10 Rovaniemi Tipps für einen unvergesslichen Winterurlaub

Rentierschlittenfahrt mit Santa Claus Reindeer

Rovaniemi ist die Hauptstadt Finnisch-Lapplands und gilt als das „Tor zum Norden“. Die Stadt mit ihren knapp 62.000 Einwohnern ist nicht nur für Touristen ein beliebtes Reiseziel, sondern auch die Menschen aus der Umgebung kommen in dieses Zentrum, um einzukaufen und Erledigungen zu machen. Rovaniemi liegt wunderschön an der Stelle, an der die Flüsse Ounasjoki und Kemijoki zusammenfließen. Wir haben uns direkt in dieses Fleckchen Erde und seine freundlichen Einwohner verliebt. Und wir hoffen, dass unsere 10 Rovaniemi Tipps für einen unvergesslichen Winterurlaub Dir auch Lust machen, dort einmal hinzureisen.

Das Zentrum von Finnisch-Lappland

Auch wenn für viele in Rovaniemi das richtige Lappland gerade erst anfängt, ist es doch nicht gerade ein Katzensprung von der finnischen Hauptstadt Helsinki hierher. Genauer gesagt beträgt die Entfernung stolze 815 Kilometer. Diese kannst Du natürlich mit dem Flugzeug bewältigen – oder aber Du machst es so wie wir und entscheidest Dich für den Nachtzug der VR (finnische Bahn). Im eigenen Abteil mit Bett und kleinem Bad war das nicht nur super komfortabel, sondern auch zeitsparend. Doch wir wollen Dich gar nicht länger auf die Folter spannen – hier sind unsere persönlichen „Top Ten“ Rovaniemi Tipps – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Mögen Sie Dir als Inspiration für Deine eigene Reisevorbereitung dienen.

1. Triff den Weihnachtsmann im Santa Claus Village

Santa Claus Village

Das märchenhafte Santa Claus Village im Morgengrauen.

Ein Muss bei einem Besuch in Rovaniemi ist natürlich eine Audienz beim einzig wahren Weihnachtsmann. Daher kommt dieser Punkt auch als allererster unserer Rovaniemi Tipps. Der Joulupukki, wie er auf Finnisch heißt, hat seine Residenz im Santa Claus Village („Joulupukin Pajakylä“ auf Finnisch) direkt am Polarkreis. Ungeachtet der Tatsache, dass sich hier natürlich alles um den Kommerz dreht, schafft es dieser Ort, selbst erwachsene Menschen für einen Moment lang in die eigene Kindheit zurückzuversetzen. Die liebevoll angelegten Häuschen mit ihren spitzen Dächern, die Weihnachtsmusik und – idealerweise – der frische Puderschnee sorgen einfach für ein Ambiente, dem sich kaum einer entziehen kann.

Treffen mit Santa Claus

Unser Treffen mit dem Weihnachtsmann in seiner offiziellen Residenz.

Santa Claus Main Postoffice

Im Postamt des Weihnachtsmannes stapeln sich die Briefe der Kinder aus aller Welt.

Was Du hier unbedingt machen musst: Triff den „Joulupukki“ persönlich in der Kammer des Weihnachtsmannes („Joulupukin Kammari“). Der Eintritt ist hier kostenlos. Möchtest Du allerdings die von Deinem Treffen mit Santa Claus erstellten Foto- und Videoaufnahmen erhalten, wird es nicht ganz günstig. Doch wer möchte auf diese besonderen Erinnerungen schon gerne verzichten? Nach Deiner Visite ist es ebenso Pflicht, das gleich nebenan gelegene Hauptpostamt des Weihnachtsmannes aufzusuchen. Hier kannst Du Deinen Lieben Postkarten mit speziellen Briefmarken und einem exklusiven, nur hier erhältlichen Sonderstempel schicken. Wenn Du magst, kannst Du einen Brief vom Weihnachtsmann in Auftrag geben, der dann pünktlich vor Weihnachten versendet wird.

2. Mach ein Foto am Polarkreis

Schild Polarkreis

Das obligatorische Foto am Polarkreis.

Der zweite unserer Rovaniemi Tipps ist ebenfalls quasi ein Muss. Für manche ist der Polarkreis zwar nicht mehr als eine Linie auf der Landkarte. Aber auf viele andere übt er eine geradezu magische Faszination aus. Wie dem auch sei – wenn Du nun ohnehin schon hier bist, musst Du natürlich ein Beweisfoto schießen, dass Du den Breitengrad 66,5 nördlicher Breite tatsächlich überschritten hast. Das beliebte Schild befindet sich auf dem Gelände des Santa Claus Village.

3. Gleite auf dem Rentierschlitten durch verschneite Wälder

Rentierschlittenfahrt

Mit dem Rentierschlitten durch das nordfinnische Winderwonderland – das gefällt auch unserem Elchmaskottchen Hannu-Pekka!

Ein unvergessliches Erlebnis war es für uns, auf dem Rentierschlitten durch die verschneiten Wälder Lapplands zu gleiten. Die Möglichkeit dazu hast Du zum Beispiel direkt hinter dem Santa Claus Village, bei Santa Claus Reindeer. Wir entschieden uns hier für die 1000m-Runde, die für Erwachsene regulär 29 Euro kostet (Stand: 26.03.2017). Vielleicht nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber hey, es sind immerhin die offiziellen Rentiere des Weihnachtsmannes! Wenn dir eine Fahrt von 400 Metern bereits ausreicht, gibt es das Ganze auch schon etwas günstiger. Kinder zahlen ohnehin weniger.

4. Teste den Ice Slide in der Snowman World

Drinks in wahrlich coolem Ambiente genießen: Die Ice Bar in der Snowman World.

Und noch einer unserer Rovaniemi Tipps, der mit dem Weihnachtsmanndorf am Polarkreis zu tun hat. Wenige Meter neben der Rentierfarm findest Du die Snowman World. Das ist ein Komplex, der Dir allerlei Schneespaß bietet. So kannst Du etwa eine Runde Schlittschuhlaufen. Das für uns größte Highlight der Anlage ist aber der Ice Slide im Außenbereich. Hier stürzt Du Dich auf einem Reifen einen Eiskanal hinunter – ein rasanter Ritt mit hohem Funfaktor für alle, die sich trauen. Darüber hinaus gibt es in der Snowman World noch eine coole Ice Bar mit Restaurant sowie ein Igloo Hotel. Wenn Du schon immer mal in einem Eisiglu übernachten wolltest – hier ist Deine Chance.

Snowman World Ice Slide

Und ab geht’s! Der Ice Slide in der Snowman World ist ein großer Spaß!

Snowman World Ice Hotel

Übernachten im Eishotel: Ein einzigartiges Erlebnis.

5. Erlebe die Geschichte des hohen Nordens im Arktikum

Arktikum Rovaniemi

Die Dachkonstruktion des Arktikums ist eine Sehenswürdigkeit für sich.

Das Arktikum ist ein Museum der besonderen Art. Selbst als Museumsmuffel solltest Du daran Deinen Gefallen finden. Daher gehört es auch ganz klar in unsere Top Ten Rovaniemi Tipps hinein. Schon von außen ist das Gebäude mit dem markanten Glasgewölbe eine imposante Erscheinung. Im Inneren kannst Du in spannende Ausstellungen rund um die Geschichte und Kultur Lapplands und der arktischen Regionen eintauchen. Alles wurde sehr lebendig und abwechslungsreich gestaltet, so dass es Dir wirklich nicht langweilig werden sollte. Wie tief Du im Endeffekt in die Materie eintauchen möchtest, entscheidest alleine Du. Zu den permanent ausgestellten Exponaten gesellen sich temporäre Ausstellungen zu den verschiedensten Themen.

Sami Trachten

Traditionelle Trachten der Sami im Arktikum.

Arktikum Rovaniemi Ausstellung

Hier wird Geschichte lebendig.

Und wenn es um Rovaniemi Tipps zum Geld sparen geht: Wir fanden das Lounas-Buffet (Lunch) im Café Arktikum richtig super. Zum kleinen Preis kannst Du hier lecker schlemmen. Das Angebot ist gültig von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 11 bis 14 Uhr. Und noch ein Tipp gleich hinterher: Die Stelle hinter dem Arktikum gilt als der beste Ort auf dem Gebiet der Kernstadt, um das Nordlicht zu beobachten.

Pilke & Arktikum Rovaniemi

Links das Pilke, rechts unten das Arktikum.

6. Tauch ein in die Welt des Waldes im Pilke

Pilke Rovaniemi

Schweres Forstwirtschaftsgerät im Pilke. Hier kannst Du in die Fahrerkabine klettern.

Weniger bekannt, aber unserer Meinung nach mindestens genauso empfehlenswert ist das Tiedekeskus Pilke. Da es sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Arktikums befindet, kombinierst Du den Besuch am besten. Im Pilke dreht sich alles um den finnischen Wald. Doch statt bloßem Gucken ist hier Interaktivität das Motto. Klettere an Bord eines riesigen forstwirtschaftlichen Fahrzeuges oder stell Deine gesanglichen Fähigkeiten beim Karaoke mit lustigen finnischen Liedern rund um den Wald unter Beweis. Das Pilke beweist, dass man Wissen auch auf sehr unverkrampfte und unterhaltsame Art und Weise vermitteln kann. Wir hatten richtig Spaß hier!

Karaoke Pilke Rovaniemi

Karaokevergnügen mit finnischen Songs rund um den Wald.

7. Besuch den Lordi-Platz

Rovaniemi Lordin aukio

Der Lordi-Platz ist der zentrale Platz der Stadt. Links die Touristeninformation von Visit Rovaniemi.

Im Jahr 2006 schaffte eine bis dato eher nur in Insiderkreisen bekannte Band die Sensation. Beim Eurovision Song Contest in Athen holten Lordi den Sieg. Erstmals überhaupt gab es einen finnischen Gewinner dieses renommierten Gesangswettbewerbs! Kein Wunder, dass der Jubel im ganzen Land riesig war. In der Heimatstadt der Band wurde sogar der zentrale Platz in Lordi-Platz („Lordin aukio“) umbenannt. Hier finden sich auch die Handabdrücke der Monsterrocker – nicht nur für Metalfans Pflicht, hier ein Foto zu machen. Direkt am Lordi-Platz befinden sich im Übrigen auch die Räumlichkeiten von Visit Rovaniemi. Schau dort am besten gleich am Anfang Deines Aufenthaltes vorbei, denn das freundliche Team kann Dir jede Menge Rovaniemi Tipps geben und bei konkreten Anliegen auch schnell und kompetent weiterhelfen.

Lordi Monument Rovaniemi

Hier durften sich die Helden der Stadt verewigen.

8. Sieh das Nordlicht mit eigenen Augen

Nordlicht in Lappland

Eines der genialsten Erlebnisse unseres Lebens!

Was wären all diese Rovaniemi Tipps ohne eine Aktivität, die wohl jeder Lapplandreisende im Sinn hat? Selbstverständlich möchtest Du hier auch das Nordlicht sehen. Ob das letztendlich wirklich klappt, kann leider niemand seriös versprechen. Doch bei mehreren Tagen Aufenthalt zur Wintersaison stehen die Chancen, dass es klappt, zumindest ziemlich gut. Wir haben uns diesen Traum auf einer Tour mit Beyond Arctic erfüllt. In unserem ausführlichen Artikel darüber kannst Du lesen, wie das genau vonstatten ging und warum wir so total geflasht und begeistert waren. Wir drücken Dir alle Daumen, dass es bei Dir auch hinhaut!

9. Mach eine Wanderung auf den Ounasvaara

Ounasvaara Sonnenuntergang

Die Sonne geht unter über Finnisch-Lappland – betrachtet vom Ounasvaara aus.

Wenn Du einen Abstecher in die wunderschöne Natur rund um Rovaniemi machen möchtest, können wir Dir nur eine Wanderung auf den Hausberg der Stadt ans Herz legen. Je nach Laufgeschwindigkeit und wo genau Du startest, solltest Du schon einen Tag dafür einplanen. Als Zielpunkt eignet sich das Lapland Hotel Sky Ounasvaara, von dessen frei zugänglicher Dachterrasse Du einen herrlichen Rundumblick auf Stadt und Umgebung genießt. Besonders toll ist es, von hier oben den Sonnenuntergang zu beobachten. Auch wenn uns der eisige Wind ins Gesicht blies, möchten wir dieses Erlebnis nicht mehr missen. Zum Aufwärmen empfehlen wir Dir anschließend einen Kaffee in der gemütlichen Hotellobby zu Dir zu nehmen. Erkundige Dich dort am besten direkt, wann der letzte Bus – fährt direkt vor der Haustür ab – hinunter in die Stadt geht. Denn alles wieder zurücklaufen im Dunklen muss schließlich auch nicht sein.

Rovaniemi Wanderung Ounasvaara

Hier geht’s lang: Durch die wunderschöne Winterlandschaft hoch auf den Hausberg Rovaniemis.

Ounasvaara Aussicht

Blick vom Ounasvaara. Hier wird auch eifrig Wintersport betrieben – aber alles in einem sehr entspannten Rahmen.

10. Unternimm einen Ausflug in den Ranua Zoo

Ranua Zoo Eingang

Vor dem Eingang zum Ranua Zoo.

Wenn es Deine Zeit erlaubt und Du von unseren Rovaniemi Tipps bis hierhin alles abgehakt hast, bietet sich ein Ausflug in den etwa 80 Kilometer südlich gelegenen Ranua Zoo an. Solltest Du nicht mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen unterwegs sein, kommst Du hier mehrmals täglich auch ganz bequem mit dem Bus hin. So haben wir es gemacht. 50 verschiedene arktische Tierarten erwarten Dich entlang der Route durch den Park. Das Highlight ist sicherlich der Eisbär, welcher sich bei unserem Besuch jedoch leider versteckt hatte. Aber auch Biber, Elche und diverse Vogelarten kannst Du im Ranua Zoo bewundern. Unser Fazit: Ein richtig schöner, schnuckeliger Tierpark und als Tagesausflugsziel von Rovaniemi aus ideal.

Biber im Ranua Zoo

Ist er nicht süß, der kleine Biber im Tierpark von Ranua?

Elche im Ranua Zoo

Unser Elchmaskottchen Hannu-Pekka Hirvi traf im Ranua Zoo auf Verwandtschaft.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unseren Rovaniemi Tipps ein wenig Lust auf eine Reise in die offizielle Heimatstadt des Weihnachtsmannes machen. Teile uns Dein Feedback gerne im Kommentarfeld weiter unten mit. Vielleicht hast Du ja auch noch eine Empfehlung, was man in Rovaniemi unbedingt machen oder anschauen sollte?

Rovaniemi Tipps von FinnTouch

Im Winter ist der Kemijoki monatelang komplett zugefroren.

Vielen Dank an Visit Rovaniemi, insbesondere Salla Tauriainen, die uns nicht nur mit Rat und Tat zur Seite stand, sondern auch unsere Rentierschlittenfahrt sowie die Besuche im Santa Claus Village, in der Snowman World, im Arktikum, im Pilke sowie im Ranua Zoo organisierte.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You May Also Like

4 Comments

  1. 1

    Ohh, neben dem Weihnachtsmann habe ich schon sehr oft gesessen, allerdings immer im Sommer, als ich als Reiseleitung oben gearbeitet habe 😀 Der Winter fehlt noch und die Bilder machen wirklich Lust auf mehr. Wir sollten das mal in Angriff nehmen 🙂
    VG, Mila

    • 2

      Hi Mila,
      Du hast dort sogar mal als Reiseleitung gearbeitet? Das ist ja echt mal cool! Fanden es im Winter wirklich märchenhaft. Dafür fehlt uns noch der Sommer in Lappland. Das soll aber auch nicht so bleiben 😉
      LG, René

  2. 3
    • 4

      Hallo Kirsi,
      wir danken für Dein liebes Feedback! Haben uns direkt in die Stadt und Gegend verliebt 🙂
      LG, René

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>