Nisy berichtet: Mein Praktikum im deutsch-finnischen Kindergarten in Oulu

[Gastbeitrag von Nisy Bauer] Vielleicht hast Du ja auch schon mal darüber nachgedacht, für eine längere Zeit nach Finnland zu gehen? Viele denken dabei direkt an ein Au-pair-Jahr, aber auch ein Praktikum kann ein guter Weg sein, um berufliches Vorankommen mit einem Aufenthalt in Finnland zu verbinden. Genau so hat es Nisy gemacht, die Dir in ihrem Gastbeitrag von Ihrem Praktikum im deutsch-finnischen Kindergarten in Oulu berichtet. Wusstest Du, dass es in der nordfinnischen Großstadt überhaupt so etwas gibt? Viel Spaß beim Lesen wünschen Dir Caro, René und Hannu-Pekka.

Über Mich

Ich bin 23 Jahre alt und komme aus der Region Stuttgart. Ich bin gerade in der Ausbildung zur Erzieherin und bin absoluter Finnlandfan. Mein Herz schlägt nicht nur schwarz-rot-gold, sondern auch blau-weiß.

Was ich mit Finnland zu tun habe

Ich habe die Ferien in meiner Kindheit immer in Finnland verbracht. Ich war bei meiner ersten Reise in dieses tolle Land noch nicht mal ein Jahr alt. Meine Großeltern sind schon mit meiner Mutter nach Finnland gereist und sie hat das Finnlandfieber an meinen Vater weitergegeben.

Read More…

Orkidea & DJane J7 – Finnlands Top-DJs im Interview

Trotz seiner geringen Einwohnerzahl hat Finnland eine lebendige und pulsierende elektronische Musikszene. Insbesondere in Helsinki finden regelmäßig Partys, Raves und Events mit internationalen Stars der Szene statt. Zu den einheimischen Größen zählen Tapio Hakanen, genannt „Tapsa“, der unter dem Namen Orkidea als DJ die Welt bereist, und Jenni Inberg, besser bekannt als DJane J7. Orkidea ist schon seit einem guten Vierteljahrhundert im Geschäft. 1999 landete er gleich mit seiner ersten Produktion „Unity“ einen internationalen Hit. Seine Single „Beautiful“ schaffte es in Finnland bis auf Platz 1 der Charts. Er veröffentlichte mehrere Alben, arbeitete bei Nokia als Sound Design Manager und ist seit kurzem beim finnischen Rundfunksender YleX Musikchef.

Orkidea remixte Künstler wie die Bomfunk MC’s, Tiesto und die finnische Metalband Nightwish, begeisterte die Massen beim Roskilde Festival, am Café Del Mar auf Ibiza oder bei der Winter Music Conference in Miami. Trotz all dieser illustren Gigs ließ es sich der sympathische Kosmopolit nicht nehmen, als Special Guest bei unserem privaten „Polterrave“ aufzulegen. Dort stand auch DJane J7 an den Decks und begeisterte unsere Gäste mit ihren harten, aber herzlichen Beats. Jenni gilt als eine der talentiertesten Upcoming DJs ganz Skandinaviens und wir sind uns sicher, dass Du von ihr noch eine Menge hören wirst. In einem Frankfurter Hotel standen uns die beiden für ein exklusives Interview zur Verfügung (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!).

Read More…

Vom Helsinki Vantaa Airport in die City – schnell und günstig

Wenn Du mit dem Flugzeug nach Finnland reist, wirst Du zu 95 Prozent am Helsinki Vantaa Airport ankommen. Der Hauptstadtflughafen heißt so, da er sich auf dem Territorium von Helsinkis Nachbarstadt Vantaa befindet. Es handelt sich um den mit Abstand größten Flughafen des Landes – dennoch ist er aus der Perspektive eines Mitteleuropäers immer noch erfreulich überschaubar. Es gibt zwei Terminals, Terminal 1 und Terminal 2, die fußläufig nur wenige Minuten auseinander liegen. Falls Du erstmalig in Finnland ankommst, wirst Du Dir sicherlich die Frage stellen, wie Du am besten vom Helsinki Airport in die Innenstadt kommst. Wir haben eine Übersicht für Dich zusammengestellt.

Lange Jahre nur per Bus erreichbar

Eigentlich ist es schwer vorstellbar, aber der Flughafen der finnischen Hauptstadt Helsinki war über Jahrzehnte hinweg nur mit dem Bus erreichbar – wenn wir einmal von öffentlichen Verkehrsmitteln sprechen. Selbstverständlich konntest Du auch mit dem Mietwagen direkt hier losfahren oder diesen hier abholen. Auch ein Taxi stand stets bereit, wenn Du es Dir leisten konntest oder wolltest. Doch eine moderne Bahnanbindung, wie man es hierzulande gewohnt ist, gab es schlichtweg nicht. Das hat sich inzwischen allerdings grundlegend geändert.

Read More…

Die finnische Sauna und ihre Geheimnisse

Gehst Du auch gerne in die Sauna? Wenn ja, bist Du bestimmt die öffentlichen Saunabereiche in Schwimmbädern oder Thermen hierzulande gewöhnt. Es gibt da ja wirklich richtig schön angelegte Saunen, mit Saunagärten, kalten Tauchbecken und Ruhebereichen. Auch eine „richtige“ finnische Sauna darf da natürlich in aller Regel nicht fehlen. Wenn Du Glück hast, befindet sich diese sogar in einem echten Blockhaus. Ja, das kann richtig toll sein und zweifellos eine Menge Spaß machen. Dennoch wage ich die kühne These aufzustellen: Nur eine finnische Sauna in Finnland ist eine „wirklich wahre“ finnische Sauna!

Wer hat die Sauna nun eigentlich erfunden?

Bevor wir die finnische Sauna und ihr Regelwerk genauer unter die Lupe nehmen, wollen wir einen kleinen Blick zurück in die Historie wagen. Denn wahrscheinlich hast Du Dir irgendwann schon einmal die Frage gestellt, wer die Sauna denn eigentlich erfunden hat. „Na klar, die Finnen waren das, wer auch sonst?“, wirst Du Dir vielleicht auch denken. Ganz so eindeutig ist die Sache jedoch nicht. Denn Historiker gehen heute zumindest davon aus, dass das Schwitzbad bereits vor mehreren tausend Jahren im ostasiatischen Raum erfunden wurde.

Read More…

Nordwärts mit Auto und Zelt – ein Reisebericht von Vanessa

[Gastbeitrag von Vanessa Hegener] Einfach mit dem Auto, einem Zelt und dem Nötigsten bepackt in den hohen Norden aufbrechen? FinnTouch-Fan Vanessa und ihr Freund aus dem Stuttgarter Raum haben dieses Abenteuer gewagt. Mit dem PKW machten sie sich über Dänemark und Schweden auf bis zum Polarkreis und von dort durch Finnland wieder südwärts. Was sie dort erlebt haben, hat Vanessa für uns in Form eines spannenden Reiseberichts mit vielen tollen Fotos festgehalten. Da bekommt man doch richtig Lust, auch mal so eine Tour zu wagen! Viel Spaß beim Lesen des Gastbeitrages wünschen Dir René, Caro und Hannu-Pekka!

Erste Station: Haderslev in Dänemark

Ich möchte hier kein Urlaubstagebuch zusammenschreiben, aber dennoch möchte ich meine Highlights aus meinem Skandinavien-Trip mit euch teilen. Lange habe ich darauf gewartet, Schweden und Finnland mit Auto und Zelt zu erkunden. Am 03.07. ging es dann endlich los, aus der Nähe von Stuttgart zunächst Richtung Dänemark. Da es ein Sonntag war und wir – also mein Freund und ich – noch vor sieben auf der Autobahn waren, hatten wir keine Bedenken, gut in den Norden durchzukommen. Und so war es auch. Wir sind durchgefahren bis nach Haderslev in Dänemark, wo wir für die erste Nacht das Zelt aufgeschlagen haben. Sonderballe Strand – ein echt toller Campingplatz direkt am See, sehr zu empfehlen!

Read More…

Daniels Transport Service verbindet Deutschland und Finnland

Du planst einen Umzug von Deutschland nach Finnland oder umgekehrt, aber die Preise der großen Umzugsunternehmen lassen Dich geradezu erschaudern? Oder sind es nur ein paar Kisten, die Du Deinen Verwandten oder Freunden im jeweils anderen Land schicken möchtest, und Du findest die Tarife der Post dafür nicht ganz angemessen? Dann haben wir vielleicht die Lösung für Dich. Der gelernte Kraftfahrer Daniel Schulz bietet seit Anfang 2016 einen Service an, der in dieser Form seinesgleichen sucht, ganz pragmatisch nach seinem Gründer benannt: Daniels Transport Service. Ich habe mich mit Daniel vor einigen Wochen getroffen und ein wenig über sein Angebot geplaudert.

Über die Via Baltica nach Norden und Süden

Ich treffe Daniel in der Wohnung seiner finnischen Bekannten südlich von Frankfurt, wo er nach einer Tour gerade ein paar Tage ausspannt. Nach einer freundlichen Begrüßung bekomme ich direkt einen „kahvia“ (Kaffee“) serviert. Dann erzählt mir Daniel, was er da eigentlich genau macht. Nachdem er Ende Januar 2016 Daniels Transport Service gründete, fährt er mehrmals im Monat über die Via Baltica von Finnland nach Deutschland und wieder zurück.

Read More…

Buchtipp: „111 Gründe, Finnland zu lieben“

Wir alle lieben Finnland. Doch warum ist das eigentlich so? Bloggerin, Journalistin und Autorin Tarja Prüss hat sich ihre Gedanken zu diesem Thema gemacht und dabei herausgekommen ist ein 382 Seiten starkes Buch, das jeder Finnlandfan im Regal stehen haben sollte. Ich habe mir das Werk angesehen und möchte Dir einen Einblick geben, warum es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung für „111 Gründe, Finnland zu lieben“ gibt.

Mehr als nur Polarlichter, Weihnachtsmann und 1000 Seen

Mit was verbindest Du Finnland? Wir hatten dazu kürzlich mehrere bekannte Blogger befragt. Den meisten kommen vermutlich zunächst die typischen Dinge wie Polarlichter, Mitternachtssonne oder Rentiere in den Sinn. Auch als Heimat des Weihnachtsmannes ist das Land im hohen Norden bekannt und natürlich weiß man, dass es hier unzählige Seen mit glasklarem Wasser gibt – in Wirklichkeit sind es, je nach Zählweise, deutlich mehr als die stets propagierten 1000 Stück. Und dennoch gibt es da noch so viel mehr, weswegen man sich in dieses Land ganz einfach verlieben muss. Die „111 Gründe, Finnland zu lieben“ von Tarja Prüss stellen eine spannende Auswahl dar und machen Lust auf mehr.

Read More…

Die finnische Seemannskirche in Hamburg – ein Ort der Begegnung

Hamburg ist nicht nur eine der schönsten Städte Deutschlands, sondern zählt auch zu den wichtigsten Hafenstädten Europas. Auch finnische Seeleute legen regelmäßig in der Hansestadt an. Seit vielen Jahren gibt es einen konstanten Anlaufpunkt für sie: die finnische Seemannskirche Hamburg. Doch längst ist die „Pohjois-Saksan merimieskirkko“, wie die offizielle Bezeichnung auf Finnisch lautet, mehr als nur ein Treffpunkt für Seeleute und eine Heimat für Menschen des evangelisch-lutherischen Glaubens. Die finnische Seemannskirche ist ein lebendiger Ort der Begegnung für Finnen und Finnland-Fans – mit Café, Finnshop und Sauna.

115 Jahre lebendige Tradition am Hamburger Hafen

Nur einen Steinwurf vom Hamburger Hafen entfernt reihen sich die nordischen Seefahrerkirchen in der Ditmar-Koel-Straße aneinander. So findet sich hier nicht nur die finnische Seemannskirche, sondern in direkter Nachbarschaft stehen auch die norwegische Seemannskirche und die dänische Seemannskirche. Die schwedische Gustav-Adolfs-Kirche ist ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt. Die finnische Seemannskirche feiert im Jahr 2016 ihr 115-Jähriges Bestehen. Grund genug für mich, ihr einen Besuch abzustatten und für Dich ein paar Hintergrundinformationen zusammenzutragen.

Read More…

Im Mökki-Fieber – Dein Guide zur puren Erholung

Das Leben in unserer modernen Welt ist minutiös durchgeplant. Wir hetzen von einem Termin zum nächsten und verlieren dabei den Blick für das Wesentliche. Alles dreht sich nur um Geld, denn „ohne Moos nix los“. Und mit den nötigen finanziellen Mitteln kann man sich schließlich lauter tolle Dinge kaufen. Doch machen diese Dich wirklich auf Dauer glücklich? Ich bin inzwischen dazu übergegangen, diese ganze Konsumgesellschaft durchaus kritisch zu hinterfragen. Auf jeden Fall finde ich es für mich persönlich wichtig, ab und an mal eine Auszeit von diesem ganzen Wahnsinn zu nehmen. Und wo könnte man dies besser tun als an einem finnischen See, fernab jeglicher „Zivilisation“?

„Savoir-vivre“ auf Finnisch

Die Finnen haben erkannt, dass es den Menschen ungemein bereichern kann, sich von Zeit zu Zeit einfach mal komplett zurückzuziehen. Dazu fahren sie hinaus ans „Mökki“, das Sommerhaus. Meist mitten im Wald und am Wasser gelegen, bist Du hier wirklich mittendrin in der Natur. In meiner Liebeserklärung ans Mökki habe ich bereits ausführlich dargelegt, wieso ich diese Art des Urlaubs so zu schätzen weiß. Hier soll es vor allem darum gehen, wie Du Deinen Mökki-Urlaub so angehst, dass er zur echten Kraftquelle für Dich wird.

Read More…

Gummistiefel von Nokian Footwear – Essentials für den Mökki-Urlaub

Der finnische Sommer ist idealerweise ein Sommer wie aus dem Bilderbuch. Wenn Du Pech hast, kann es aber auch ganz anders kommen und Du stehst rund um das Mökki im wahrsten Sinne des Wortes im Matsch. Aus diesem Grund gehören Gummistiefel zur Standardausrüstung eines jeden Mökki-Urlaubers. Auch für Bootsausflüge und Streifzüge durch den Wald sind sie von geradezu essentieller Bedeutung. Was würde nun näher liegen, als mit Gummistiefeln aus Finnland eben dieses Land unsicher zu machen?

Auch Gummistiefel können stylisch sein

Dass Gummistiefel längst nicht nur nützlich und funktional sein müssen, stellt der finnische Hersteller Nokian Footwear schon seit 1898 unter Beweis. Im Laufe der Jahre entstanden einige echte Klassiker, wie zum Beispiel das ursprünglich für Segler entworfene Modell „Hai“. Nokian Footwear Gummistiefel zeichnen sich nicht nur durch ihre hochwertige Verarbeitung und Robustheit aus, sondern auch durch fröhliche Farben und innovative Designs. Wir haben die Modelle „Hai“ und „Kontio“ einem kleinen Praxistest unterzogen.

Read More…