Backpack Stories – Faszination Finnland: Host Carla im Interview

Am 21. Februar 2017 ist es soweit: Wir schlagen ein neues Kapitel in Sachen FinnTouch auf, wenn ich in Köln erstmals auf der Bühne stehen und meine Leidenschaft für Finnland mit euch teilen werde. Ich würde mich sehr freuen, auch Dich dort persönlich kennenzulernen! Dass dieses Event überhaupt möglich geworden ist, habe ich Carla Vollert zu verdanken. Die selbstständige Event-Managerin hat die „Backpack Stories“ ins Leben gerufen und mich dorthin eingeladen.

Ein Meetup unter gleichgesinnten Travellern

Das Konzept der Shows ist bislang einzigartig hierzulande, denn neben den Vorträgen, für die Du ein Ticket kaufen musst, handelt es sich auch um ein kostenloses Meetup unter gleichgesinnten Travellern. Vorbeikommen, relaxen, sich austauschen – das finden wir wirklich klasse! Im Interview erzählt Carla, wie es zu dieser Eventreihe kam, welche Pläne sie für die Zukunft hat und warum sie gerne auch mal nach Finnland reisen würde. Dein Ticket für „Backpack Stories – Faszination Finnland“ bekommst Du hier – die ersten Events in Köln waren bereits weit im Voraus ausverkauft.

FinnTouch: Hallo liebe Carla, am 21. Februar 2017 haben wir ein „Date“ in Köln und ich werde bei Deiner Eventreihe „Backpack Stories“ einen ganzen Abend lang etwas über Finnland erzählen. Darauf freue ich mich sehr und möchte Dir an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für die Einladung danken. Kannst Du Dich eigentlich noch daran erinnern, wie wir erstmals miteinander in Kontakt kamen?

Carla Vollert: Hey! Ja sehr, sehr gerne. Ich folge Deinem Blog ja schon von Beginn an und da Du Dich bestens in Finnland auskennst, lag es nahe, dass ich Dir dazu einen Abend geben wollte! Ich bin mir nicht ganz sicher, aber Du bist mir mit Deinem Logo aufgefallen. Die liebe Saskia, mit der ich auch viel zusammen arbeite, hat da wieder großartige Arbeit geleistet. Und getroffen haben wir uns auf der letzten ITB, das erste und ich glaube sogar einzige Mal, richtig?!

„Wenn ich nicht reise, habe ich dieses unglaubliche Fernweh“

FinnTouch: So ist es, aber das werden wir zum Glück ja schon in Kürze ändern. Mit dem Logo von Saskia sind wir auch mega zufrieden! Wie kamst Du eigentlich auf die Idee, diese Eventreihe zu gründen und wie lange gibt es sie schon?

Carla Vollert: Wenn ich nicht reise, habe ich dieses unglaubliche Fernweh. Es ist bei jedem unterschiedlich ausgeprägt, bei mir gibt es Phasen mit richtigem Herzschmerz. Ich habe mir immer gewünscht, dass ich die Zeit zwischen meinen Reisen besser überbrücken kann. Gerne höre ich Reisegeschichten von anderen. Es erleben so viele Menschen so viele Dinge. Und dazu kommt noch, dass ich Event-Managerin bin und mich auf das Reisen spezialisiert habe.

Das alles zusammen hat dann die „Backpack Stories“ hervorgerufen. Es war eine Blitzidee. „Die wohngemeinschaft“ – ein Hostel in Köln, hatte eine ähnliche Idee und so haben wir den Plan schnell umgesetzt und die erste Veranstaltung im Oktober 2016 gestartet.

Carla liebt das Abenteuer und hat schon eine Menge von der Welt gesehen.

Carla liebt das Abenteuer und hat schon eine Menge von der Welt gesehen.

FinnTouch: Klasse! Das Besondere an „Backpack Stories“ ist ja, dass jeder willkommen ist – ganz gleich, ob er ein Ticket gekauft hat oder nicht. Denn neben den kostenpflichtigen Vorträgen zu verschiedenen Reisethemen ist das Ganze auch einmal im Monat eine Art gemütliches Meetup unter gleichgesinnten Travellern. Das ist in dieser Form glaube ich bislang einzigartig in Deutschland?

„Wir lassen uns jedes Mal etwas Neues einfallen“

Carla Vollert: Ja, in „die wohngemeinschaft“ in Köln möchten wir den Reisenden einmal im Monat, an den Eventtagen, wo viele Speaker auf der Bühne stehen, die Möglichkeit geben, andere Backpacker kennen zu lernen, sich auszutauschen und vielleicht den nächsten Travel Mate zu finden. Wir bereiten die Locations entsprechend mit Landkarten vor und lassen uns jedes Mal etwas Neues einfallen. Wir möchten diese Abende ganz besonders gestalten. Und dieser Teil ist absolut kostenlos.

FinnTouch: Wie zufrieden bist Du mit der bisherigen Resonanz auf die ersten Veranstaltungen?

Carla Vollert: Ich bin überwältigt. Die ersten beiden Shows waren bereits Wochen vorher ausverkauft. Dass es so einschlägt, hätte ich nie gedacht. Es freut mich aber, dass ich anderen Reisefreudigen einen tollen Abend bereiten kann und sie Geschichten aus der ganzen Welt zu hören bekommen.

FinnTouch: Was sind Deine Pläne mit „Backpack Stories“? Wird es die Events zukünftig vielleicht auch mal außerhalb von Köln in anderen deutschen Städten geben?

Carla Vollert: Backpack Stories ist ja noch ganz frisch geschlüpft. Für 2017 plane ich auf jeden Fall Veranstaltungen deutschlandweit. Die werden dann nicht so regelmäßig stattfinden wie in Köln, dennoch werde ich auch in anderen großen Städten die besten Speaker suchen und die Geschichten verbreiten. Darauf freue ich mich schon sehr, denn ich wurde schon so oft angesprochen.

„Ich möchte super gerne mal die Nordlichter sehen“

FinnTouch: Wenn Du persönlich verreist, wo zieht es Dich eher hin – in den ruhigen Norden oder doch eher in den warmen Süden?

Carla Vollert: Bisher muss ich gestehen, dass ich lieber in die Sonne reise. Das muss nicht gleich im Süden sein, aber es sollte warm sein. Letzte Woche war ich zwei Tage in Warschau. Die Stadt ist wunderschön, aber es war kalt und es lag Restschnee. Ich habe mir daher vorgenommen, nächstes Mal dann in den „richtigen“ Schnee zu verreisen. Ich möchte super gerne mal die Nordlichter sehen und vielleicht eine Schlittenhunde-Tour machen. Ich hoffe, ich erfahre in deinem Vortrag, dass zum Beispiel Finnland auch im Winter eine Reise wert ist!

FinnTouch: Ja das hoffen wir doch auch. Werden ja einige frische Eindrücke dann mitbringen. Was kommt Dir beim Thema Finnland eigentlich so ganz spontan in den Sinn?

Carla Vollert: Finnland verbinde ich mit wunderschöner Weite, Natur und Seen. Leider habe ich es bisher nur nach Schweden und Norwegen geschafft. Finnland würde ich gerne mal mit nem Bulli bereisen und einfach stehen bleiben, wo es mir gefällt.

FinnTouch: Neben Deinem eigenen Baby „Backpack Stories“ bist Du auch als selbstständige Event-Managerin für diverse Veranstaltungen wie die Digitale Nomaden Konferenz (DNX), die „Hyperborea“-Kinotour von Jannis Life oder die Awesome People Conference in Erscheinung getreten. Wenn ich jetzt selbst eine Idee für ein Event habe, kannst Du mir also bei der Verwirklichung behilflich sein?

Carla Vollert: Ja, auf jeden Fall. Ich habe mich aktuell für zwei Bereiche spezialisiert. Zum einen für die Reiseevents, die wir schon angesprochen haben, und zum anderen nenne ich es „Events für Selbstverwirklicher“. Darunter fallen dann die DNX, APC usw. Ich beschäftige mich selbst aktuell stark mit den Themen Online Marketing, ortsunabhängiges Arbeiten, Unternehmertum usw. Daher passen die Events zu mir und ich kann sie mit vollem Herzblut unterstützen. Mehr zu mir und meine Kontaktdaten findet ihr auf www.carlavollert.de. Ich freue mich mega, wenn ihr mit euren Ideen bei mir anklopft!

Mag es zwar am liebsten warm, ist aber auch Eis und Schnee mal nicht abgeneigt: Globetrotterin Carla Vollert.

Mag es zwar am liebsten warm, ist aber auch Eis und Schnee mal nicht abgeneigt: Globetrotterin Carla Vollert.

„Das ist für mich Freiheit“

FinnTouch: Die meisten Veranstaltungen hast Du für Leute organisiert, die aus der „digitalen Nomadenszene“ kommen. Wie nahe stehst Du dieser Bewegung und würdest Du Dich gar selber als digitale Nomadin bezeichnen?

Carla Vollert: Es gibt oft die Diskussionen, wann man ein digitaler Nomade ist. Ich bin jemand, der ortsunabhängig arbeitet und das auch voll und ganz ausnutzt. Ich war jetzt einen Monat in Dahab, Ägypten. Wenn ich in Deutschland bin, fahre ich etwa alle zwei Wochen zu meiner Schwester und ihrer Familie und bleibe ein paar Tage. Das ist für mich Freiheit und das ist alles, was ich wollte. Wenn ich spontan irgendwo bleiben möchte, dann mache ich das. Seit ich selbstständig bin, gehe ich kaum noch ohne Laptop aus dem Haus, daher geht das. Hahaha.

Ich kann mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen, mich aus Deutschland abzumelden. Gerade weil ich jetzt auch meine Eventreihe aufbaue. Ob ich daher ein digitaler Nomade bin, wie sich das die Leute vorstellen, darf jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann nur sagen, dass mich dieser Lifestyle absolut glücklich macht.

FinnTouch: Das ist doch ein sehr gutes Schlusswort. Vielen Dank für das Gespräch, liebe Carla, und ich freue mich schon auf unsere gemeinsame Veranstaltung in „die wohngemeinschaft“ in Köln.

Mehr über Carlas Reiseevents findest Du auf der Website der Backpack Stories und auf Facebook. Folge auch ihrem Reiseblog „Fernweh Meer Musik“, der ebenfalls über eine Facebook-Seite verfügt. Hier kannst Du Dir Dein Ticket für „Backpack Stories – Faszination Finnland“ bestellen – auch eine tolle Geschenkidee! (Fotos: FinnTouch & Carla Vollert)

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>