Günstig reisen in Finnland – 10 Tipps für Dich

Günstig reisen in Finnland mit der Bahn

Günstig reisen in Finnland – geht das überhaupt? Diese Frage hören und lesen wir immer wieder. Da wird es doch mal höchste Zeit, unter Beweis zu stellen, dass dies durchaus möglich ist. Klar, Finnland wird nie zu den preiswertesten Reiseländern auf diesem Planeten zählen und Du kannst es nicht mit diversen „Billig“-Destinationen vergleichen. Aber es gibt eben sehr wohl Möglichkeiten, mit erstaunlich wenig Geld eine richtig schöne Zeit dort zu haben. Mit unseren zehn Tipps möchten wir Dir Mut und Lust machen auf einen Urlaub in Finnland – auch mit eher knappem Budget.

Eine gute Planung ist das A und O

Wenn wir den Aspekt der Anreise noch mit hinzunehmen, dann solltest Du am besten so früh wie möglich mit der Planung beginnen. Denn je eher Du buchst, desto mehr kannst Du sparen. Dies gilt nicht nur für Flüge, sondern allen voran auch dann, wenn Du beispielsweise die Fähre der Finnlines nehmen willst. Hier gibt es speziell im Winter besondere Frühbucherangebote, die wesentlich günstiger sind als kurzfristige Buchungen im Sommer. Aber auch, wenn du schon vor Ort bist, kannst Du an einigen Punkten clever sparen…

1. Buche Bus- und Zugtickets vorab online

Mit Bus und Bahn ist günstig reisen in Finnland ohne weiteres möglich. Denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind hier überhaupt nicht so teuer, wie Du vielleicht befürchten magst. Wichtig ist nur, dass Du möglichst frühzeitig buchst. So kannst Du Dir Deine Bus- und Bahntickets schon vorab von zu Hause aus über das Internet sichern. Bei der finnischen Bahn VR gibt es das „säästölippu“ (Sparticket), von dem immer nur ein begrenztes Kontingent in den Verkauf geht. Damit zahlst Du nicht selten gerade mal die Hälfte des späteren, regulären Fahrpreises. Schnell sein lohnt sich also definitiv.

Zug der finnischen Bahn VR

Die Züge der finnischen Bahn sehen nicht nur von außen nett aus, sondern sind auch drinnen modern und komfortabel.

2. Nutze Portale wie airbnb, um günstige Unterkünfte zu finden

Hotels sind in Finnland nicht unbedingt unglaublich viel teurer als hierzulande. Es kommt sehr auf die Jahreszeit an. Gerade im Sommer finden sich diverse Schnäppchen. Noch um einiges günstiger fährst Du aber fast immer, indem Du auf Portalen wie airbnb.com Ausschau hältst nach Unterkünften im Ort Deiner Wahl. So haben wir es auch schon gemacht und Du findest dort im Idealfall nicht nur eine super günstige Schlafmöglichkeit, sondern kommst auch noch mit netten Einheimischen in Kontakt. Wenn Du noch nicht bei airbnb angemeldet bist, schenken wir Dir gerne 35 Euro Buchungsguthaben für Deine erste Buchung. Um den Einladungslink zu erhalten, schicke uns bitte einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular.

3. Halte nach einem „Kesähotelli“ Ausschau

Eine weitere, typisch finnische Art des günstigen Übernachtens ist das sogenannte „Kesähotelli“, das Sommerhotel. Diese Unterkünfte werden so bezeichnet, weil sie nur im Sommer als Hotel genutzt werden. In der Winterzeit hingegen handelt es sich dabei meist um Studentenwohnheime. Puren Luxus suchst Du hier vergeblich – eine saubere und preiswerte Übernachtungsmöglichkeit bekommst Du sehr wohl geboten. Eine Küche für Selbstversorger ist häufig vorhanden. Also einfach mal „Kesähotelli“ in die Suchmaschine eingeben in Kombination mit Deinem gewünschten Ort und Du wirst einige Ergebnisse erhalten.

Finnischer Wald

Sein Nachtlager mitten im finnischen Wald aufschlagen – ein Traum für jeden Abenteurer.

4. Überlege, einige Nächte zu zelten

In Finnland gilt das sogenannte Jedermannsrecht. Das bedeutet unter anderem, dass jeder sich frei in der Natur bewegen und dort auch übernachten darf. Sind das nicht ideale Bedingungen für eine Tour mit Rucksack und Zelt? Das Coole dabei ist, Du bist nicht nur super flexibel, sondern kannst tatsächlich überall spontan Dein Nachtlager aufschlagen. Du solltest dabei lediglich darauf achten, dass Du einen gebührenden Abstand zu etwaigen Wohnhäusern einhältst. Ansonsten ist das Übernachten in Finnland auf diese Weise sogar komplett kostenlos für Dich!

5. Halte Dich in Sachen Alkohol zurück

Irgendwas muss an den sich hartnäckig haltenden Gerüchten rund um das teure Finnland ja doch dran sein. Ja, alkoholische Getränke kosten hier wirklich deutlich mehr als in Mitteleuropa. Wenn Du in einer Bar nur sechs Euro für Dein Bier zahlen musst, hast Du schon ein gutes Angebot erwischt. Warum also das Ziel „günstig reisen in Finnland“ nicht einfach mal dazu nutzen, um sich in Sachen Alkohol ein wenig zurückzuhalten? Deine Gesundheit und Dein Geldbeutel werden es Dir danken.

Bier und Sonne

Ein kühles Bierchen ist im hohen Norden lediglich auf den Fähren zu vergleichsweise erschwinglichen Konditionen zu haben.

6. Nutze „Lounas“-Angebote der Restaurants

Essen gehen in Finnland kann ein sehr kostspieliges Vergnügen werden. Kann – muss aber nicht! Denn es gibt auch Möglichkeiten, für selbst im mitteleuropäischen Maßstab wenig Geld eine richtig reichhaltige Mahlzeit zu bekommen. Achte dafür auf die sogenannten „Lounas“-Angebote, die von vielen Restaurants rund um die Mittagszeit angeboten werden. Üblicherweise gibt es sie etwa in einem Zeitrahmen zwischen 11 und 15 Uhr. Du erhältst dann oftmals schon für weniger als zehn Euro eine komplette Hauptmahlzeit mit Salat, Brot und Butter – häufig vom Buffet. Ein Getränk ist oft auch mit dabei, ebenso Kaffee. Wasser gibt es ohnehin in der Regel kostenlos.

7. Speise günstig und lecker an Tankstellen

Richtig schön den Bauch vollschlagen zu fairen Preisen, das ist in Finnland auch an vielen Tankstellen möglich. Ob nun Shell oder ABC, die Tankstellen stellen nicht nur in den extrem dünn besiedelten Regionen im Norden und Osten einen wichtigen Treffpunkt für die Menschen dar. Ihnen angeschlossen ist fast immer ein geräumiges Restaurant, wo Du nicht nur preiswert, sondern meistens auch erstaunlich lecker essen kannst.

Ruisleipä & Karjalanpiirakka

Dreamteam der finnischen Kulinarik: Ruisleipä und Karjalanpiirakka

8. Günstig reisen in Finnland als Selbstversorger

Du möchtest günstig reisen in Finnland noch weiter perfektionieren? Dann verzichte komplett aufs Essen gehen und versuche Dich als Selbstversorger. So kannst Du Tag für Tag richtig viel Geld sparen. In den Supermärkten des Landes kannst Du Dich beispielsweise mit finnischem Roggenbrot („ruisleipä“) und Käse eindecken – eine sehr schmackhafte und gleichermaßen nahrhafte Kombination. Dazu noch ein paar Karelische Piroggen („karjalanpiirakat“), die Du in Deiner Unterkunft warm machst, sowie etwas Gemüse, und schon bist Du richtig gut versorgt.

9. Geh bei Lidl einkaufen

Wir persönlich lieben ja die finnischen Supermärkte wie K-Market oder S-Market! Dort gibt es eine riesengroße Auswahl an leckeren Sachen und offen gestanden unterstützen wir auch gerne die heimische Wirtschaft in einem Land. Dennoch: Da es hier um günstig reisen in Finnland geht, darf ein Tipp nicht fehlen. Am mit Abstand preiswertesten kaufst Du nämlich beim deutschen Discounter Lidl ein. Dieser hat inzwischen fast im ganzen Land Filialen, bis hoch nach Lappland.

Hannu-Pekka und Pilz

Viele Pilze wachsen in den finnischen Wäldern – leichtfertig sollte man sie nicht einfach verspeisen, weiß auch unser Elch Hannu-Pekka.

10. Sammele Pilze und Beeren im Wald

Und nochmal kommen wir auf das bereits erwähnte Jedermannsrecht zurück. Dieses ermöglicht es Dir nicht nur, kostenlos im Wald zu zelten, sondern selbstverständlich darfst Du Dich auch an den reichhaltigen Früchten der Natur bedienen. Gerade im Sommer gehören dazu beispielsweise Heidelbeeren, Preiselbeeren und diverse Pilze. Halte Dich bei aller Begeisterung darüber an eine wichtige Regel: Pilze, die man nicht kennt, isst man auch nicht.

Wenn Du unsere Tipps zum günstig reisen in Finnland nützlich fandest oder noch weitere Ergänzungen hast, teile Deine Gedanken mit uns über das Kommentarfeld weiter unten!

Merken

You May Also Like

4 Comments

  1. 1

    Hei,

    Da sind ja echt gute Tipps dabei. Beim Bahnfahrten und bei der Unterkunft kann man wirklich günstig rumkommen. Alkohol kauft man am besten im Duty-free oder bringt ihn von Zuhause mit.
    Aber wer’s finnisch und günstig beim Einkaufen haben will, kann sich ja an die günstigen Eigenmarken der finnischen Ketten halten. Da muss man nicht zum Lidl gehen, ausser man hat kulinarisches Heimweh.
    Hehe, ich hoffe die Leser, die Punkt 10 befolgen, haben viel Zeit und können Pilze gut bestimmen. Sonst wird der Trip recht kurz. 😂

    Liebe Grüße, Tine

    • 2

      Hi Tine,
      vielen Dank für Dein Feedback und die weiteren Anregungen! 🙂 Durch die Eigenmarken kann man in der Tat einiges sparen.
      LG,
      René

  2. 3

    Moikka!
    Toller, toller Blog! Richtig informativ, vor allem, da ich auch in Finnland zur Zeit lebe und noch einige Abenteuer geplant habe für die eure Tipps sehr gut geeignet sind! Danke!

    Ich bin mehr der Naturfotograph und Abenteuerer, aber vielleicht mögt ihr ja auch mal bei mir vorbei schauen:
    https://daughterofthewoods.com

    Liebste Güße aus Helsinki,
    Michelle

    • 4

      Hei liebe Michelle,
      vielen Dank für das Lob! Darüber freuen wir uns sehr 🙂 Gerade mal auf Deinem Blog vorbeigeschaut – richtig tolle Naturbilder! Weiter so!
      LG zurück in den hohen Norden,
      René

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>