Tampere – Sehenswürdigkeiten und (Geheim)Tipps

Tampere Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo

[WERBUNG – Kooperation mit Visit Tampere] Tampere ist mit 241.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Finnlands, nach Helsinki und dessen Nachbarstadt Espoo, und die größte Binnenstadt des Landes. Zwischen den beiden großen Seen Pyhäjärvi und Näsijärvi an den Tammerkoski-Stromschnellen gelegen, war Tampere viele Jahre vor allem als industrielles Zentrum bekannt. Daher rührt auch die Bezeichnung „Manchester des Nordens“, woraus die Finnen „Manse“ kreierten. Heute lockt die Stadt mit einer einzigartigen Mixtur aus stadtnaher Natur, (Sauna-)Kultur und vielfältiger Gastronomie.

Tampere ist Saunahauptstadt der Welt

Seit einigen Jahren präsentiert sich Tampere als „Saunahauptstadt der Welt“ – und das sicherlich nicht zu Unrecht, denn hier findest Du die meisten öffentlichen Saunen in ganz Finnland. Mehr als 50 sind es in der Region. Einige davon wirst Du in diesem Artikel kennenlernen, der eine Auswahl meiner persönlichen Top-Highlights und Tampere-Sehenswürdigkeiten enthält. Damit Deine Reisevorbereitung noch einfacher vonstatten geht, habe ich auch noch ein paar Hotelempfehlungen und Restauranttipps dazu gepackt.

FinnTouch-René an See in Tampere
Was ich an Tampere so liebe: Die Natur ist stets nur eine Fahrt mit der Tram entfernt

1. Pyynikki-Aussichtsturm und Café

Pyynikki ist ein Musterbeispiel für die Nähe zur Natur in Tampere. Der Stadtteil beinhaltet ein Naturschutzgebiet und liegt auf dem Pyynikinharju-Höhenrücken, der zwischen City und dem Bezirk Pispala zu finden ist. Bis zu 85 Meter hoch über dem See Pyhäjärvi erhebt sich der weltweit höchste Schotterkamm. Geschützt von Schatten spendenden Bäumen ist das Gebiet ideal für Jogger und Spaziergänger. Als Ziel bietet sich der 26 Meter hohe Pyynikki-Aussichtsturm an. Wenn Du hier hochgestiegen bist, kommst Du in den Genuss einer fantastischen Aussicht auf die Stadt und die Landschaften der Umgebung. Apropos Genuss: Die wohl besten Munkki (Krapfen) ganz Tamperes bekommst Du im Café des Aussichtsturms. Nicht verpassen!

Pyynikin Näkötorni / Pyynikin Munkkikahvila, Näkötornintie 20, 33230 Tampere, weitere Infos

Paradies für „Munkki“-Liebhaber: Das Café am Pyynikki-Aussichtsturm (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)

2. Finlayson-Gelände

Das Finlayson-Gelände oder Finlayson-Areal ist ein ehemaliger Industriekomplex im Herzen von Tampere. Die Textilfabrik wurde einst an den Tammerkoski-Stromschnellen errichtet, wird jedoch schon seit Anfang der 1990er Jahre anderweitig genutzt. Die Gebäude wurden aus rotem Backstein erbaut, teilweise sind sie weiß verputzt. Besonders sehenswerte Bauwerke sind „Kuusvooninkinen“ mit seinem burgartigen Turm, die Kirche von Finlayson und der Finlayson-Palast, in dem einst der Fabrikbesitzer residierte. Heute kannst Du dort in einem noblen Restaurant dinieren. Auf dem Finlayson-Areal sind heute Büros diverser Unternehmen zu finden. Hinzu kommen Museen, Restaurants, ein Kino und zahlreiche Shoppingmöglichkeiten im „Siperia“-Zentrum. Immer mal wieder finden Kunstausstellungen und Events statt. Freunde exzellenter Craftbiere kommen im Brauerei-Restaurant Plevna mit seinem urigen Ambiente voll und ganz auf ihre Kosten.

Finlaysonin alue, Finlaysoninkatu, 33210 Tampere, weitere Infos

Finlayson-Areal Tampere
Die roten Backsteinbauten sind typisch für das Finlayson-Areal
„Kuusvooninkinen"-Gebäude auf dem Finlayson-Gelände in Tampere
Das „Kuusvooninkinen“-Gebäude auf dem Finlayson-Gelände

3. Muminmuseum

Pflichtprogramm für alle großen und kleinen Fans der niedlichen Nilpferdtrolle ist das Muminmuseum, das im Tampere-talo beheimatet ist. Das weltweit einzige Moomin Museum wurde mit viel Liebe zum Details gestaltet und lädt mit zahlreichen interaktiven Elementen dazu ein, komplett in die Fantasiewelt von Mumintroll, Klein-My und Freunden einzutauchen. Es finden sich zudem jede Menge Originalzeichnungen von Mumin-Schöpferin Tove Jansson sowie Objekte, die von Janssons Lebenspartnerin Tuulikki Pietilä erschaffen wurden. Es lohnt sich, ein bisschen mehr Zeit einzuplanen, um all die Einzelheiten in Ruhe erkunden zu können.

Muumimuseo, Tampere-talo, Yliopistonkatu 55, 33100 Tampere, weitere Infos

Muminmuseum in Tampere
Eintauchen in die Welt von Tove Jansson im Muminmuseum

4. Nokia Arena

Die Nokia Arena ist Finnlands modernste Mehrzweckhalle, die im Dezember 2021 offiziell eröffnet wurde. Sie liegt zentrumsnah in Laufweite des Hauptbahnhofs und ist Heimspielstätte der beiden Eishockey-Kultclubs Ilves und Tappara. Außerdem diente sie als Spielstätte der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022, bei der das finnische Team erstmals bei einer Heim-WM den Titel holte. Bei Eishockey-Spielen beträgt die maximale Kapazität 13.500 Personen. Bei Konzerten finden in der Nokia Arena Tampere sogar bis zu 15.000 Menschen Platz. Wer es besonders exklusiv mag, kann das Treiben in der Halle aus einer der Logen mit eigener Sauna verfolgen. Integriert in die Halle ist das Lapland Hotels Arena. Nicht nur für Hotelgäste zugänglich: die Laawu Rooftop Terrace & Sauna, eine Wellnesswelt mit spektakulärem Panorama.

Nokia Arena, Kansikatu 3, 33100 Tampere, weitere Infos

Luftbild der Nokia Arena Tampere
Die Nokia Arena von oben (Foto: Visit Tampere/Marko Kallio)
Laawu Rooftop Terrace & Sauna, Nokia Arena Tampere
Die Laawu Rooftop Terrace & Sauna am Abend

5. Särkänniemi-Vergnügungspark und Näsinneula-Aussichtsturm

Auf einer Halbinsel im See Näsijärvi liegt einer der beliebtesten Vergnügungsparks Finnlands: Särkänniemi. Der Park bietet mit diversen Fahrgeschäften, Achterbahnen, einem Streichelzoo und einem Aquarium jede Menge Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung für die ganze Familie. Hinzu kommt der Aussichtsturm Näsinneula, der von seiner Aussichtsplattform in 120 Metern Höhe einen der schönsten Rundumblicke auf Tampere zu bieten hat. Noch eine Etage höher werden im sich drehenden Restaurant Näsinneula saisonale finnische Speisen serviert.

Särkänniemi, Laiturikatu 1, 33230 Tampere, weitere Infos

Der Näsinneula-Aussichtsturm mit dem Vergnügungspark Särkänniemi zu seinen Füßen (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)

6. Saunaravintola Kuuma

Das Saunarestaurant Kuuma zählt zu den neueren Top-Spots der Stadt Tampere. „Kuuma“ heißt „heiß“ und so können die Gäste der modernen Designsauna, die direkt am Wasser gegenüber des Ratina-Stadions liegt, dort nach Herzenslust schwitzen. Zwischen den Saunagängen ruft die Abkühlung im kühlen Nass. Und wenn das Gesamtbefinden hinterher kaum noch besser sein könnte, bietet es sich an, das Ganze noch mit einem leckeren Dinner im Restaurant dieser kleinen Wohlfühloase zu toppen.

Saunaravintola Kuuma, Laukontori 21, 33200 Tampere, weitere Infos

Schwitzen und Dinieren: die Designsauna Kuuma

7. Pispala und Rajaportin sauna

Zu den beliebtesten Vierteln in Tampere gehört heutzutage Pispala. Wenn Du einmal hier warst, dann weißt Du, warum dies so ist. Malerisch schmiegen sich die historischen Holzhäuser an den Höhenrücken, dessen Scheitelpunkt über hölzerne Treppen erklommen werden kann. Von dort oben hast Du einen fantastischen Ausblick auf beide großen Seen Tamperes, Näsijärvi und Pyhäjärvi. Unten, wo die Treppen beginnen, begrüßt Dich die älteste noch immer in Betrieb befindliche öffentliche Sauna der Stadt. Rajaportin sauna wurde 1906 eröffnet. Sie ist Eigentum der Stadt Tampere und wird vom Verein Pispalan Saunayhdistys betrieben. Jeder Saunafreund sollte einmal in dieser traditionell mit Holz beheizten Kultsauna geschwitzt haben, die ein wichtiger Treffpunkt für die Menschen in Pispala ist.

Rajaportin sauna, Pispalan valtatie 9, 33250 Tampere, weitere Infos

Idyllische Wohnlage in Pispala (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)
Die legendäre Rajaportin sauna in Tampere
Im Garten der ältesten Sauna der Stadt (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)

8. Strandbad Rauhaniemi

Eine weitere Möglichkeit, die ursprüngliche Saunakultur der Stadt kennenzulernen, ist das Strandbad Rauhaniemi. Das alte Volksbad existiert bereits seit 1929 und ist für die Menschen ein besonders liebgewonnener Ort. Die Saunen in Rauhaniemi werden an jedem Tag des Jahres beheizt. Bei allen handelt es sich um Gemeinschaftssaunen, so dass in Badebekleidung sauniert wird. Im Winter besteht die Möglichkeit, das Eislochbaden zu probieren. Im Sommer kannst Du ein SUP-Board mieten und damit über den See paddeln. Oder wie wäre es mit einer Runde Saunayoga?

Rauhaniemen Kansankylpylä, Rauhaniementie 24, 33180 Tampere, weitere Infos

Strandbad Rauhaniemi in Tampere im Sommer
Das Strandbad Rauhaniemi im Sommer (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)
Strandbad Rauhaniemi in Tampere im Winter
Im Winter geht es ins Eisloch – wer traut sich? (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)

9. Vanha kirkko

Die Alte Kirche von Tampere ist eines der prägenden Gebäude am Keskustori, dem zentralen Platz der Stadt. Es handelt sich bei dem Sakralbau tatsächlich um die älteste Kirche von „Manse“. Sie wurde 1824 fertiggestellt und ein Jahr später eingeweiht. Die evangelisch-lutherische Alte Kirche ist eine kreuzförmig errichtete Holzkirche, die von Charles Bassi entworfen wurde. Für den Entwurf des 1828 erbauten Glockenstapels zeichnet kein Geringerer als Carl Ludwig Engel verantwortlich.

Vanha kirkko, Puutarhakatu 4, 33100 Tampere, weitere Infos

Die älteste Kirche der Stadt (Foto: Visit Tampere/Laura Vanzo)

10. Tallipiha

Nur wenige Schritte vom Finlayson-Gelände befindet sich einer meiner Lieblingsorte in der Stadt Tampere: Tallipiha. Vor hundert Jahren waren die einstigen Stallhöfe Teil der Finlayson-Fabriksiedlung und dort waren die Pferde des Fabrikbesitzers sowie das Personal, das sie versorgte, untergebracht. Später wurden die hübschen Holzhäuschen restauriert und das Gelände stellt heute eine kostenlose Sehenswürdigkeit dar, die mit gemütlichen Cafés und kleinen Läden die Besucher in ihren Bann zieht. Ob Geschenkartikel, Schokolade oder Kunsthandwerk, hier findet sich für jeden Geschmack etwas Passendes. Zu den verschiedenen Jahreszeiten finden im Tallipiha unterschiedliche Veranstaltungen statt, zum Beispiel Markttage oder ein traditionelles finnisches Mittsommerfest. Zur Weihnachtszeit erstrahlt das Areal in festlichem Lichterglanz.

Tallipiha, Kuninkaankatu 4, 33210 Tampere, weitere Infos

Tallipiha: schnuckelige Cafés und Lädchen

11. Ausflug zur Insel Viikinsaari

Wenn Du das Tamperefeeling wirklich vollumfänglich spüren möchtest, führt kein Weg daran vorbei: Dann musst Du hinaus aufs Wasser und die herrliche Umgebung der Saunametropole im Rahmen einer entspannten Schifffahrt kennenlernen. Die Ausflugsschiffe der Hopealinjat legen in der Sommerzeit am Laukontori im Stadtzentrum ab. Innerhalb von nur 20 Minuten hast Du Dein Ziel erreicht. Die Insel Viikinsaari, ein echtes Idyll mit ganz viel Wald, Stränden, einem Sommertheater sowie einem hervorragenden Restaurant, das nebenbei bemerkt das älteste der ganzen Stadt ist. Schon seit 120 Jahren begrüßt das Restaurant Viikinsaari seine Gäste.

Schiffsverbindung mit Hopealinjat ab Laukontori, 33200 Tampere, weitere Infos und Fahrpläne

Insel Viikinsaari in Tampere
Mit dem Ausflugsschiff der Hopealinjat auf die Insel Viikinsaari
Restaurant Viikinsaari in Tampere
Leckere Lachssuppe im Ravintola Viikinsaari

Weitere Tampere-Restaurant-Tipps

Ravintola Periscope – Lunch und A-la-Carte-Restaurant mit riesiger Dachterrasse

Kauppakeskus Ratina, Vuolteenkatu 1, 33100 Tampere, weitere Infos

Villit ja Viinit – Weinbar und Restaurant, spannende Kreationen aus der Natur

Rautatienkatu 12, 33100 Tampere, weitere Infos

Cafe Pispala – lecker brunchen in Wohlfühlatmosphäre

Pispalankatu 30, 33240 Tampere, weitere Infos

Blick von der Rooftop-Terrasse des Restaurant Periscope
Auf der Dachterrasse des Periscope

Dein Tampere-Hotel finden

FinnTouch-Top-Tipp: Lapland Hotels Arena

Das Lapland Hotels Arena ist das modernste Haus der aufstrebenden Hotelkette „Lapland Hotels“. Dich erwarten höchst komfortable Zimmer und Suiten, teilweise mit eigener Sauna, in denen wirklich jedes noch so kleine Einrichtungsdetail perfekt durchdacht wirkt. Auch die öffentlichen Bereiche wurden extrem stimmig und gemütlich gestaltet. Animationen von Nordlichtern im Aufzug sind nur eine dieser angenehmen Überraschungen. Top-Highlight: Die Laawu Rooftop Terrace & Sauna, die Hotelgäste besonders bequem mit dem Lift erreichen. Das Lapland Hotels Arena ist Teil der Nokia Arena und zu Fuß von Hauptbahnhof und Innenstadt innerhalb weniger Minuten zu erreichen.

Hier Dein Tampere-Hotel buchen*

Lapland Hotels Arena Tampere
Gemütlichkeit in Perfektion: Mein Zimmer im Lapland Hotels Arena

City-Tipp: Original Sokos Hotel Ilves

Das Original Sokos Hotel Ilves ist ein traditionsreiches Cityhotel, das Dich im Einkaufszentrum Koskikeskus erwartet. Vom Hauptbahnhof sind es lediglich etwa fünf Minuten zu Fuß. Den Freizeitpark Särkänniemi erreichst Du sogar in nur drei Minuten. Viele der Zimmer bieten einen schönen Blick auf den Tammerkoski-Kanal. Das Original Sokos Hotel Ilves Tampere wurde erst kürzlich umfangreich restauriert.

Hier Dein Tampere-Hotel buchen*

Budget-Tipp: Hotel Citi Inn

Wenn Du eine möglichst günstige Unterkunft in Tampere suchst, die dennoch zentral gelegen und sauber ist, kann ich Dir das Hotel Citi Inn empfehlen. Der Bahnhof und die meisten Tampere-Sehenswürdigkeiten sind von hier aus fußläufig zu erreichen. Es gibt einen Express-Check-in und -Check-out sowie kostenloses WLAN. Als Alleinreisender bietet Dir das Budget-Einzelzimmer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hier Dein Tampere-Hotel buchen*

Anreise nach Tampere

Die Fluggesellschaft Air Baltic bietet Direktflüge von Frankfurt am Main und München zum Tampere Airport an. Der Tampere Flughafen, offiziell Flughafen Tampere-Pirkkala, liegt etwa 12 Kilometer südwestlich der Stadt. Es gibt eine Busverbindung. Alternativ dazu gelingt die Anreise per Flug nach Helsinki und von dort aus mit dem Zug, Bus oder Mietwagen weiter nach Tampere (ca. 172 km Entfernung).

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen FinnTouch und Visit Tampere (deutschsprachige Website). Ich habe alles selbst erlebt und berichte mit dem mir eigenen Enthusiasmus davon. Vielleicht hast Du ja auch noch ein paar Tampere-Tipps? Hinterlasse sie gerne der Community in Form eines Kommentars über das Kommentarfeld weiter unten!

Ausblick vom Pyynikki-Aussichtsturm auf Tampere
Tampere-Panorama vom Pyynikki-Aussichtsturm aus

*Affiliate-Link: Bei einer Buchung über diesen Link erhalten wir eine kleine Provision. Du zahlst dadurch nicht mehr, aber unterstützt den Fortbestand dieses Blogs. Vielen Dank!

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>