Fazer Experience Visitor Centre – zu Besuch beim finnischen Schoki-Imperium

Fazer Experience Visitor Centre im finnischen Vantaa

Das Fazer Experience Visitor Centre wurde im Herbst 2016 anlässlich des 125-Jährigen Firmenjubiläums eines der bekanntesten finnischen Unternehmen eröffnet. Egal ob Salmiakpastillen, die beliebte Fazermint oder der Klassiker „Fazerin Sininen“ – Schleckermäuler weit über die Grenzen des Landes hinaus lieben die köstlichen Erzeugnisse aus dem Hause Fazer. Wenn Du also auch gerne nascht und von den Süßigkeiten aus Finnland nicht genug kriegen kannst, dann gehört ein Abstecher ins Fazer Experience Visitor Centre auf Deine „Helsinki Must See“-Liste.

Das Fazer Experience Visitor Centre in Vantaa

Genau genommen liegt das Besucherzentrum gar nicht auf dem Stadtgebiet von Helsinki, sondern in der Nachbarstadt Vantaa. Doch hierher ist es aus der Hauptstadt nur ein Katzensprung und somit bietet sich ein Besuch bei Fazer im Rahmen einer Helsinki-Städtereise auf alle Fälle an. Entworfen vom renommierten Ateljé Sotamaa ist das direkt neben den Fabrikanlagen platzierte Fazer Experience Visitor Centre auch in puncto Design ein Highlight. Besonders interessant wird es aber im Inneren. So haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, uns dort für Dich umzusehen…

Eingang des Fazer Experience Visitor Centre

Zum Eingang des Fazer Experience Visitor Centre gelangst Du durch grüne Gärten

Fazer Café und tropischer Garten

Der Eingangsbereich des Fazer Visitor Centre wurde hell und großzügig gestaltet. Wenn Du Lust auf ein Tässchen Kaffee und einen kleinen Snack hast, kannst Du Dich vor oder nach Deinem Besuch im hier integrierten Karl Fazer Café für eine Weile niederlassen. Um das interaktive Besucherzentrum im Rahmen einer etwa einstündigen Tour kennenzulernen, empfehle ich Dir, Tickets bereits im Voraus zu buchen*. Hierauf werde ich am Ende des Artikels nochmals genauer eingehen. Zunächst einmal möchte ich Dir schließlich von unseren Eindrücken berichten.

So beginnt die Führung mit einem Exkurs in die Welt diverser tropischer Pflanzen, welche allesamt zu den Rohmaterialien der Fazer-Produkte gehören und die hier in einem eigenen, entsprechend wohltemperierten „Garten“ ausgestellt sind. Von Kaffeebohnen über Kakaopflanzen bis hin zu Zimtbäumen gibt es hier allerhand zu entdecken. All diese Pflanzen haben eines gemeinsam: Sie könnten in Finnland „in freier Wildbahn“ niemals überleben.

Tropischer Garten des Fazer Experience Visitor Centre

Im tropischen Garten finden sich allerlei Zutaten für leckere Schoki

Interaktive Einblicke in die Welt von Fazer

Eine Art Imagefilm soll auf lockere Weise über die Historie der Firma Fazer berichten, von den Anfängen mit Unternehmensgründer Karl Fazer und seiner Gattin bis hin zu heutigen Zeiten, in denen der Konzern neben dem heimischen Markt vor allem auch in Schweden, im Baltikum und Russland aktiv ist. Unserer Meinung nach neigt dieses Filmchen schon sehr zur Selbstbeweihräucherung im US-Stil, aber einige interessante Fakten sind darin nichtsdestotrotz zu finden. Und damit meine ich jetzt nicht nur Fun Facts wie die Tatsache, dass Karl Fazer seine Inspiration einst aus der Schweiz bezog.

Was das Fazer Experience Visitor Centre aber so cool macht, sind die vielen interaktiven Elemente. So kannst Du zum Beispiel mit Hilfe von Holzbauklötzchen eine möglichst gesunde Ernährung für Dich aus verschiedenen Bausteinen zusammenstellen. Ein elektronischer „Ernährungscoach“ sagt Dir, ob Du bei Deiner Zusammenstellung alles richtig gemacht hast oder ob Verbesserungsbedarf besteht. Ganz klar: Gerade in der heutigen Zeit möchte ein Unternehmen wie Fazer natürlich zeigen, dass es für mehr steht als nur „ungesunde“ Schokolade – und dass eine ausgewogene Ernährung wichtig ist. Tatsächlich ist es so, dass Fazer längst nicht nur Schokolade, Schokobonbons oder Salmiakpastillen herstellt. Auch mehrere Großbäckereien gehören zum Konzern, in denen beispielsweise leckeres „ruisleipä“ (Roggenbrot) gebacken wird. In Zukunft möchte man sich noch mehr in Richtung „healthy food“ orientieren.

Fazer Schokobonbons und FinnTouch-Tanja

Tanja und gaaaaanz viel leckere Fazer-Schokolade!

Interaktive Einblicke in die Welt von Fazer

Natürlich erfährst Du im Fazer Experience Visitors Centre auch eine Menge über die Historie des Unternehmens. So gibt es eine Ahnengalerie und es werden so einige historische Verpackungen und Werbetafeln ausgestellt. Ich finde es total spannend, wie sich gerade die Werbung im Laufe der Jahre und Jahrzehnte verändert hat. Eine tolle Idee ist auch der im zentralen Bereich des Besucherzentrums aufgestellte „Wunschbaum“, an dessen „Zweige“ die Besucher ganz konkrete Produktwünsche hängen können. Mit etwas Glück könnte also auch Deine ganz persönliche Traumschokolade schon bald von Fazer produziert werden.

Wunschbaum im Fazer Visitor Centre

Am Wunschbaum von Fazer könnte schon bald auch Dein Schokiwunsch hängen

Fazer Schokolade kaufen zu vergünstigen Konditionen

Clever, wie die Finnen nun einmal sind, wirst Du zum Abschluss der Führung in den Fazer Shop geleitet. Hier wartet eine riesengroße Auswahl an Produkten aus dem Sortiment auf Dich und Du kannst Fazer Schokolade kaufen zu vergünstigten Preisen. Das ist natürlich extrem verlockend und ein wahres Schlaraffenland für alle Naschkatzen. Ich gebe es zu, ohne ein paar Mitbringsel für liebe Menschen und den eigenen Bedarf haben auch wir das Gebäude nicht verlassen. Wenn Du also nach einer Alternative zum Helsinki Shopping in der City suchst, dann könnte ein Abstecher zum Fazer Experience Visitor Centre eine gute Idee sein.

Fazer Geisha

Fazer Geisha – unter Kennern ein echter Hit

Fazer Experience Visitor Centre: Tickets im Voraus buchen

Abschließend kann ich Dir sagen, dass das Fazer Experience Visitor Centre eine schöne Aktivität für die ganze Familie ist, die sich insbesondere für einen Regentag während Deiner Helsinki-Reise geradezu anbietet. Auch für Kinder fanden wir das Fazer Experience Visitors Centre gut geeignet, denn sie können hier allerhand entdecken und herumtollen. Mit einer klassischen Fabrikbesichtigung hat das Ganze nichts zu tun – so etwas solltest Du also auch nicht erwarten.

Kinderspaß im Fazer Experience, Vantaa

Auch die Kids – wie hier Aino – haben im Fazer Visitor Centre ihren Spaß

Auf jeden Fall wirst Du eine Menge über Finnlands mit Abstand bekannteste Süßwarenmarke lernen und eine kurzweilige Zeit dort verbringen. Wichtig ist es, dass Du die Tickets für die Führung schon im Voraus buchst. Nur so gehst Du auf Nummer sicher, dass Du am Tag Deiner Wahl auch garantiert einen Platz hast und das Gesamterlebnis genießen kannst. Denn Zutritt zum Fazer Experience wird ausschließlich im Rahmen einer geführten Tour gewährt.

Adresse: Fazer Visitor Centre, Fazerintie 6, 01230 Vantaa

Anreise mit ÖPNV: Zum Beispiel mit der Metro M2 von Rautatientori bis Mellunmäki, dann mit dem Bus 587 bis Haltestelle Fazerila. Von hier sind es noch ca. 4 Minuten Fußweg.

Buche hier Deine Tickets* für das Fazer Experience Visitors Centre. Erwachsene zahlen 15,50 Euro, Studenten und Rentner 13,50 Euro, Kinder von 5 bis 17 Jahren 10,50 Euro und Kinder von 0 bis 4 Jahren sind gratis (Stand: Januar 2020). Bis zu 72 Stunden vor dem gebuchten Besuchsdatum kannst Du die Tickets wieder stornieren.

Wir bedanken uns bei Fazer für die Einladung und die Führung durchs Fazer Experience Visitor Centre.

Ahnengalerie Karl Fazer

Ahnengalerie im Fazer Experience Visitor Centre

*Affiliate-Link: Du zahlst keinen Cent mehr als sonst, aber wir erhalten durch Deine Bestellung eine kleine Provision, die es uns ermöglicht, weiter diesen Blog für Dich zu betreiben. Danke/Kiitos!

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>