Skispringen in Lahti

Auslandssemester in Finnland – Mehr als Vappu und „kippis“

Als es darum ging, mein verpflichtendes Auslandssemester zu planen, stand für mich fest: Es soll natürlich in meine Herzensstadt gehen: Helsinki. Endlich mal über einen längeren Zeitraum Finnin sein, endlich mal richtig zu Hause fühlen und einen Alltag im hohen Norden erleben. Und so begann meine Recherche zur Wahl der Hochschule und Kurse sowie das planerische Jonglieren für mein Auslandssemester in Finnland. Das Ganze ist bald neun Jahre her, aber gerne blicke ich für Dich zurück auf diese tolle Zeit und versorge Dich nebenbei mit passenden Links zum Thema Auslandssemester in Finnland.

Wo mache ich mein Auslandssemester in Finnland?

Grundsätzlich kannst Du für Dein Auslandssemester in Finnland jede Hochschule auswählen. Die Hauptsache ist, sie bietet Kurse auf Englisch an und die Möglichkeit, nur ein oder zwei Semester dort zu studieren. Die größte und älteste Universität Finnlands ist natürlich die Universität Helsinki. Das Hauptgebäude hast Du bei einem Helsinki-Rundgang sicherlich schon einmal gesehen, es liegt direkt am Senatsplatz, links vom Dom. Sogar Jean Sibelius, der berühmteste Komponist Finnlands, war hier eingeschrieben! In Helsinki und Espoo haben sich zudem drei Hochschulen unter dem Namen Aalto-Universität zusammengeschlossen. Hierzu zählen die Technische Universität, die Handelshochschule und die Hochschule für Kunst und Design.

Read More…

Finnland Flagge

Finnland – Connecting People

Noch unter dem Eindruck unseres wundervollen finnischen Dinners in Frankfurt am Main habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was sich seit dem Start von FinnTouch Anfang 2016 eigentlich schon alles getan hat. Oft werde ich gefragt, weswegen wir uns all die Arbeit machen mit diesem Blog, wo es doch so viel einfachere Wege gebe, um Geld zu verdienen. Fakt ist: Natürlich wäre es grandios, eines Tages direkt oder indirekt von diesem Projekt leben zu können. Aber die betriebenen Mühen werden nicht nur in Euros zurückgezahlt, sondern noch in etwas, das im Endeffekt noch viel mehr Wert ist als Geld und alle materiellen Dinge der Welt: Begegnungen mit Menschen, die Finnland genauso lieben wie wir.

Unzählige tolle Begegnungen mit spannenden Menschen

Dieser Blogpost soll eine Art kleine Hommage sein an all die tollen Menschen, die ich dank FinnTouch in diesen anderthalb Jahren bereits kennenlernen durfte. Bei der Überschrift habe ich mich absichtlich an dem einst um die Welt gehenden Slogan eines bekannten finnischen Handybauers orientiert, weil es hier ganz einfach passt wie die Faust aufs Auge. Das Thema „Finnland“ ist eines, das Menschen wirklich zusammenbringt. Und es ist immer wieder faszinierend zu erleben, was für angenehme und inspirierende Menschen sich unter den Finnlandfreunden befinden. Ich will dir im Folgenden ein paar solcher Geschichten erzählen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Read More…

Finnland Tassen bestellen

Finnland Tassen aus dem FINN Shop – eine prima Geschenkidee

Nicht nur schicke Shirts mit allerlei abwechslungsreichen Motiven kannst Du in unserem FINN Shop käuflich erwerben, sondern auch Hoodies, Taschen und diverse Accessoires zählen zum Sortiment. Selbstverständlich sind wir ständig am überlegen, was hier noch reinpassen und einen echten Mehrwert für alle Finnlandfans haben könnte. Zusammen mit unserem Shop-Partner Lars kamen wir auf die Idee, Finnland Tassen zu entwickeln. Und genau diese kannst Du jetzt auch in unserem FINN Shop in verschiedensten Ausführungen bekommen. Ein guter Grund, mal wieder vorbeizuschauen.

Finnland Tassen mit bekannten und ganz neuen Motiven

Einige der Designs bei unseren Finnland Tassen werden Dir bereits bekannt vorkommen. Denn wir haben uns dabei an den beliebtesten T-Shirt-Motiven aus unserem Shop orientiert. Selbstverständlich gibt es nun also auch eine „Suomi Finland – since 1917“ Tasse anlässlich des großen 100 Jahre Finnland-Jubiläums. Aber auch eine Tasse im coolen „Suomi“-Style sowie die Designs „I was born in Germany, but my heart beats for Finland“ und „100 % finnfiziert“ haben wir auf unsere Finnland Tassen gepackt. Entscheide Du, welche Variante Dir am besten gefällt! Read More…

Das Finnfloat Saunafloß in Berlin

Das Finnfloat Saunafloss – ein Stückchen Finnland in Berlin

Finnland ohne Sauna ist geradezu unvorstellbar. Aber auch in Mitteleuropa kommen immer mehr Menschen auf den Geschmack. Unserer Ansicht nach kein Wunder – schließlich gibt es kaum etwas Entspannenderes, als das Handy mal für ein paar Stunden auszuschalten und beim Schwitzen einfach nur den Moment zu genießen. Sauna wie in Finnland kannst Du jetzt auch in der deutschen Hauptstadt erleben. Mit dem Finnfloat Saunafloß hat sich Finnlandfan Rebecca Lang einen persönlichen Traum erfüllt – wir berichteten bereits über das Crowdfunding. Noch vor der offiziellen Eröffungsfeier hat uns Rebecca eingeladen, das Saunafloß zu besichtigen. Und ich muss sagen, ich bin total begeistert!

Komplett entspannen auf dem Saunafloss

Das Tolle an Finnfloat ist, dass Du mit einem Besuch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst. Zum einen findest Du in einem sehr privaten Rahmen die pure Entspannung. Zum anderen lernst Du beim Schippern über die weit verzweigten Gewässer rund um die deutsche Kapitale ganz automatisch noch jede Menge schöner Ecken Berlins kennen. Vor allem rund um den Müggelsee wird das Finnfloat Saunafloß sich bewegen. Durch die diversen Seen und Kanäle ergeben sich – je nach Lust und Laune – auch interessante Rundtouren. Sauniert und gebadet wird in abgelegenen Buchten, so dass hier wirklich ein wenig Finnlandfeeling aufkommt. Begleite uns mit unseren Bildern auf einen kleinen Rundgang auf Finnfloat.

Read More…

Mittsommer in der Botschaft von Finnland

Juhannus in Berlin – die finnische Botschaft im Ausnahmezustand

2017 ist Finnlands großes Jahr. Hundert Jahre alt – oder jung – wird das Land, das wir so lieben. Das ist für die Finnen natürlich ein willkommener Anlass, um ausgelassen zu feiern. Das ganze Jahr über gibt es unzählige Veranstaltungen in Finnland selbst und in mehr als 100 Ländern weltweit. Natürlich auch in Deutschland. Und als großes Highlight lud die finnische Botschaft in Berlin zum großen finnischen Mittsommerfest ein. Juhannus in der deutschen Hauptstadt – das sollte eine kurzweilige und schöne Feier für alle Finnen, Finnlandfreunde und Interessierten werden. Ich war für Dich vor Ort mit dabei.

Finnland und Deutschland als vertrauensvolle Partner

Bevor der öffentliche Teil der Feier begann, weilte der finnische Premierminister Juha Sipilä zu einem Staatsbesuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bei der Pressekonferenz im Bundeskanzleramt, der ich dank Einladung seitens der finnischen Botschaft beiwohnen durfte, betonten die beiden Regierungschefs die Gemeinsamkeiten der beiden Länder. Merkel erwähnte, dass Deutschland seinerzeit eines der ersten Länder gewesen sei, die die finnische Unabhängigkeit unterstützt hätten. Bis heute sei es ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis, das die beiden Länder miteinander verbinde. Direkt vom Kanzleramt ging es anschließend mit dem Shuttle in die Botschaft, wo nun das offizielle Festprogramm begann.

Read More…

Puula See

Vorfreude auf Finnland – vom Gefühl, nach Hause zu kommen

Wenn Du schon einmal in Finnland warst und später wieder dorthin zurückgekommen bist, wird Dir das Gefühl vielleicht ein wenig bekannt vorkommen. Das Gefühl, das mich jedes Mal überkommt, wenn mal wieder eine Reise nach Suomi bevorsteht. Vorfreude auf Finnland – das ist für mich eine ganz besondere Vorfreude, die sich mit Worten alleine eigentlich nur unzureichend beschreiben lässt. Ich will es dennoch versuchen. Denn in genau zwei Wochen geht es endlich wieder in den hohen Norden. Und wie bei jedem Mal steigt dieses ganz besondere Fieber wieder in mir hoch…

Wie kann man ein Land lieben, in dem man nie gelebt hat?

Selbst in meinem Bekanntenkreis kommt es immer wieder zu Missverständnissen. Der eine oder andere glaubt doch tatsächlich, ich als „Finne“ würde in meine Heimat reisen und wünscht mir dementsprechend dort viel Spaß. Aber ganz so einfach ist es ja dann doch nicht. Ich bin zwar halber Finne und verspüre auch eine unglaubliche Verbundenheit zu dem Land. Aber gelebt habe ich dort tatsächlich noch nie länger als ein paar Wochen am Stück. Wie kann man da nun solche Vorfreude auf Finnland empfinden, solche starken Gefühle entwickeln? Gewissermaßen ist das doch ziemlich irre. Read More…

Mit dem Fan-Club-Finnland Mainz 05 vor der Opel Arena

Support mit Sisu: Zu Besuch beim Fan-Club-Finnland Mainz 05

Fußball ist in Finnland nicht unbedingt die Sportart Nummer eins und die Zuschauerzahlen der ersten Liga sprechen in der Regel eine eher traurige Sprache. Daraus zu schließen, dass es keine fußballbegeisterten Finnen gibt, wäre jedoch ein großer Fehler. Ein hervorragendes Beispiel für eine solche Begeisterung ist der Fan-Club-Finnland Mainz 05, den ich vor einigen Monaten beim Surfen auf Facebook zufällig entdeckte. Als langjähriger, riesengroßer Fußballfan musste ich natürlich direkt mit den Jungs Kontakt aufnehmen und schnell stand fest, dass dies auch ein spannendes Thema für einen Blogbeitrag ist.

Seit 2010 volle Unterstützung für den Mainzer Bundesligisten

Im Dezember 2010 gegründet, hat es sich der Fan-Club-Finnland Mainz 05 nicht nur auf die Fahnen geschrieben, den FSV Mainz 05 und die deutsche Bundesliga generell in Finnland bekannter zu machen, sondern natürlich gehört auch der regelmäßige Support bei den Spielen in der Opel Arena zu den Kernanliegen. Um dies aus nächster Nähe mitzuerleben, luden mich Waltteri Virtanen, der Hauptansprechpartner des Fan-Club-Finnland Mainz 05, und sein Vater Markku kurzerhand zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein. Im Vorfeld der Begegnung trafen wir uns bei den Virtanens zu Hause – Fan-Club-Vorsitzender Henri Virtanen, der zweite Sohn von Markku, wurde sogar extra per Skype aus Finnland live zugeschaltet. Read More…

Caro mit ihrem Finnischlernbuch

Puhutko suomea? Mein Projekt „Finnisch lernen“

So, jetzt schreibe ich, Carolin, endlich auch mal einen ganz eigenen Blogpost! Und welches Thema könnte da besser sein, als Dir von meinem Weg, die finnische Sprache zu lernen, zu erzählen. Ich möchte Dich motivieren, es auch zu versuchen und verrate dir hier meine Lerntipps. Finnisch lernen ist nicht unbedingt easy. Aber hey, es ist auch kein Ding der Unmöglichkeit!

Yksi, kaksi, kolme

Anlass für das Projekt „Finnisch lernen“ war im Sommer 2007 meine bereits 4-Jährige Beziehung mit einem Halbfinnen, der Dir bestens bekannt sein dürfte. Wir hatten schon seit einer Weile einen längeren Finnlandurlaub geplant und da seine Verwandten leider nur finnisch sprechen, wollte ich mich auch mal mit ihnen unterhalten können. Also meldete ich mich sehr motiviert bei einem Volkshochschulkurs in Frankfurt sein. Finnischlehrerin war und ist dort auch immer noch die äußerst sympathische Arja Ahola, die der Liebe wegen nach Deutschland kam und blieb. Read More…

1 Jahr FinnTouch.de

1 Jahr FinnTouch.de – der Rückblick zum Bloggeburtstag

Am 09.03.2016 haben wir diesen Blog online geschaltet. Die Facebook-Seite dazu lief da bereits einige Monate und erhielt erfreulich viel Zuspruch, was uns Mut machte. Wir hatten jede Menge Ideen, eine klare Vision und unglaublich viel Motivation. Und dennoch konnte niemand so genau wissen, wie das Ganze im Endeffekt angenommen wird. Heute, zwölf Monate später, sind wir um einiges schlauer. Und unendlich dankbar. Ein Jahr FinnTouch.de, das ist eine wahnsinnig spannende Reise gewesen mit zahlreichen Höhepunkten, aber auch dem einen oder anderen Tiefpunkt. Unter dem Strich bereuen wir es keine Minute, diesen Weg eingeschlagen zu haben und möchten heute nochmal auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken. Dieser Rückblick erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

50 Blogbeiträge, unzählige Begegnungen

Im Laufe des vergangenen Jahres haben wir insgesamt 50 Blogbeiträge veröffentlicht – durchschnittlich betrachtet also so gut wie jede Woche einen. Teilweise waren es auch mehrere in einer Woche. Dabei war es stets unser Ansporn, das Thema Finnland so vielfältig wie möglich zu beleuchten. Ob Sport, Kultur und Musik oder deutsches Leben in Finnland und finnisches Leben in Deutschland, aus all diesen Bereichen gab es Beiträge. Und natürlich spielten auch Reisetipps für Finnland eine wichtige Rolle. Besonders wichtig war es uns immer, das Ganze möglichst authentisch rüberzubringen und eine starke persönliche Note reinzubringen. Denn gerade die Begegnungen von Menschen sind es doch letztendlich, die auch Länder näher zusammenbringen. Read More…

100 Jahre Finnland: Mit Liebe gestrickte Babysocken für jedes Jubiläumsbaby

Es gibt manchmal Aktionen von Menschen, die einfach besonders nahe ans Herz gehen und einen berühren. Eine solche Aktion möchte ich Dir heute vorstellen. Katri Schneider lebt seit 22 Jahren in Deutschland. Dennoch hat sie ihre finnische Heimat niemals vergessen. Als sie bei Facebook auf eine Gruppe aufmerksam wurde, in der die Mitglieder es sich zum Ziel gesetzt hatten, jedem im Jubiläumsjahr 2017 geborenen finnischen Baby ein Paar weiß-blaue Socken zu stricken, war sie sofort mit vollem Elan dabei. So entstanden die ersten Socken für Säuglinge, die im Krankenhaus von Seinäjoki das Licht der Welt erblickten. Eines Tages kam Katri der Gedanke, ob es denn eigentlich jemanden gibt, der auch für die in Deutschland geborenen finnischen oder finnischstämmigen Kinder solche Socken strickt. Oder würden diese etwa komplett leer ausgehen?

Socken in den Landesfarben für alle finnischen Babys in Deutschland

Das konnte nicht so bleiben, dachte sich die engagierte Finnin. Und hörte sich sogleich in der Facebook-Gruppe „Suomalaiset Saksassa“ („Finnen in Deutschland“) um. Der Tenor war einhellig: Es musste etwas geschehen. Mehrere Freiwillige erklärten sich direkt dazu bereit, beim Stricken mitzuhelfen. Es müsste nur jemanden geben, der die Sache koordiniert. Und so beschloss Katri kurzerhand, diese Sache in die Hand zu nehmen. Sie gründete die Facebook-Gruppe „Juhlavuoden sukat Saksan suomalaisille vauvoille“. Hier entwickelte sich von Anfang an ein reger Austausch und schnell wurden erste Ergebnisse der selbstlosen Arbeit gepostet. Read More…