Tankavaara Gold Village

Das Tankavaara Gold Village – Goldrausch und Natur pur

Du hast Lust auf Abenteuer und ein wirklich einzigartiges Urlaubserlebnis in Lappland? Direkt an der Europastraße E75, etwa 230 Kilometer nördlich von Rovaniemi und 30 Kilometer südlich des bekannten Wintersportorts Saariselkä, liegt das Tankavaara Gold Village. Auf Finnisch hört es auf den Namen Tankavaaran Kultakylä. Von einem wirklichen „Dorf“ im mitteleuropäischen Sinne kann hier allerdings nicht die Rede sein. Es handelt sich eher um eine lose Ansammlung von Häusern, die sich rund um ein uriges Restaurant gruppieren. Übernachtungsmöglichkeiten werden zu unterschiedlichen Konditionen angeboten – vom einfachen Zeltplatz bis zum gemütlichen „Korundi“-Zimmer mit eigenem Bad und Kamin.

Ein Stück „Wilder Westen“ im Tankavaara Gold Village

Wir lernten Marko, den Mann hinter dem Tankavaara Gold Village, im Januar 2017 auf der „Matkamessut“-Reisemesse in Helsinki kennen. Sogleich war ich begeistert von diesem eher außergewöhnlichen Angebot, wir kamen ins Gespräch und Marko lud uns für ein paar Tage in sein Goldgräberdorf in Finnisch-Lappland ein. Im Juni ist es dann schließlich soweit und wir machen uns auf den Weg in die nördlichste Ecke des Gemeindegebietes von Sodankylä, zu dem Tankavaara offiziell zählt. Hier angekommen, fühlen wir uns direkt wie in den „Wilden Westen“ zur Zeit des Goldrausches versetzt. Hättest Du gewusst, dass Goldgräber in Lappland eine solch große Rolle gespielt haben und teilweise heute noch spielen? Read More…

Bazie (The 69 Eyes) beim FinnTouch-Interview

The 69 Eyes – Gitarrist Bazie im Interview

The 69 Eyes sind Kult. Schon seit nahezu drei Jahrzehnten steht die finnische Band auf den Bühnen dieser Welt – und sie haben noch lange nicht genug. Besonders gerne sind die Jungs in Deutschland zu Gast. Denn hier haben sie mit die treuesten Fans. Kein Wunder also, dass sie sich auf ihren Gig in Hamburg Ende Mai 2017 besonders freuten. Im Knust, einer sehr netten, familiären Location unweit des Stadions am Millerntor, sollte es also Goth’n’Roll vom Feinsten geben. Bevor es jedoch auf die Stage ging, stand uns The 69 Eyes-Gitarrist Bazie noch Rede und Antwort.

The 69 Eyes aus einer etwas anderen Perspektive

Nachdem wir im Vorfeld der Tour bereits mit Sänger Jyrki 69 ein längeres Interview via Skype geführt hatten, war es toll, nun auch noch ein anderes Bandmitglied „live und in Farbe“ während der Tour zu treffen und ganz frische Eindrücke zu bekommen. Bazie begrüßte uns freundlich und nahm sich ganz gechillt Zeit, um das Interview und im Anschluss daran noch eine kleine Fotosession zu machen. Und das, obwohl das Konzert schon wenige Minuten später beginnen sollte. Ein echter Profi eben und ein tolles Erlebnis auch für unsere Followerin Christina, die das Konzertticket und Meet & Greet bei unserem Gewinnspiel abgestaubt hatte. Toll, dass Du dabei warst! Und jetzt ganz viel Spaß mit dem Bazie Interview (Finnish version below / haastattelu suomeksi alla!).

Read More…

Sehnsucht nach Finnland

Sehnsucht nach Finnland? Diese Fotos werden sie befeuern

Du hast Sehnsucht nach Finnland? Dann solltest Du diesen Blogpost vielleicht lieber nicht weiter anschauen… Denn wir geben es zu. Wir möchten Dich süchtig machen. Süchtig nach diesem Land, seiner wunderschönen Natur und all den vielfältigen Facetten. Auf unserer diesjährigen Sommerreise haben wir so viele tolle Eindrücke aufgesogen, dass wir ganz einfach wenigstens ein paar ausgewählte Momente mit Dir teilen möchten. Sozusagen als Vorgeschmack auf mehr. Als Appetizer, Kickstarter. Bist Du bereit für 15 Aufnahmen, die Deine Sehnsucht nach Finnland noch weiter befeuern werden? Dann scroll jetzt doch gerne weiter!

Die Sehnsucht nach Finnland in Bilder gepackt

Auf diesem Blog findest Du eine Menge Artikel, die sich mit Finnland aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln auseinandersetzen. Sei es mein sehr persönlicher Beitrag über das Thema Zweisprachigkeit, Caros Einblick in ihre Versuche Finnisch zu lernen oder meine Liebeserklärung ans Mökki. Doch nicht immer bedarf es vieler Worte, um große Emotionen zu erzeugen. Manchmal genügt es auch einfach, Bilder sprechen zu lassen. Und genau so soll es diesmal auch sein. Natürlich bekommst Du trotzdem ein paar Infos dazu, wo und in welchen Situationen die Fotos entstanden sind. Read More…

Tuska Festival 2017

Das 20. Tuska Festival in Helsinki – ein Erfahrungsbericht

Das Tuska Open Air Metal Festival, kurz Tuska Festival oder einfach „Tuska“, ist so etwas wie eine feste Institution in Finnland. Es ist DAS Metal-Festival überhaupt. 2017 jährte sich diese Veranstaltung vom 30.06. bis zum 02.07. zum 20. Mal. Übrigens ist Tuska nicht etwa der Ort, sondern der Name des Events – es ist das finnische Wort für „Schmerz“. Daher war ich etwas vorgewarnt, denn ich bin so etwas wie ein Seiteneinsteiger in die Heavy-Metal-Szene. Ich wollte in erster Linie HIM sehen – die Headliner des Samstags und seit über einem Vierteljahrhundert die wohl bekannteste finnische Metal-Band. Ein paar Bands des weiteren Line-Ups kannte ich allerdings auch.

Einfach den schwarz Gekleideten folgen…

Wollte man am Tuska-Wochenende wissen, wie man zum Festival kommt, brauchte man eigentlich nur den vielen schwarz gekleideten Menschen durch Helsinki zu folgen. Man konnte ziemlich sicher sein, dass sie raus zum Suvilathi-Gelände wollten. Dabei handelt es sich um ein stillgelegtes Industrieareal mit dem Charme eines solchen und damit perfekt geeignet für Events wie das Tuska Festival oder auch das Flow-Festival. Letzteres findet vom 11. bis 13. August statt und zieht sicherlich mit Lana del Rey, the xx, Beth Ditto und vielen mehr ein etwas anderes Publikum an. Read More…