüngliche, ländliche Schweden in Form liebevoll gestalteter Bauten bewundern.

Skansen Eingang Stockholm

Hier geht’s rein in eine andere Welt: Der Eingang von Skansen

Freilichtmuseum Skansen

Typisch rotes Schwedenhaus im Freilichtmuseum Skansen

Im Dezember erwartet Dich auf dem Gelände Skansens ein richtig toller Weihnachtsmarkt und im hinteren Bereich des Geländes kannst Du in einem Tierpark diverse hauptsächlich nordische Tierarten bewundern. Was ich persönlich aber so genial an Skansen finde, sind die atemberaubenden Ausblicke auf Stadt und Wasser. Hinter jeder Ecke werden Dir hier neue Fotomotive auf dem Silbertablett serviert.

Tierpark Skansen

Tierische Begegnungen…

Skansen Ausblick

Was für ein traumhafter Ausblick von Skansen auf Wasser und Stadt

4. Gönn‘ Dir die schönste Aussicht auf den Hafen

Die schönste Aussicht auf das natürliche Hafenbecken Stockholms bietet sich Dir von den Mosebacketerrassen aus. Hier kannst Du in entspanntem Ambiente einen kühlen Drink genießen und dabei die ein- und auslaufenden Schiffe weit unter Dir beobachten. Besonders im Sommer ist diese Location ein Traum.

Mosebacketerrassen Stockholm

Ausblick auf Hafen und City von Stockholm

Mosebacketerrassen Stockholm Aussicht

What a view!

Wenn ab nachmittags DJs relaxte Chillout-Sounds auflegen und Du Deinen Blick rüber nach Gamla Stan oder Djurgården schweifen lässt, dann könnte das Gesamterlebnis kaum perfekter sein. Nur einige hundert Meter entfernt, in der Fjällgatan, gibt es übrigens einen weiteren schönen Aussichtspunkt, von welchem aus Du die am Terminal Stadsgården in Richtung Finnland abfahrenden, rot-weißen Fähren der Viking Line beobachten kannst.

5. Übernachte auf dem Boot mit Premiumblick

Bei meinen insgesamt sicher weit über 40 Reisen nach Stockholm habe ich häufig bei der Verwandtschaft übernachten können. Einige Male jedoch quartierte ich mich auch anderweitig ein. Besonders nachhaltig in Erinnerung geblieben ist mir die Übernachtung im Rygerfjord Hotel & Hostel*. Ein Muss also, dieses alles andere als gewöhnliche Hostel im Rahmen meiner Stockholm Tipps zu erwähnen.

MS Rygerfjord Stockholm

Übernachten auf einem echten Schiff: Auf der MS Rygerfjord ist das möglich

Du wohnst hier auf einem Schiff, das am südlichen Ufer von Schwedens drittgrößtem See Mälaren liegt, der in Stockholm unmittelbar in die Ostsee übergeht. In den Kajüten fühlst Du Dich wie ein echter Seemann und kannst Annehmlichkeiten wie kostenloses WLAN nutzen. Wenn Du Glück hast, bekommst Du ein Zimmer mit Premiumblick auf das Stadshuset, Stockholms Rathaus und Hauptwahrzeichen, zugeteilt.

Hostel MS Rygerfjord

Auch ohne blauen Himmel ein beeindruckender Ausblick aus der Kajüte!

6. Wage einen Ausflug in die Schären

Irgendwer sagte einmal: „Das Schönste an Schweden ist der Weg nach Finnland“. Wer schon einmal an Bord einer der imposanten Fähren von Silja Line oder Viking Line gestiegen ist und bei schönem Wetter die Ausfahrt aus Stockholm durch das schier endlos erscheinende Schärengebiet mit allen Sinnen genossen hat, der könnte diese Aussage höchstwahrscheinlich genau so unterschreiben. Und das nicht etwa deswegen, weil Schweden ansonsten so hässlich wäre. Aber diese einzigartige Inselwelt ist ganz einfach an Schönheit kaum zu übertreffen. Für mich persönlich war diese Überfahrt natürlich auch deshalb stets ein emotionaler Moment, weil es nun wirklich auf die Zielgerade Richtung Suomi ging.

Schärengarten Stockholm

Mit der Fähre von Stockholm in Richtung Finnland: Ein Traum tagsüber…

Stockholm Schärengarten

…wie auch am Abend!

Gemächlich schlängeln sich die riesigen Kähne durch eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Du kannst die Stockholmer Schären auch im Rahmen diverser Bootstouren von der schwedischen Hauptstadt aus erkunden. Ein beliebtes Ausflugsziel im Schärengarten ist die Festung Vaxholm. Im Idealfall lernst Du natürlich ein paar nette Schweden kennen, die zufällig ein Sommerhaus auf einer der Inseln besitzen und Dich mit Ihrem Motorboot dort mit hinnehmen. Willkommen im Märchenland!

Silja Symphony

Begegnungen im Schärengarten: Die Silja Symphony auf ihrem Weg Richtung Finnland

Stockholm Tipps - Schärengarten im Winter

Auch im Winter wie gemalt: Der Stockholmer Schärengarten

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Stockholm Tipps ein bisschen Lust auf eine Reise in die schwedische Hauptstadt machen. Natürlich hätte ich noch viele weitere wundervolle Plätze in Schwedens Hauptstadt aufzählen können. Falls Du schon mal da warst, magst Du mir ja vielleicht Deine ganz persönlichen Highlights über das Kommentarfeld weiter unten verraten?

Sonnenuntergang Schärengarten

Ein schöner Tag geht zu Ende über dem Stockholmer Schärengarten

*Affiliate-Link: Wenn Du über diesen Link buchst, erhalten wir eine kleine Provision – Du unterstützt damit unseren Blog und zahlst selbst keinen Cent mehr.

2 Comments

  1. 1

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>