Die finnische Sauna und ihre Geheimnisse

Gehst Du auch gerne in die Sauna? Wenn ja, bist Du bestimmt die öffentlichen Saunabereiche in Schwimmbädern oder Thermen hierzulande gewöhnt. Es gibt da ja wirklich richtig schön angelegte Saunen, mit Saunagärten, kalten Tauchbecken und Ruhebereichen. Auch eine „richtige“ finnische Sauna darf da natürlich in aller Regel nicht fehlen. Wenn Du Glück hast, befindet sich diese sogar in einem echten Blockhaus. Ja, das kann richtig toll sein und zweifellos eine Menge Spaß machen. Dennoch wage ich die kühne These aufzustellen: Nur eine finnische Sauna in Finnland ist eine „wirklich wahre“ finnische Sauna!

Wer hat die Sauna nun eigentlich erfunden?

Bevor wir die finnische Sauna und ihr Regelwerk genauer unter die Lupe nehmen, wollen wir einen kleinen Blick zurück in die Historie wagen. Denn wahrscheinlich hast Du Dir irgendwann schon einmal die Frage gestellt, wer die Sauna denn eigentlich erfunden hat. „Na klar, die Finnen waren das, wer auch sonst?“, wirst Du Dir vielleicht auch denken. Ganz so eindeutig ist die Sache jedoch nicht. Denn Historiker gehen heute zumindest davon aus, dass das Schwitzbad bereits vor mehreren tausend Jahren im ostasiatischen Raum erfunden wurde.

Als die finno-ugrischen Stämme dann gen Westen zogen, wurde diese Tradition vermutlich einfach mitgenommen. Fakt ist aber: Niemand hat die Saunakultur und auch den Begriff Sauna als solchen so stark geprägt wie die Finnen. Von Finnland aus verbreitete sich das Saunieren auch nach Mitteleuropa, wo es sich jedoch im Laufe der Zeit teils in ganz andere Richtungen entwickelt hat. In diesem Blogpost soll es aber eher darum gehen, was die original finnische Sauna so besonders macht. Finnische Sauna – was ist das? Ich hoffe, Dich nach dem Lesen meiner Zeilen in Bezug auf diese Frage ein wenig schlauer gemacht zu haben.

Auch abends kann es in der Sauna sehr gemütlich sein.

Auch am späteren Abend kann es in der Sauna sehr gemütlich sein.

Die wichtigste Regel: Vergiss die Regeln!

Wenn Du in Mitteleuropa in eine finnische Sauna gehst, wirst Du direkt von einem Schild mit allerlei Regeln und Empfehlungen für das optimale Schwitzen empfangen. Wie lange sollte der einzelne Saunagang gehen? Wann ist Abduschen angesagt und wann ein Fußbad? Bei einem solch komplexen Regelwerk, das sicherlich gut gemeint ist, kannst Du schon einmal durcheinanderkommen. Doch jetzt die gute Nachricht, was die finnische Sauna in Finnland angeht: Die wichtigste Regel lautet hier „Vergiss die Regeln“! Denn hier geht jeder das Saunieren genau so an, wie er es für richtig hält. Das macht das Ganze für meinen Geschmack doch um einiges entspannter und unverkrampfter.

Duftaufgüsse? Der Finne liebt es pur

Ebenfalls überaus verbreitet in unseren Breitengraden sind Duftaufgüsse aller Art. Dabei kennt die Fantasie kaum Grenzen. Von Mentholkristallen über Honig bis hin zu exotischen Düften wie Orange-Ingwer reicht da die Palette. Kann man alles mal machen und auch ich persönlich kann dem ab und an durchaus etwas abgewinnen. Doch die finnische Sauna in ihrer reinsten Form hat mit derartigen Experimenten nicht mehr sonderlich viel zu tun. Der Finne liebt es pur. Dabei wird einfach nur klares Wasser mit dem „Löylylöffel“, einer speziellen Kelle mit einem langen Stil, aus einem Eimer auf den Saunaofen befördert. Und das gerne recht fleißig. Denn die finnische Sauna ist erst richtig gut, wenn Du Dir die Hände schützend vor das Gesicht halten musst und es unter den Fingernägeln kribbelt.

Die finnische Sauna mit Holzofen – das wirklich wahre Original

Elektrosaunen sind zwar praktisch, haben mit der urfinnischen Saunakultur aber ebenfalls nicht so viel zu tun. Wer es ganz traditionell mag, der schwört auf eine Sauna mit Holzofen. Das bedeutet natürlich wesentlich mehr Arbeit. Zur Vorbereitung muss Holz beschafft oder gar selber gehackt werden, dann musst Du das Feuer im Ofen erst einmal in Gang bringen und schließlich am Laufen halten. Das kann schon einmal ein paar Stunden dauern, je nach Saunaofen. Doch es lohnt sich! Denn meiner Ansicht nach ist es mit einem richtigen Holzsaunaofen ganz einfach authentischer und ursprünglicher. Alleine das Knistern der brennenden Holzscheite ist es schon Wert, sich die Arbeit zu machen.

Am meisten Spaß macht die finnische Sauna, wenn ein kühler See gleich in Sichtweite ist.

Am meisten Spaß macht die finnische Sauna, wenn ein See zum Abkühlen gleich in Sichtweite ist.

Geschlechtertrennung? Sind die Finnen etwa prüde?

Einen wirklich entscheidenden Unterschied zwischen der finnischen Sauna hierzulande und der Original finnischen Sauna stellt die strikte Geschlechtertrennung dar. Sind die Finnen also doch prüde? Das kann man so nicht sagen. Vor allem ist es wichtig an dieser Stelle anzumerken, dass diese Trennung auch nur für öffentliche Saunen gilt – die in Finnland ohnehin eine eher untergeordnete Rolle spielen. In der privaten Familiensauna hingegen ist es ganz normal, das Männlein und Weiblein gemeinsam schwitzen. In dieser Hinsicht haben die Finnen sogar ein wesentlich entspannteres Verhältnis zur eigenen Nacktheit, als ich es hierzulande kennengelernt habe.

Die finnische Sauna als Ort der Begegnung

Geht der Finne doch einmal in die öffentliche Sauna, dann sind oftmals Meetings mit Arbeitskollegen oder Geschäftspartnern an der Tagesordnung. So einige wichtige Deals wurden schon im Rahmen eines gemeinsamen Saunabesuchs über die Bühne gebracht. Doch nicht nur Unternehmer und Wirtschaftsbosse, sondern auch Politiker nutzen die finnische Sauna gerne als Ort für ein Treffen im entspannten Rahmen. Kein Wunder, möchte ich sagen, denn dieses Ambiente führt ganz einfach dazu, dass man sich rundum gut fühlt. Und wer sich gut fühlt, der wird wohl tendenziell auch eher weise Entscheidungen treffen.

Rauchsauna und Birkenzweige

Auf ein paar weitere typische Ausprägungen und finnische Sauna Rituale will ich an dieser Stelle gerne noch eingehen. Zum einen gibt es da die Rauchsauna – eine finnische Sauna in einer sehr ursprünglichen Form. Ihr entscheidendes Merkmal ist es, dass der Rauch sich hier tatsächlich im Innenraum ausbreitet, statt durch einen Schornstein nach oben wegzuziehen. Das macht die Rauchsauna – auf Finnisch „savusauna“ – ohne Frage zu einem eher gewöhnungsbedürftigen Vergnügen.

Ein anderes Ritual ist es, sich selber mit frischen Birkenzweigen – je nach Region „vihta“ oder „vasta“ genannt – auszupeitschen. Die leichten Schläge sorgen für eine bessere Durchblutung und die Prozedur muss sich vor keiner modernen Massage verstecken. Es ist jedoch, wie nahezu alles bei der finnischen Sauna, kein Muss.

Nach der Sauna bist Du einfach nur zufrieden und entspannt.

Nach der Sauna bist Du einfach nur zufrieden und entspannt.

(M)ein perfekter Saunaabend am Mökki

Zum Abschluss möchte ich Dir noch ein wenig von meinem ganz persönlichen, perfekten Saunaabend erzählen. Für mich gibt es nichts Schöneres, als die finnische Sauna am Mökki zu genießen. Im Blockhaus am Wald zu sitzen, ganz alleine beziehungsweise nur mit den Liebsten, und auf den glitzernden See hinauszublicken – unbezahlbar. In Sachen Löyly einfach Vollgas geben zu können, so wie man es möchte – ein Traum. Und wenn der Saunaofen dann wirklich auf Hochtouren arbeitet und so richtig bollert, geht es zur Abkühlung zwischendurch den Steg hinunter und mit einem Satz ins erfrischende, glasklare Wasser des Sees.

Diese Prozedur wird einige Male wiederholt, ehe schließlich auch das Waschen in der Sauna erfolgt. Heißes Wasser dazu stellt der im Saunaofen verbaute Tank bereit. Beim anschließenden Heraustreten in die einzigartige Waldluft fühlt man sich rundum hervorragend, völlig ausgeglichen und in sich ruhend. Einfach eine Wohltat für Körper und Geist! Für mich persönlich gibt es nichts auf dieser Welt, das einen vergleichbaren Zustand hervorruft wie die finnische Sauna in Finnland, am Mökki. Da dies jedoch leider nicht das ganze Jahr über möglich ist, gebe ich mich dann auch schon mal mit einer deutschen, öffentlichen Sauna zufrieden.

Finnland und Sauna – das gehört ganz einfach zusammen. Wie sieht es bei Dir aus? Gehörst Du auch zu denjenigen, die die finnische Sauna lieben? Wie sieht für Dich ein optimaler Saunatag aus? Verrate es uns weiter unten in den Kommentaren!

Share This Story

Kultur, Land & Leute

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>